transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 53 Mitglieder online 02.12.2016 23:36:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Pisa-Ergebnisse der Helene-Lange-Schule eine Mogelpackung?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 10 von 16 >    >>
Gehe zu Seite:
@ elefantneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.11.2007 19:42:00

http://kssa.de/index-Dateien/page155.html
rfalio
Übrigens statistisch aussagekräftig.
Ergebnisse einzelner Schulen wurden nicht propagiert, da die >Stichproben zu klein wären.


Ich glaube langsamneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.11.2007 21:07:53

ich werde absichtlich missverstanden: mir sind die PISA-Ergebnisse der HLS egal; ich wehre mich gegen den Missbrauch von verkürzten PISA-Ergebnis-Darstellungen auf allen Ebenen; (Ich habe mich durch den ganzen Bericht geackert); ich schrei nicht "Bayern vorn"; ich bin gegen Rankings durch PISA; mich interessieren Visionen von Schule, die z.B den in deinem angegebenen Artikel dargestellten Miss-Stand der sozialen Ungleichheit beseitigen und mich interessieren neue/ andere/ gute Schulkonzepte und ich engagiere mich im Rahmen meiner Möglichkeiten für Verbesserungen im bestehenden Schulsystem;
also klatscht mir bitte nicht mehr seit 2002 bekannte Tatsachen undifferenziert um die Ohren und vergleicht nicht Äpfel mit Birnen wie Privatschulen und Modellschulen, wie PISA und Jahrgangsstufentests;
ich diskutiere gerne, aber wenn, dann bitte redlich und das war jetzt alles keine
elefant1


@elefant1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.11.2007 23:28:29

Ich verstehe deinen Ärger gut. Das ist doch typisch für unsere Gesellschaft geworden. Wenn es unbequem wird, hängen sich immer wieder Leute an kleinen Formulierungen auf und bringen somit die ganze Diskussion zu Fall anstatt sich tatsächlich mit den Argumenten des Gegenübers zu beschäftigen. Ich finde es so schade. Und eigentlich auch für gebildete Menschen unwürdig.


Ich erinnere an die Überschrift!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2007 07:04:45

Klauben wir mal die Fakten aus der Diskussion zusammen:
Die HLS ist eine Schule, die ein neues Konzept hat und große Erfolge zeigt.
Sie wird deshalb als beispielgebend gesehen.
Mit ihren sehr guten PISA-Ergebnissen wurde Werbung für diese Art von Schule gemacht.
Die HLS hat eine für Gesamtschulen untypische Schülerpopulation ( 55 % gymnasialgeeignet, 15% HS geeignet); sie sucht sich die Schüler teilweise selber aus.
Die HLS hat nach eigenen Angaben ca 50 Lehrer für knapp 600 Schüler in 24 Klassen (auf dem Lehrerfoto hab ich 44 Lehrer gezählt). Ein Vergleich: Meine Schule mit 520 Schülern in 19 Klassen hat 33 Lehrer, entspricht 26,5 Vollzeitstellen ( damit sind wir schon überdurchschnittlich ausgestattet).
Das Max Plank Institut hat vor einer unbedachten Interpretation von Einzelergebnissen gewarnt http://209.85.129.104/search?q=cache:x8lkt6oCmIYJ:www.mpib-berlin.mpg.de/pisa/Stellungnahme_zur_dpa-Meldung.pdf+MPIB+vom+26.+November+2002&hl=de&ct=clnk&cd=2&gl=de

Wenn man nun alleine die "Lehrerausstattung" der HLS ( Schüler-Lehrerrelation 12:1; bei uns z.B. 19,6:1) an allen Schulen erreichen möchte, müsste man die Lehrerstellenzahl um 50 % erhöhen.
Abgesehen vom Finanziellen; gibts dafür überhaupt genug Lehrer?

Soweit die Fakten zur sachlichen Diskussion.

Ich stimme mit allen überein, die sagen, die Bedingungen müssten verbessert werden.
Ein Traum wären folgende Verhältnisse:
http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Schule/s_1370.html

Bis es so weit kommt, arbeiten wir im Kleinen, jeden Tag ein bisschen besser, egal welches Alter und welches Bundesland.
Aber ich möchte nicht dafür beschimpft werden, dass ich den vorgegebenen Rahmen ( der Schulpolitik) nicht sprenge. Häufig gibts dann nämlich Scherben.
rfalio


Wenn ich mir in Bayern die Übertrittsquotenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2007 14:04:03

ansehe, meine ich, dass die HLS mit ihrer Quote, 55% gymnasial- und 15% hauptschulgeeignet, ganz gut liegt. In unserem Ort treten zum Teil um die 80-90% der Kinder einer Schulklasse ins Gymnasium über.

Natürlich kann jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten für eine Verbesserung eintreten. Man sollte nur nicht den Menschen Steine in den Weg räumen oder unlautere Methoden vorwerfen, die auch andere Wege gehen wollen und bereit sind auch mal Scherben für sich in Kauf zu nehmen.


@hugoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2007 14:33:45

Unlauter ist es,
Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
Mich würde mal wirklich interessieren, was eine "konventionelle " Schule mit derselben Lehrer- Schülerrelation erreichen würde.
rfalio


Genau das ist der Knackpunkt!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2007 14:43:05

PISA hat eben nicht Schulen verglichen und in ein Ranking-System gebracht, sondern die Leistung von 15Jährigen in verschiedenen Staaten in verschiedensten Schulsystemen.

Und noch einmal: die HLS vergleicht sich auf ihrer Homepage nur mit anderen Versuchsschulen
und nicht mit niederbayrischen oder sonstigen Realschulen.

Dass wir an staatlichen Schulen bessere Bedingungen brauchen, hat ja nun wirklich niemand bestritten.
Allerdings wird man die kaum erhalten, wenn man sich im Glanz der bayrischen PISA-Ergebnisse sonnt.
Unter Blinden ist der einäugige König.
elefant1



@raflioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2007 15:20:20

Das hoffe ich doch, dass diese Veränderungen auch an den Regelschulen möglich sind. Ich glaube nur nicht, dass es allein auf die materielle und personelle Ausstattung einer Schule ankommt. Genau so wichtig ist die Überlegung, welche Inhalte sollen vermittelt werden und wie können diese vermittelt werden, damit alle Kinder die gleichen Chancen erhalten.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2007 15:39:50

Meiner Meinung nach, ist es so, dass einige der LehrerInnen, die hier schreiben, sich schon viele Gedanken - und nicht nur diese - zur Verbesserung der Unterrichtsqualität gemacht haben, Inhalte nicht einfach übernehemn und wirklich bemüht sind, allen Kindern die gleichen Chancen zu geben, Unterrichtsformen ändern und neue Wege gehen.
Leider finde ich, dass meine Überlegungen nicht allein von mir umgesetzt werden können und Schule gerechter wäre, wenn die personelle Ausstattung eine andere wäre.
Und dafür möchte ich weder LehrerIn einer Modellschule noch einer Privatschule werden.

Palim


Wie sehr wünsch ich mirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2007 16:47:01

die warme Sonne.
Dass manche Schulen / Bundesländer bei PISA gut abschneiden, ist sicher kein Grund, sich im Erfolg zu sonnen. Man kann immer noch etwas verbessern.
Es ist aber schon ein Grund nachzufragen, was diese Schulen mit einer adäquaten Personalausstattung ( so wie manche Vorzeigeschulen s.o.) mehr hätten leisten können.
Es bleibt für mich schon die Frage:
Warum sind Bundesländer, die "fortschrittliche " Schulkonzepte ( allerdings ohne die zugehörige Ausstattung) propagieren, dann in diesen Tests weiter hinten, während Bundesländer mit "konventionellen" Konzepten (und etwas besserer Ausstattung) weiter vorn liegen.
Das scheint mir schon ein Indiz dafür zu sein, dass die Rahmenbedingungen wichtiger sind als das Konzept.
rfalio


<<    < Seite: 10 von 16 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs