transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 10.12.2016 04:36:34
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hallo Feuerwehrkräfte!!!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Hallo Feuerwehrkräfte!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sputnickel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2007 22:56:14

Ich möchte mich nicht nur einfach als neues Mitgleid vorstellen, sondern hab da gleich eine Frage:
Ich bin seit 11 Monaten Mutter einer Tochter und habe leider keinen Krippenplatz für sie bekommen.
Vor 5 Monaten hatte ich ein auf drei Monate befristets Feuerwehr-Angebot abgelehnt und nun habe ich erneut eine Stelle (ab sofort für 25 Stunden bis Ende Januar 2008) erhalten. Da meine Kleine ab morgen dann jeden Tag für mindestens 6 Stunden an eine Tagesmutter abgegeben werden müsste, sie daran aber absolut noch nicht gewöhnt ist, denke ich daran, auch diese Angebot abzulehen und statt dessen dafür zu sorgen, sie in der nächsten Zeit nach und nach an eine Tagesgruppe zu gewöhnen, damit ich dann im Februar duchstarten kann. Ich habe aber Angst davor, dass eine erneute Absage meinerseits dazu führen kann, dass die Landesschulbehörde mir gar nichts mehr anbieten wird...
Hat da jemand Erfahrung und kann mir einen Tipp geben?
Mir ist es überaus wichtig, bald wieder zu arbeiten, aber das Wohl meiner Tochter geht einfach vor.

LG Myriel


keine panik!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dzenata5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2007 09:09:31

hallo sputnik,
ich bin zwar keine lehrerin aber berufstätige mutter von 6 kindern und ich kann aus meiner erfahrung sagen: wenn du eine gute tagesmutter (vielleicht noch mit einem anderen kind zusammen) gefunden hast, ist das für dein kid nicht schlecht. meinen kindern taten derartige tagesmütter sehr gut. sie wuchsen nicht mal zeitweise als einzelkinder auf. heute sind drei davon groß und laut eigenen aussagen haben sie nie darunter gelitten. ein krippenplatz ist nicht immer die beste alternative.
ich an deiner stelle würde mir tagesmütter ansehen, natürlich mit deiner tochter! und nur auf februar verschieben, wenn keine für euch passende dabei ist.
liebe grüße und viel erfolg wünscht dir nata


Tagesmutter ist eine gute Lösung!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elsaw Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2007 18:53:37

Mein Enkel war von 1/2 bis drei Jahre bei einer Tagesmutter, die gleichzeitig bis zu 5 Kinder betreut hat. Es war ein richtiger Mini-Kindergarten und er hat dadurch sehr viel gelernt, mehr als in einer Kinderkrippe, weil sich die Tagesmutter intensiver um jedes einzelne Kind kümmern konnte. Jetzt ist er im Kindergarten, provitiert aber immer noch von den Ergebnissen dieser Früherziehung. Er malt mit Hingabe, liebt Musik, kennt sich in der Natur gut aus usw.
Mach dir bloß keinen Stress und wenn du eine für dich akzeptable Tagesmutter gefunden hast, dann nimm die angebotene Stelle an. Es wird euch beiden helfen.
LG ElsaW


Danke!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sputnickel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2007 19:08:49

Danke für die Anregungen!
Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, diese Stelle noch nicht anzunehmen, sondern statt dessen Smilla jetzt nach und nach an eine Tagesmutter zu gewöhnen. Dabei fühle ich mich (und sicher auch meine Tochter)wohler, zumal ich die Tagesmutter dann auch kennenlernen kann und nicht gleich morgen von Null auf Hundert jemanden blind vertrauen muss.
So ist Smilla dann bis Februar an eine Tagesmutter gewöhnt und ich kann frohen Herzens eine volle Stelle antreten!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs