transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 142 Mitglieder online 08.12.2016 23:33:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zum Amtsarzt geschickt"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Zum Amtsarzt geschicktneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.07.2007 12:03:38

Ich werde zum Amtsarzt geschickt, weil ich augenscheinlich zu krank bin oder nicht belastbar. Ich seh das gar nicht so, allerhöchstens zeitweise aus nachvollziehbaren Gründen
(siehe .. Stand der Dinge..)
Hat jemand Erfahrungen mit einer amtsärztlichen Untersuchung, ganz gleich, ob man selber arbeitsunfähig geschrieben sein wollte oder nicht. Mich interessiert alles.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.07.2007 09:55:40

für die Tipps die mich per Nachricht erreichen. Sehr hilfreich. Gerne mehr, ich sammle...


Hallo Poni!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.07.2007 13:13:27

Offenbar hast du tatsächlich gößere Probleme, als du dir eingestehen willst. Warum gehst du nicht zum Amtsarzt und versuchst, dass dir wirklich geholfen wird. Mit deiner Blockadehaltung tust du dir nichts Gutes.


Mach dir keine Sorgen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rondra1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.07.2007 14:24:43 geändert: 24.07.2007 14:43:38

Hallo,
mach dir keine Sorgen. Ich war selbst auch schon beim Amtsarzt, als ich bereits 3 Monate krankgeschrieben war, wegen Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen u.s.w.
Er hat mich gründlich untersucht und alle meine Krankheitsunterlagen durchgeschaut. Ihm verdankte ich dann eine gute Behandlung, die auch mal anschlug. Er hat meine Medikamente umgestellt und ich habe eine Verhaltenstherapie gemacht, damit ich lernen konnte, wie man sich entspannt. Die Diagnose war, dass es psychosomatische Beschwerden aufgrund von Streß und Überarbeitung waren.

Ich finde den Amtsarzt sehr gut, da er als neutrale Person eine objektive Diagnose stellen kann, die ein Arzt, den man schon seit Jahren kennt, vielleicht übersehen kann.
Denn man wünscht sich ja schon, dass man möglichst schnell gesund wird und es einem besser geht. Er führt Gespräche, wodurch der Zustand entstanden ist u.s.w.

Unterschätze Depressionen nicht. Sie sind nicht durch einen guten Tag wieder weg, sondern man muß es sozusagen verlernen. Denn sie setzen sich hartnäckig fest. Vielleicht schlägt dir der Amtsarzt ja auch eine Kur vor? Wäre das nix?
Ich habe deine Geschichte gelesen. Mir kommen viele Sachen sehr bekannt vor. Irgendwann kommt man in einen Teufelskreis. Man meint man darf auf keinen Fall fehler machen, streßt sich selbst und macht Fehler. Dadurch gibt es noch mehr Streß. Dann zieht die Schraube sich zu und man kommt nicht mehr raus.
Nutze den Amtsarzt als Chance und als Freund, nicht als Feind.

Gute Besserung und schönen Gruß
rondra1


wenn das so istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.07.2007 22:21:52 geändert: 25.07.2007 10:48:54

wie du das beschreibst, rondra, dann find ich das gut.
Natürlich nehme ich in meiner Situati0n jede Chance wahr, die mir wirklich hilft, und ich meine wirklich. Ich möchte ja weiter arbeiten, aber nicht um jeden Preis.( Weiß nicht, was daran ne Blockade-Haltung ist) Psychotherapie mach ich ja auch, und die soll mir helfen, meine Kapazitäten aber auch meine Defizite relaistisch einzuschätzen. Gucken, wo kommen meine Probleme her, was kommt von mir, was kommt von außen.
Ich werde auf alle Fälle mit dem neuen Schulleiter sprechen, bevor ich zum Amtarzt marschiere.


Was versprichst du dir von dem neuenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.07.2007 23:36:13

Schulleiter, der dich nicht kennt? Dass du erstmal nicht zum Amtsarzt musst? Du verschiebst die Lösung deiner Probleme in die Zukunft. Damit wirst du dir keine Freunde machen und es wird nicht besser werden.


Woherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2007 10:47:59 geändert: 25.07.2007 10:50:03

weißt du das alles so genau hugo?
Dann sag mir doch mal, was ich deiner meinung nach tun sollte!!


Zum Arzt gehen und dir helfen lassen.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2007 12:45:36

Und mitarbeiten! Wie es scheint, bist du durch deine Krankheit eine so große Belastung für dein Umfeld, dass du in deinem jetzigen Zustand nicht mehr fähig bist deine Aufgaben verantwortungsbewußt zu erledigen. Der Schulleiter trägt Verantwortung für die Schüler, für deine Kollegen, für sich und für dich. Tue dir selber den Gefallen und laß dir helfen, für dich und nicht für die anderen!


Was mach ich denn die ganze Zeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2007 16:58:10 geändert: 25.07.2007 17:01:25

hugo? zu Ärzten gehen und mir helfen lassen, wobei die Psychologen sagen, dass ich durchaus "gesund" reagiere, wenn mich immense äußere fiese Vorgehensweisen "krank" machen.
Lies doch mal richtig, ich will ja zum Amtsarzt, aber ich will dort nicht krankgeschrieben werden, wenn ich nicht total krank bin, wenn der Amtsarzt sagt, schalten sie mal ein halbes Jahr ab, gehen sie in Kur und kommen dann noch mal zu mir, nix lieber als das!!!!
Und was den neuen Schulleiter angeht: dem traue ich zu, dass er sich ein eigenes Bild von mir machen kann und meinen Ideen und Vorstellungen aufgeschlossener gegenübersteht als die alte Garde bei uns, die nix anderes kennen als elitäres Gymnasialdenken. ich kenne ihn nämlich schon etwas


Woher weisst du, dass du krank geschrieben wirst,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2007 13:05:36

wenn du noch nicht beim Amtsarzt warst? Noch mal, sehe es als Hilfe an! Der Arzt ist neutral. Den interessieren nicht die unterschiedlichen Ansichten über Schulpolitik und Unterrichtsstil. Der schaut dich an. Wenn er gut ist, kann er dir vielleicht helfen. Denke mal darüber nach wie weit oder wohin dich deine Ansichten bis jetzt gebracht haben. Wenn das in Ordnung für dich ist, mache weiter so, wenn nicht, dann nimm die Hilfe an.


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs