transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 331 Mitglieder online 05.12.2016 13:54:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ballon basteln"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
@maria77neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.08.2007 23:20:11 geändert: 25.08.2007 23:22:25

in einem ersten schuljahr ist eigentlich nichts sehr viel von extrem langer lebensdauer...

die warmluft über den fön hat vorteile: so (und nicht anders) funktioniert ein heißluftballon (in dem fall auch ohne offenes feuer)

"nur" gezeichnet oder gemalt ist es ein statisches stück (also nichts, was sich in die luft erheben kann!)

und: ein vorschlag, den nachzuvollziehen niemand gezwungen ist...

es soll ja auch user geben, die fragen anderer lesen und dann für ihre lernergruppe etwas herausholen....

dafyline


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2007 01:03:12 geändert: 26.08.2007 01:07:26

An meiner Uni gab es damals für den Sachunterricht ein Seminar, indem es um die Sensibilisierung der Erwachsenen ging, Dinge mit Kinderaugen zu sehen. U.a. hatte der Dozent ein aus Fallschirmseide gebautes Modell eines Heißluftballons, der - von einem Teelicht (oder Fön - ich erinnere mich nicht mehr) mit heißer Luft gefüllt wurde und dann schwebte.

Ich denke, es ist nicht leicht, so ein Modell zu bauen. Zudem ist es zwar spannend, mit den Schülern über die Technik zu sprechen, das wäre aber wohl eher ein Projekt für ältere Schüler und weniger für die ersten Schulwochen.

Eigentlich geht es doch darum, den Wunsch der Kinder, Fara und Fu im Ballon darzustellen, nachzukommen. Dafür könnte man auch aus Pappe Ballons ausschneiden, von beiden Seiten anmalen, den Korb doppelt kleben und in ihn die Figuren Fara und Fu oder auch selbst gemalte von den Kindern setzen und alle an einer langen Schnur in der Klasse aufhängen. Vielleicht können die Luftballons sogar an dieser Schnur bewegt werden und so hin und her fliegen.

Ich glaube, ich habe auch schon solche Ballons gesehen, die von jedem Kind gestaltet waren, auf deren Korb ein Foto vom Kind geklebt war und das Geburtstagsdatum eingetragen wurde. Dann ist es ein Geburtstagskalender.
Noch eine Möglichkeit wäre, die Ballons aus einzelnen Segmenten zusammenzustellen - allerdings möchte ich nicht die ganzen Segmente vorher ausschneiden müssen. Ob ich mit Erstklässlern in den ersten Wochen mit Schablonen arbeiten möchte, weiß ich nicht - hier sind einige Schüler nicht in der Lage, Linien entlang zu schneiden.

Noch eine Idee wäre, gemeinsam einen Ballon zu gestalten, indem du einen großen Ballon aufmalst, ihn in viele Puzzleteile schneidest, jedes Kind ein Teil bekommt und es gestalten darf (anmalen, bekleben ...) Zum Schluss wird der Ballon auf einem großen Plakat wieder zusammengefügt. Solche Gemeinschaftsarbieten finde ich zu Beginn ganz schön, das sie die einzelnen Kinder zu einem Ganzen zusammenfügen, aber auch jeden für sich als Persönlichkeit stehen lassen.

Letztlich geht es doch um die Identifizierung mit den Figuren und darum, Erfolge zu sichern für die Schüler. Dabei stellt sich sicherlich auch die Frage nach der Dauer - wie viel Geduld bringen deine Kinder schon auf? Gerade in der ersten Klasse mache ich persönlich eher Abstriche beim Anspruch, wenn ich dafür dann alle Kinder zum Basteln bewegen kann und alle trotz einiger "Das kann ich nicht" probieren und schöne Ergebnisse bekommen.

Palim


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs