transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 62 Mitglieder online 10.12.2016 08:34:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Förderung durch Spiel und Spaß"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
ein paar Ideenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lebensformen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2007 07:12:19

Hallo,

meine SuS liebten die 2 Spielkarteien (Englisch)
READY - STEADY - GO! und WITTY GAMES vom Finken Verlag, außerdem das Spiel "Willi wills wissen - Das Quiz" von Kosmos und ein "Vier gewinnt" (im Großformat).

Viel Spaß und Erfolg
lebensformen


Leseförderungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2007 11:37:33

Meine Erst- und Zweitklassler liebten ein Lesespiel, das aber auch großen gefällt.

Ein Kind (oder eine Kindergruppe) kriegt die Fragekarten, das andere Kind die Antwortkarten.

Da die Karten immer wieder neu gemischt werden, entscheidet der Zufall, wie eine Frage beantwortet wird.

Beipiel: Glaubst du an den Weihnachtsmann? - Bei Sonnenschein immer.
Hast du schon einmal in eine Zitrone gebissen? - Wenn es niemand sieht.
Bist du ein Schmeichelkätzchen? - Nur bei 30 Grad im Schatten.

In einem anderen Durchgang, glaubt man dann vielleicht nur dann an den Weihnachtsmann, wenn es niemand sieht. Und man ist dann nur jedes Schaltjahr einmal ein Schmeichelkätzchen.

Leider sind nicht nur meine Karten schon arg ramponiert, sondern die Schachtel ist schon längst weg. Ich weiß also nicht mehr, wie das Spiel hieß. Vermutlich gibt es genau DIESES sowieso nicht mehr.

Aber ich kann mich erinnern, dass ich solche Spiele in unterschiedlicher Ausfertigung bei einigen Lehrmittelversendern gesehen habe.

Für deine Kinder ist es sicher zu schwer, aber für Schüler von Thread-Mitlesern:
Ich hab mal mit einer meiner Klassen ein entsprechendes Spiel gemacht. Ein Teil der Klasse schrieb Fragen auf ein Blatt. Der andere Teil Antworten.
Das war leichter für die Kinder. Einmal hatte ich es schon probiert: Fragen + Antworten. Da klebten die Kinder aber zu sehr an der Kombination und es waren oft keine Antworten, die so allgemein passend oder nicht passend waren.

Aus den Vorschlägen hab ich dann welche ausgesucht. Dabei hab ich darauf geachtet, dass möglichst von jedem Kind etwas dabei war.


@heidehansineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rondra1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2007 13:03:14

Da bringst du mich auf eine Idee! Das Spiel hatte ich als Kind auch. Mir kommt es super bekannt vor. Ich glaube ich muß mal meine Mama besuchen und den Dachboden durchstöbern....
Vielen Dank
Rondra1


@lebensformenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rondra1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2007 13:05:28

Ein Vier-gewinnt-spiel haben wir.
Das Ready - Go kenne ich gar nicht. Da muss ich mal nachschauen. Klingt aber sehr interessant. Englisch ist ja mein Fach *g*
Willi will´s wissen finde ich Klasse.
Vielen Dank
Rondra1


@dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rondra1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2007 13:12:17

Das schlimme ist, dass ich nicht glaube, dass es am Internet liegt. Viele meiner HS Kinder kommen aus extrem einfach Verhältnissen. Die wenigsten haben einen PC oder können damit umgehen. Das Internet können sich die meisten Eltern gar nicht leisten.
Ich glaube, es kommt daher das die Eltern nicht die Zeit haben oder sich die Zeit nehmen sich mit den Kindern zusammen zu setzen und mal Familienspiele zu spielen.
Ich bin manchmal echt erschrocken, wie viele Kinder ( auch schon in der Grundschule) Nachmittags in einen Kinderhort gehen oder allein mit älteren Geschwistern sind, weil die Eltern nicht da sind. Oft gibt es ja auch nur ein Elternteil oder sie haben einen Bauernhof und die Eltern sind beide auf dem Hof am Arbeiten und und und.
Ganz früher waren ja die Großeltern mit auf dem Hof und haben sich dann um die Kinder gekümmert. Das gibt es jetzt ja leider nur noch selten.
Ich finde es manchmal echt schlimm, vor allem weil es nicht anders zu händeln geht....
Gruß
Rondra1


Ich glaube, dass es nicht am Internet liegt, sondernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2007 13:27:19

viel mehr am Fernseher.

Früher wurde eben am Abend, vor allem an den langen Winterabenden doch viel öfter einfach "aus Langeweile" gespielt.
Besonders Kartenspiele und das "Mensch-ärgere-dich-nicht" waren solche Familienspiele. Die konnte (fast) jeder.

Heutzutage ist es viel einfacher, sich vor den Fernseher zu setzen.

Wobei es natürlich immer noch darauf ankommt, wie es in einer Familie "zugeht". Schon zu meiner Kinderzeit war eine Cousine, die mich besuchte, bass erstaunt, als ich mit Mutter und Oma (und mit ihr) eine Menge Spiele machte (Brettspiele, Schreibspiele, Kartenspiele, Pfänderspiele,...) Sie kannte das von daheim gar nicht. Und beneidete mich glühend.

Wir hier haben den Vorteil, dass fast alle Kinder im Kindergarten sind und dann zumindest von daher gemeinsame Spiele kennen.

Meine Schülerinnen und Schüler haben aber gelegentliche Spielstunden (vor allem an den Tagen vor den Ferien - ich habs hier schon mal beschrieben) sehr genossen und immer wieder erbeten.


Das erinnert mich daran...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rondra1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.08.2007 19:32:39 geändert: 01.08.2007 19:32:58

Wir hatten ja in den letzten Wochen ziemlich viele Orkane und Gewitter hier an der Nordseeküste. Ein Abend gab es dann auch ein Stromausfall.
Natürlich frage in der Schule wie es war und wer Angst hatte etc.
Da waren dann 3 Schüler ganz begeistert, da durch diese Situation die Eltern endlich Zeit hatten, da sie nix machen konnten. Sie haben dann beim Kerzenlicht gespielt.
- Das lässt einen dann doch nachdenklich stimmen, ob es wirklich zu Unwetterwarnungen kommen muss, bis sich die Familien wieder füreinander Zeit nehmen...
und natürlich gab es kein Kind in der Klasse, welches angst hatte. - Nur ich

Gruß
rondra


Tangramneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keinelehrerin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.08.2007 22:10:31

ist auch ein gutes Spiel um Auge-Hand zu trainieren.

Den Link mit den Streichhölzern habe ich mir auch runtergeladen.

Danke!!

Ich kopiere Spiele für die Regenpausen und bin daher auch sehr froh über Anregungen.

Schau doch auch mal bei Materialien nach, dort findest du auch Lük-Vorlagen, die sich gut laminieren lassen. Oder auch die Vorlagen für die geometrischen Hackbretter. Du findest aber auch Rätsel, die du haltbar machen kannst. Es lohnt sich auf jeden Fall mal nachzuschauen.


kim-spieleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.08.2007 22:18:24

kennt ihr sicher
trainiert gedächtnis und merkfähigkeit udn man braucht nicht mal was kaufen:

zum beispiel gegenstände auf dem tisch:
die kinder legen etwa 10 verschiedne gegenstände auf den tisch. dann schließen alle bis auf einen die augen, derjenige entfernt einen gegenstand. auf kommando öffnen die andren die augen und wer als erster den fehlenden gegenstand nennt , bekommt einen punkt.
kann man mit mehr als 10 dingen spielen, oder nur zu zweit (abwechselnd etwas entfernen), oder mehr als ein ding entfernen, oder alle kidner müssen aufschreiben, was fehlt (dann hat jeder die chance), oder...............

funktioniert auch mit dinge im raum/ an personen verändern, wenn jemand vor die tür geht etc.........


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs