transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 126 Mitglieder online 04.12.2016 23:50:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zurück zum Samstagsunterricht ???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Zurück zum Samstagsunterricht ???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.08.2007 19:20:18

Es kommt alles wieder, so auch dieser Vorschlag. Nur verstehe ich die Argumentation nicht. Unsere SuS sollen an einem Tag nicht zu sehr belastet werden und bis in den Nachmittag hinein Unterricht haben. Lieber entzerren und wieder am Samstag zur Schule gehen???
Komisch, wieso können die SuS in anderen Ländern das verkraften???

http://www.focus.de/schule/schule/bildungspolitik/nordrhein-westfalen_aid_69094.html


"Unsere" Frau Sommer...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.08.2007 19:31:38

..bildet irgendwie immer knapp vorbei, bei uns müssten ersteinmal Lehrer eingestellt werden um überhaupt adäquat unterrichten zu könnne, egal an welchem Wochentag


Das paßtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.08.2007 12:40:47

doch super in mein Forum "Sommerloch".

Das reiht sich munter ein in die Schwachsinnsvorschläge, wie z.B. während des Urlaubs Fortbildungen zu besuchen.
Wozu brauchen wir auch Urlaub? Oder mal zwei Tage am Stück für uns und unsere Lieben (egal, ob wir das aus Sicht der Kinder oder der Eltern sehen)?


Wir leben leider in einer Zeit, in der nur noch das Ökonomische zählt: bei Politikern, Wirtschaftsbossen - und bei uns (Geiz ist ja sooo geil!)

Insofern dürfen wir uns eigentlich nicht wundern...

LG

Hesse


Das passt nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.08.2007 12:53:02

in die Entwicklung zu Ganztagsschulen hin, die jetzt sogar mit Billigung der Bundesbildungsministerin favorisiert werden. Aber man darf sich über solche Vorschläge nicht wundern, unsere Politiker scheinen an Amnesie zu leiden - sie wissen heute nicht mehr, was sie gestern gesagt haben.


@christelineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.08.2007 13:37:57 geändert: 08.08.2007 13:39:33

Eben!

Wir entwickeln uns zu Ganztagsschulen und da widerspricht der Samstagsunterricht. Da immer mehr beide Elternteile berufstätig sind, ist es vielen Recht, wenn die Kinder länger in der Schule sind.

Samstagsunterricht heißt auch zurück zum typischen Frauenbild, das es vor Jahrzehnten gab. Und das ist unrealistisch. Werden die Stunden wochentags verkürzt, gibt es mehr Kids, die länger an den Wochentagen alleine gelassen sind - ich behaupte mal - die gesellschaftlichen Probleme werden noch mehr zunehmen.

Aufgrund der veränderten Arbeitssituation der Eltern müssen wir uns zu Ganztagesschulen hinentwickeln - so meine Meinung - oder es gibt eine "Elternzeit", wo danach ohne Probleme und Karriereverlust der Wiedereinstieg in den Beruf möglich ist. Doch das ist, wie wir wissen, eine Illusion.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.08.2007 14:55:20

Mich würde ja mal interesssieren, in welchen Bundesländern wirklich die Ganztagsschule auch für Grundschulen forciert wird - und zwar nicht als Sparmodell allein auf der Grundlage von 1-Euro-Kräften.
Sicherlich gibt es kreative Möglichkeiten der Umsetzung und es muss nicht alles finanziert werden.
Genauso wie Eingangsstufen, I-Klassen u.a. Konzepte finde ich es pädagogisch wertvoll und wäre sofort dabei ... wenn die Bedingungen andere wären.

Palim


Ob Samstagsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.08.2007 21:52:25

unterichtet werden soll, soll doch die Schulkonferenz entscheiden!
Wenn "meine" Schulkonferenz meint, es solle Samstags Unterricht stattfinden, dann ist das eben so.
Andere Leute arbeiten doch auch Samstags ...
Außerdem verliert sich die politische Diskussion sowieso wieder im Sande - alles schon mal dagewesen.
Der Lehrerberuf ist sicher nicht einfach, aber es gibt andere Jobs mit noch ganz anderen Anforderungen!
Ich habe immer im öffentlichen Dienst gearbeitet, locker 40-50 Stunden zusammengekriegt und dabei immer nur einen Tag in der Woche frei gehabt. Geht alles.
Ich habe auch nicht unbedingt Lust, Samstags zur Schule zu gehen - die Kiddis sicher auch nicht - aber andererseits auf Pfründen zu beharren, weils ja so schön ist und immer schon so schön war, finde ich auch nicht gut.



Ihr müsstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.08.2007 21:53:42

Euch jetzt bitte wahnsinnig aufregen!


Bist duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.08.2007 22:35:13

sehr enttäuscht, wenn wir das nicht tun?

Im Übrigen war die Rede davon, dass Lehrer dann evtl. an einem anderen Tag nicht zur Schule müssten.
Ich rege mich lieber über die Politiker auf. Wie heute dem Kölner Stadtanzeiger zu entnehmen ist, möchte Herr Rüttgers zwar einerseits den Schulen freistellen, samstags zu unterrichten, will aber andererseits per Gesetz festlegen, dass nach 6 Unterrichtsstunden immer und auf jeden Fall eine Stunde Pause sein muss. Das ist konsequent, nicht wahr? Kommen die 5.Klässler hier auf dem Land wegen einer Stunde Förderunterricht erst nach 15 Uhr nach Hause.



@ ishaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.08.2007 22:51:08 geändert: 08.08.2007 22:56:54

Bei uns ist das so!!!
1 Stunde Mittagspause bis 14.05 Uhr MUSS sein, egal, ob die Kinder Essen gehen oder nicht. Sie hängen rum, bis der Nachmittagsuntericht bzw. die AGs stattfinden. Aus stundenplantechnischen Gründen einfach hochziehen, weil die 6. Stunde ausfällt, darf nicht sein!!!

@ leonius
Hier geht es doch nicht darum, ob und wann die Lehrer einen freien Tag haben.
Der Hammer ist doch, dass auf der einen Seite den Schülern nicht mehr als 6 Stunden zugemutet werden sollen und damit die immer höher werdende Anzahl von Stunden auf den Samstag mitverteilt werden sollen.
Auf der anderen Seite laufen doch überall die Bestrebungen hin zur Ganztagsschule.

Wenn man sich die Schulen in anderen Ländern ansieht, z.B. in England oder Frankreich, da geht es doch auch. In Frankreich ist jeden Nachmittag lange bis in den Nachmittag Scgule - bis auf Mittwoch.
Aber nirgends findet man Unterricht am Samstag.

Versteht einer diese Logik ???


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs