transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 143 Mitglieder online 03.12.2016 20:54:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "III. Geschichte zum Weiterschreiben"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 19 >    >>
Gehe zu Seite:
1.31.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: franzy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.08.2007 14:02:42 geändert: 09.08.2007 21:30:02

Florian wurde von seiner Helferin vorsichtig an einen dicken Baum gelehnt. Er schaute noch ganz benommen auf die Zuschauermenge, die sich bei seinem unfreiwilligen Sturz gebildet hatte. So eine Fahrt in einem Offroad wäre eine tolle Sache. Fast konnte er schon wieder grinsen. Viel Platz für sich und sein Fahrrad und...genügend Zeit, um diese Gerdi mal genauer in Augenschein zu nehmen.
Doch nachdem Gerdi die Schlüssel sicher in den Händen hatte, steuerte sie energisch auf einen blauen Mercedes zu. Na was denn nun? Ganz langsam versuchte Florian, sich von dem Baum fortzubewegen. Immerhin war er ja krank. Er musste beim Sturz auch noch auf einem Stein gelandet sein. Am Kopf konnte er eine riesige Beule fühlen. Hoffentlich bekam es diese Oma nicht mit. Er konnte auf neue Ratschläge verzichten. Weiter kam Florian nicht mit dem Nachdenken. Timmy nahm seine Hand und zog ihn zum Wagen. Seine Handtuchbekanntschaft schob ihn hinein und knallte die Tür zu. Florian konnte noch nicht einmal protestieren und ergab sich in sein Schicksal. Die forsche Dame nahm auf der Fahrerseite Platz, klemmte sich ihren Strohhut auf den Kopf und rückte ihren Rock zurecht.
Timmy wollte noch einmal an den Badesee zu seinen Freunden. Er verabschiedete sich von seiner Omi und flitzte los. Florian schloss die Augen. Der Fuß schmerzte, im Kopf waren viele kleine Zwerge mit Hämmern beschäftigt und irgendwie war ihm immer noch schlecht. Erschrocken öffnete er die Augen, als der Wagen gestartet wurde. Im nächsten Moment ging die Fahrt los. Der Mercedes schoss vom Parkplatz und Florian begann zu brüllen: „Mein Fahrrad!“


1.32.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: siebengscheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.08.2007 18:50:14 geändert: 09.08.2007 20:10:05

„Das ist jetzt nicht Ihr Ernst, oder? Ich versuche Ihr Leben zu retten und Sie denken an Ihren blöden Drahtesel! Fehlt sonst noch etwas – vielleicht Ihr Buch oder ihre Decke?“ Oma Gerdi schien richtig wütend zu sein und als Bestätigung dessen, trat sie heftig auf die Bremse, so dass Florian hart in den Sicherheitsgurt gedrückt wurde.
‚Frau am Steuer’, schoss es ihm durch den Kopf.
Mit beiden Händen griff er sich an die Schläfen und versuchte, seine Kopfschmerzen wegzumassieren.

„Sie können gern wieder aussteigen und...“, fuhr Gerdi forsch fort.


1.33neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.08.2007 21:10:44 geändert: 09.08.2007 21:17:05

Mitten im Satz hielt sie inne. Scheinbar hatte Gerdi bemerkt, dass ihre Bremsaktion für Florian zu viel war. „Tut mir leid“, lenkte sie ein. „Schon gut“, knurrte Florian, „ich hole es morgen ab, wird schon keiner mitnehmen.“


2.1. (Darf ich das?)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.08.2007 22:15:28 geändert: 09.08.2007 22:24:35

Lena fluchte. Seit sie aus dem Urlaub wiedergekommen waren, ging in die Hose, was in die Hose gehen konnte. Murphy`s Law. Sie hatte nie daran geglaubt, aber offensichtlich glaubte es an sie.
Man konnte das Ende des Urlaubs fast noch in Stunden beziffern, die glückliche Familie, Mutter-Vater-Kinder, der perfekte Aufenthalt mit tollem Hotel, großartigem Strand, guter Stimmung - Harmonie und Erholung pur. Noch auf dem Rückflug hatte sie ihren schlafenden Mann angesehen und gedacht, wie gut sie es doch getroffen hatte. Auch ihre Töchter Mira und Stella hatten sich längst nicht so ekelhaft benommen, wie es in ihrem Potential gelegen hätte. Auf dem Flughafen angekommen, wäre ihre Familie das Vorzeigemodell für jeden Werbeclip gewesen.
Doch nun waren sie wieder zu Hause angekommen, und als hätte sie nur darauf gewartet, gab die treue Miele bei der ersten Maschine dreckiger Urlaubswäsche den Geist auf.
Damit nicht genug,………………..


2.2neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.08.2007 22:30:16 geändert: 10.08.2007 08:29:33

der Stolz der Familie, ein Biogemüsegarten , der vor dem Urlaub eine wahre Augenweide war und bei dem jedem, angesichts der tiefroten Tomaten, der satten grünen Paprika und Zucchini, der leuchtenden Karotten und dem knackig frischen Salat das Wasser im Mund zusammenlief, bot ein Bild des Schreckens.
Nicht nur, dass die unnatürlich starken Regenfälle der letzten zwei Wochen das jungeGemüse dahingerafft hatten. Eine fette Beute hatten auch nicht endende Scharen von ekelhaften, schleimigen und ausgehungerten Nacktschnecken gefunden, von denen etliche das gefundene Revier wohlgenährt besetzt hielten.

Die Reste der ausgiebigen Regenfälle waren nur bedingt in den Boden gesickert. Der Stand des Grundwassers zeigte sich deutlich im Keller, den man nur mit einem Nassstaubsauger und viel frischer Luft in seinen ursprünglichen Zustand zurück versetzen konnte.


2.3.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.08.2007 22:49:59 geändert: 09.08.2007 22:54:55

Während sich die Mädchen lautstark stritten und Lena überlegte, ob sie zuerst den Miele-Kundendienst oder den Versicherungsvertreter anrufen sollte, ging sie die Treppe zum Schlafzimmer hinauf. Dort fand sie ihren Mann – Koffer packend. An einen schlechten Scherz glaubend, fragte sie matt: „Und was genau soll das jetzt werden?“


2.4neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.08.2007 23:11:07 geändert: 09.08.2007 23:15:32

„Wonach sieht das denn wohl aus?“ fragte er kurz zurück. Während Lena versuchte, das aktuelle Geschehen in einen sinnvollen Zusammenhang zu bringen, sah er sie offen an. „Ich ziehe aus. Eigentlich wollte ich schon vor dem Urlaub gehen, aber die Kinder hatten sich so auf den gemeinsamen Urlaub gefreut. Nun ist es soweit.“


2.5.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.08.2007 23:18:36 geändert: 09.08.2007 23:33:11

Lena traute ihren Augen und Ohren nicht. Ronaldo zieht aus?? Was soll das? Ist das wieder einer seiner schlechten Scherze?
Sicher, es hatte in den letzten Wochen – vielleicht auch Monaten – immer wieder Streitigkeiten gegeben. Doch Lena war der Meinung, dass sich stets eine Lösung fand. Arbeit, Arbeit, Arbeit – alles drehte sich um seine Arbeit. Sie versuchte ihm den Rücken freizuhalten, sorgte für Ruhe im Haus, wenn er wieder einmal fieberhaft nach einer neuen Idee für Werbesendungen suchte.
Stets war sie bemüht, attraktiv zu bleiben, quälte sich auf dem Hometrainer und … ach, sie tat einfach alles, um an seiner Seite top zu sein, wenn er von seinen Auftraggebern zum Essen geladen wurde. Bewundernde Blicke zog sie oft auf sich, so manch einer von Ronaldos Geldgebern versuchte, mit ihr zu flirten.


2,6neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klamotte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.08.2007 06:54:32 geändert: 10.08.2007 07:23:02

Jetzt bloß nicht weinen, nicht laut werden. Ihre Gedanken fuhren Karussell und eine unbändige Wut stieg in ihr auf. So eine Hundsgemeinheit, auf Familie zu machen und hinterrücks den Auszug zu planen! So etwas sieht man sonst im Film. Gab es eine andere Frau? – Was hatte sie vielleicht alles gar nicht bemerkt in der letzten Zeit …?
Egal, nun galt es Wut in Würde zu wandeln. Sie holte tief Luft und war selbst erstaunt wie ruhig ihre Stimme klang. „Ok, Ronaldo, ich helfe dir beim Packen, dann bist du schneller weg! Überlege dir, was du den Kindern sagen wirst.“



2.7neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.08.2007 08:55:44 geändert: 10.08.2007 22:18:12

Die Kinder – die hatte er in seinem Packeifer ganz vergessen. „Ich kann ihnen das nicht zwischen Tür und Angel sagen. Für sie bin ich erst mal auf Geschäftsreise, das ist unverfänglich. Und in den nächsten Tagen werde ich – wenn ich meine restlichen Sachen hole - mit ihnen in aller Ruhe sprechen.“ Du Scheißkerl, dachte Lena innerlich und versuchte, ihre gespielte Ruhe nicht zu verlieren. Ihr Herz hämmerte, der Blutdruck stieg ins Unermessliche und in ihrem Kopf schienen Tausende von Wespen zu summen.
„Wo kann ich dich erreichen?“ stieß sie mit letzter Kraft hervor. Umständlich fingerte Ronaldo etwas aus seiner Brieftasche. Mareike Schmidt – Fotografin……..
Mehr wollte Lena nicht sehen. Ihre unterschwelligen Ängste fühlten sich bestätigt – es gab eine andere Frau!


<<    < Seite: 4 von 19 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs