transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 549 Mitglieder online 07.12.2016 19:50:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "ab Schuljahr 2007/08 neue Arten von Arbeiten - Niedersachsen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

ab Schuljahr 2007/08 neue Arten von Arbeiten - Niedersachsenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2007 23:26:29 geändert: 03.10.2007 23:23:15

an meinem Gym gibt es ab diesem Schuljahr neue schriftliche Leistungsmessungen: Über das ganze Sj werden 4 Arbeiten geschrieben, die in Reinkultur 3 Skills abdecken: 1. Listening comprehension 2. reading comprehension 3. text production
eine der skills wird man doppeln.
diese Klassenarbeiten machen 30 % der Zeugnisnote aus.

Nicht erlaubt ist es, wie bisher, Grammatik in Klassenarbeiten zu überprüfen. Zu (nicht notwenigerweise: nach) jeder Unit schreibt man einen Grammatiktest. die Ergebnisse dieser Tests fließen mit 30 % für klasse 5-7 und 20 % für Klasse 8-10 in die Endnote.

Den Rest macht die mündliche Note aus, die sich zusammensetzt aus: Beteiligung am Unterricht, Sorgfalt bei den Hausaufgaben , Vokabeltests, presentations etc. - Klasse 5 - 7: 40 %, Klasse 8 - 10: 50 %.

Das bedeutet, dass an Klassenarbeitsvorschlägen verstärkt jetzt auch Multiple-Choice-Überprüfungen angenommen und freigeschaltet werden.


Geeignetes Material zu diesen Prüfungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: c-eckhardt Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2007 17:57:25

Was auch immer man über diese neuen Vorgaben denken mag, sie scheinen jedenfalls direkt zu den Cambridge -Zertifikaten zu führen. Für die 9. Klasse des Gymnasiums scheint mir der PET-Test geeignetes Material zu bieten. Die Tests sind sehr zuverlässig und es gibt ausreichend Tests bei verschiedenen Verlagen. Beispiele finden sich unter

http://www.cambridgeesol.org/support/dloads/pet_downloads.htm

Gruß, Christian


darf ich es direktneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2007 18:08:23

verlinken? -> http://www.4teachers.de/url/1935

miro07


Derneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2007 21:11:51

Abschlusstest RS Kl. 10 im Mai 2007 in Niedersachsen war ein Original-PET-Test vom Cambridge Certificate. Die neuen Trainingshefte Abschlussprüfung vom Klett-Verlag und inzwischen wohl auch vom Starck-Verlag sind genau darauf abgestimmt und gut zum Üben.
Das alles trifft aber nur für die 10. Klasse RS zu. Die Änderungen bei den Klassenarbeiten betreffen aber auch die anderen Jahrgänge.


freiwillig?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: three3 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2007 00:01:30

bernstein: macht ihr das "freiwillig"? worauf basiert diese neuerung? wie schätzt du das ganze ein? gerecht? motivierend? innovativ? nachahmenswert?....


freiwillig sicher nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2007 00:10:46

denn es wurden einigen Mitgliedern der FK Englisch schon diese Neuerungen übermittelt bei Fortbildungen.

Ob gerechter, ob besser vermag ich noch nicht zu sagen, da wir alle noch keine Arbeit geschrieben haben. Aber es ist aus meiner Sicht schon in ordnung Arbeiten in Form von "Reinkulturen" zu schreiben, ohne zu viele Fertigkeiten abzuprüfen.

bernstein


Hierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2007 00:12:38

die Bildungsstandards /Kerncurricula für Niedersachsen, wer sich das antun mag

http://db2.nibis.de/1db/cuvo/ausgabe/index.php?mat1=13


Besser!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2007 01:18:59 geändert: 04.10.2007 01:20:28

Habe klexels Link überflogen. Es scheint genau das zu sein, was wir in NRW mit den Abschlussprüfungen haben. Nur dass wir nicht so genaue Vorgaben für die Klassenarbeiten haben. Eigentlich haben wir schon die Vorgabe, dass Klassenarbeiten "aus einem Guss" sein sollten, d.h. wenn Grammatik, dann konkret auf den Text bezogen, der z.B. als Leseverständnisaufgabe gegeben war. Nur hält sich da niemand dran....

Warum besser? Wenn ich eine Fremdsprache lerne, sollte es doch mein Ziel sein, die Sprache in mündlicher und schriftlicher Form zu verstehen und mich in ihr ausdrücken zu können. Genau diese Kompetenzen werden jetzt abgeprüft. Wünschenswert wären natürlich auch mündliche "Prüfungen", die den Status von "Klassenarbeiten" haben.

Man stelle sich jemanden mit Deutsch als Muttersprache vor, dessen Schulzeit lange her ist oder nicht sehr ergiebig war. Er/sie spricht die Sprache fließend, versteht alles, sowohl mündlich als auch schriftlich. Und dann soll dieser Mensch Grammatikarbeiten schreiben, in denen er das Plusquamperfekt adäquat benutzt, den Konjunktiv in der indirekten Rede perfekt beherrscht, etc. Am Ende käme dabei heraus, dass er/sie die Sprache nicht beherrscht....

Ich bin jedenfalls froh, dass ich dieses Jahr zwei zehnte Klassen in Englisch habe (10A und 10B), in denen ich im Hinblick auf die zentrale Prüfung an den wesentlichen Kompetenzen arbeiten kann. In den anderen Klassen, in denen ich unterrichte, tuen sich die Schüler noch sehr schwer damit. Sie hätten halt gerne wie gewohnt, bestimmte Grammatikthemen zum Lernen (möglichst Aufgaben, die nach dem Muster "rot kommt zu grün und gelb zu lila" zu lösen sind, es darf dann eigentlich auch Chinesisch sein ), die sie dann wie gehabt nach der Klassenarbeit vergessen. Englisch verstehen und sprechen/schreiben lernt man so nicht. Jedenfalls nicht an der HS.

ishaa
Nachtrag: Dir, liebe klexel vielen Dank für den Link, finde ich dort doch wieder ganz viele neue Übungsaufgaben für meine Lieben!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs