transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 59 Mitglieder online 10.12.2016 23:57:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "mathelehrer..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
mathelehrer...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rockgoere Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2007 21:28:00

boah ohne scheiß mal..ich hab ne mathelehrerin die sowas von unfähig ist..die ganze klasse versteht rein null was die uns versucht einzutrichtern..wir wollten mit ihr reden,aber sie ignoriert uns total..ich meine,wir schreiben abschlussprüfungen im mai 08..


:-(neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2007 22:11:04 geändert: 01.09.2007 22:13:59

Liebe Lehrer und Lehrerinnen hier bei 4 teachers. Ich bin ganz neu hier und habe ein Problem. Ich bin Schülerin der 10. Klasse einer Hauptschule. Wir haben Schwierigkeiten den Matheunterricht unserer Mathelehrerin zu verstehen. Leider lässt sie auch nicht mit sich reden. Was kann ich tun??

War es das, was du eigentlich schreiben wolltest?? Vielleicht liegt es am Ton, mit dem ihr mit eurer Lehrerin sprecht. Da hätte ich auch keine Lust, mit euch zu reden...


Hehe....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2007 23:35:03 geändert: 01.09.2007 23:35:15

Ich kann die schon verstehen und finde es zumindest tendenziell mal gut, dass sie sich Rat suchen und "wenigstens" hier melden.

Ich kenne das eher so, dass sich die Schüler häufig ins Unvermeidliche fügen, in dem "vermeintlichen" Wissen, dass sie bei Beschwerden eh den Kürzeren ziehen werden.

Das nur mal als Überlegung am Rande....


die erste sowohl als auch die zweite Reaktion auf den Ersteintragneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2007 09:53:16

sind richtig.
ad 1) Wenn man/frau konkreten Rat will, dann sollte er/sie etwas genauer sein und ggf. den Beitrag so formulieren, dass eine Antwort zur Sache selbst möglich ist.

ad 2) sich mal so richtig auszukotzen (und die Teilnehmerin tut es ja, ohne in ihren Worten unterhalb der Gürtellinie zu rutschen) muss auch seine Berechtigung haben.

Wenn ich mich frage, welche der beiden Optionen - Rat oder Ausk.... - die Forumseröffnerin verfolgt, so sieht es für mich momentan eher nach der zweiten aus, denn seit ihrem Ersteintrag war sie noch nicht wieder online. Aber vielleicht sieht dies ja heute Nachmittag schon etwas anders aus. Rockgoere, es wäre schön, wenn du dich dann noch mal melden könntest.


sprachebenen bewusst machen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2007 11:18:06

auch wenn einem die galle überläuft, sollte man doch in der lage sein, einschätzen zu können, in welchem rahmen man sich welchen wortschatzes bedient. ich würde diese wortwahl so nicht unkommentiert stehen lassen. das problem der sprachebenen und des entsprechenden ausdrucks muss den kindern / jugendlichen bewusst gemacht werden und das sollte auch hier geschehen!

miro07


@ rockgoereneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2007 11:28:20 geändert: 02.09.2007 16:18:08

ärger haben ist nicht angenehm, das stimmt.

meiner meinung nach kommt es auf die wortwahl an, mit der ich meinen (berechtigten oder auch nicht berechtigten) ärger vorbringe.

ich meine, wir schreiben abschlussprüfungen im mai 08..
… ich gehe davon aus, dass du nicht nur meinst, die abschlussarbeiten zu haben, sondern sie auch wirklich hast und dann wohl in richtung berufsleben starten wirst.

gerade deswegen ist eine sorgfältige wortwahl allen gegenüber sicher angeraten.

dafyline


Wissen wir denn keinen Rat für rockgöre?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2007 12:04:58

Denn genau diese Reaktion kenne ich auch aus anderen Foren:
Wenn man keine sachliche Antwort weiß, regt man sich über die Wortwahl/Rechtschreibung des Ratsuchenden auf.

Sicher wäre eine sachlichere Anfrage hier möglich und vielleicht erfolgversprechender gewesen.

Aber wenn ich da an so manche Einträge von Lehrerinnen und Lehrern denke? Auch die k...en sich manches Mal hier ganz schön aus. Da fällt es nur nicht so auf, weil es "unsere" Sprache ist und nicht die heutige Jugendsprache. Aber was die Heftigkeit,... betrifft: Genau das Gleiche!

Und nun zu dir, Rockgöre.

Habt ihr keinen Vertrauenslehrer (offiziell oder einfach jemand, mit dem ihr sehr gut zurechtkommt)? Diese Lehrkraft könnte euch, weil sie ja beide Seiten kennt, vermutlich besser raten wie wir.

Noch ein Tipp:
Habt ihr es schon mal mit Freundlichkeit und Aufmerksamkeit versucht?
Ich meine nun nicht nur mit einer freundlichen Anfrage, sondern einfach mal etliche Stunden mit einem mustergültigen Verhalten?
Das würde euerer Lehrerin zeigen, dass ihr lernen wollt und nicht nur an ihr rumnörgeln. Dann wäre sie vielleicht auch bereit, mit euch zu reden und euch etwas neu zu erklären.

Ihr würdet aber vielleicht auch merken, dass man dann auch manches versteht, was man bei einem anderen Verhalten nicht kapiert.

Und dann noch euere Fragehaltung:
Meldet euch bei der ersten Unklarheit, nicht erst irgendwann, wenn sich ein Berg Unklarheiten angesammelt hat.
Eine Mutige/ein Mutiger sollte das tun. Dann sollten aber die anderen sie/ihn aber auch sofort unterstützen, indem sie zeigen, dass es ihnen auch so geht. Dass der Frager/die Fragerin nicht nur "dumm" ist.

Wenn ihr genauer nachfragt, ist es für euere Lehrerin leichter, euch zu helfen. Also z.B.: "Bitte erklären Sie das noch einmal. Ich habe nicht verstanden, warum ..." oder "Bitte, erklären Sie mir das noch einmal! Ich denke nämlich, dass..."

Vielleicht könnt ihr auch anregen, es auf einem anderen Weg zu erklären: "Bitte, könnten Sie uns das aufzeichnen?" oder "Bitte, könnten Sie uns das an einem Beispiel vorrechnen?"

Lehrer und Lehrerinnen wollen ja verstanden werden. Aber manchmal macht ihr Schüler uns das ganz schön schwer.
Vielleicht fällt euch ja auch noch etwas ein, was die Lage entschärft.


Was, wenn rockgoereneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2007 12:06:02

unsere Beiträge wegen unserer Wortwahl nicht versteht?
Das arme Hascherl scheint ob der durch ihren Beitrag hervorgerufenen Reaktionen so verschreckt zu sein, daß es sich nach ihrer etwas ungeschickten Verbalattacke nicht mehr zu rühren scheint.


Also rockgoere, hier mein Vorschlag:

Laßt euren Klassensprecher mal unter 4 Augen!!!
ein Gespräch mit eurer Mathe-Lehrerin führen.

Themen:
1) Wir verstehen nicht .... (dabei ganz genau sagen, was ihr nicht versteht unbd warum ihr es nicht versteht)
2) Wir würden besser verstehen, wenn... (der Lehrerin einen Vorschlag machen, was von euch und von eurer Lehrerin getan werden könnte, damit ihr einander besser verstehen könntet).
3)Klar sagen, daß alle Schüler am Lernerfolg interessiert sind, weil die Abschlußprüfung im nächsten Mai so wichtig für eure Gesamtzensur ist.

Mit etwas gutem Willen klappts dann auch.

Falls nicht, empfehle ich danach ein Gespräch des Klassensprechers mit eurem Vertrauenslehrer über das Gespräch mit der Mathelehrerin mit der Bitte, sich in aller Ruhe einmal mit eurer Mathelehrerin darüber zu unterhalten.
Der Klassensprecher sollte nicht zu lange warten, sonst ist die nächste Arbeit schon verhauen.

Viel Erfolg und: kühlen Kopf bewahren!



@heidehansineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2007 16:22:43 geändert: 02.09.2007 16:25:26

ich konnte aus den worten von rockgoere keinerlei fragen entnehmen.

antworten geben ohne eine frage?

wer sagt, dass sie einen tipp, rat,... haben will???
ich gehe davon aus, dass sie ihren (berechtigten oder auch nicht berechtigten) ärger loswerden wollte und sonst nichts.
übrigens war sie seither nicht mehr on - was ja darauf schließen lässt.


dafyline


ach, Leuteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2007 17:00:27

Rockgoere hat ein Problem, das ist deutlich.
Vernünftige Ratschläge hat sie bekommen.
Laßt doch das Forum nicht entarten und zur Diskussion über unsere eigene Sichtweise werden.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs