transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 20 Mitglieder online 08.12.2016 05:25:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Konvertiten als Terroristen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Konvertiten als Terroristenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2007 11:40:02

Was sind das eigentlich für Figuren (ich weigere mich, solche Gestalten als Menschen zu bezeichnen), die in ihrem irren Wahn glauben, sich besonders beweisen zu müssen, indem sie Bomben bauen und damit Anschläge zu verüben aus Haß gegen "die Amerikaner"?

Aber wenn das Ganze überhaupt etwas Gutes hat, dann vielleicht das, daß nun auch der Letzte hierzulande begriffen haben sollte, daß wir Ziel solcher Fanatiker sind - unabhängig von unserer Politik.

Solche Subjekte brauchen keinen "Grund" für ihre feigen Pläne und Taten - die schnitzen sich einfach einen...

Und das Schlimme ist, sie reiten die große Mehrzahl der friedlichen muslimischen Mitbürger mit rein (siehe z.B. die Diskussion um die Moschee in Köln), weil jeder Muslim ein potentieller Terrorist zu sein scheint...

LG

Hesse


Ich glaube nicht, dass diese Typen gläubig sind,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elsaw Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2007 16:31:05

denn wenn sie sich in den großen Weltreligionen auskennen würden, müssten sie feststellen, dass im Grunde alle die Gewalt ablehnen. Ich glaube auch nicht, dass sie als Christen - vor ihrem Übertritt zum Islam - gute Menschen gewesen sind. Es handelt sich um Verblendete und die gibt es leider immer wieder und überall. Auch in unserer Geschichte sind solche Erscheinungen bei der RAF vertreten gewesen.
Wir können uns darüber aufregen oder auch nicht, wir werden es nicht ändern. Das einzige, das wir tun können, ist wachsam zu sein und unsere Schülerinnen und Schüler vor solchen Erscheinungen zu warnen.

LG ElsaW


Kleiner Widerspruchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2007 17:59:57

Sowohl im Koran als auch im AT findet man, wenn man sucht, Stellen, die Gewalt verherrlichen bzw. zur religiösen Pflicht erklären.
Die Konvertiten suchen in der neuen Religion Anerkennung, Bestätigung, Selbstwertgefühl usw.
Sie sind ( und das ist nicht auf den Islam beschränkt) meist "päpstlicher als der Papst" und geraten daher eher in extreme Ausprägungen der neuen Religion. Sie greifen sich dann eben diese Stellen heraus und sehen den großen Zusammenhang nicht mehr.
Im Islam ist das durch das Fehlen einer zentralen Autorität sehr leicht, da man immer einen Iman findet,der diese Sehweise trägt.
Außerdem werben gerade die fanatischen Gruppen wesentlich stärker als die gemäßigten.
Ich denke, da ist auch eine gewisse Zielgerichtetheit dahinter ( die schauen nicht wie Moslems aus, die werden weniger kontrolliert und sind weniger verdächtigt).
Leider hat die Menschheit nie gelernt, dass blinder Fanatismus gleich welcher Art nicht menschlich ist, weil ein Wesensmerkmaldes Menschen, die vernünftige Überlegung ( ob ratio, logos, Vernunft... genannt), auf der strecke bleibt.
rfalio


@ rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elsaw Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2007 19:00:17 geändert: 07.09.2007 19:00:45

aber nur wenn man sie aus dem Kontext reißt und nicht sachgemäß interpretiert bzw. auslegt. Das machen aber gerne Menschen, die sich mit der Religion nicht tief genug beschäftigt haben und dazu gehören auch diese Terroristen.

LG ElsaW


hat fanatismusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2007 22:10:51

nicht auch schon etwas mit der entmenschlichung des "gegners"zu tun?

fragt ein atheistischer, aber nichtsdestotrotz religös bewanderter

sopaed


Da möchte ich einmal einhaken...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.09.2007 11:05:21 geändert: 08.09.2007 11:22:05

zu hesses und soapeds Bemerkungen:

Heute stand in der Zeitung, dass besagter Bombenbastler Fritz mit 15 die Trennung seiner Eltern erlebt hat und dann eben in die extrem islamistischen Kreise in Ulm kam.

Irgendwie erahne ich die menschlichen Ursachen: ein Jugendlicher, in der Pubertät, muss die Trennung seiner Eltern miterleben, die sicher nicht ganz urplötzlich kam. Wer weiß, was er vorher schon an psychischen Belastungen erfahren hat? Wie sind die Eltern mit ihm umgegangen?

Bei solchen Einschnitten denke ich, sind Jugendliche für solche Extreme empfänglich. Wird das raffiniert in Gehirnwäschemanier gemacht und definiert dieser Jugendliche nur noch seinen Selbstwert dadurch und ist dazu intelligent, denke ich schon, dass es zu solchen Auswirkungen kommen kann.

Wenn ich an die 70iger und 80iger denke, als Sekten aggressiv auf Straßen warben und Leute für sich zu gewinnen versuchten, was auch öfter gelang - es ist von der Beeinflussung dasselbe, aber brachte eben keinen Schaden für die Allgemeinheit. Ich selbst bin schon mit solchen Sektenwerbern ins Gespräch gekommen und man brauchte viel Standvermögen, um sich ihnen zu entziehen, denn sie arbeiteten mit psychologischen Tricks.

Ich möchte diesen Fritz nicht verteidigen nur den Blick auf die menschliche Tragödie richten, die da dahinterstecken kann.
Als Usache für sein Verhalten sehe ich das Versagen ganz anderer.
Und: Extremes Verhalten richtet den Fingerzeig auf tiefe menschliche Verletzungen und Schwachstellen, wozu im Gegengewicht wenig Positives erfahren wurde.

Letztendlich ist die Gesellschaft gefordert durch ihr Verhalten solche Dinge zu verhindern. Dies fängt schon durch Anteilnahme an Problemen in unsererm Umfeld an: dort, wo Hilfe gebraucht wird, Hilfe anbieten und nicht wegschauen.


ysnpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.09.2007 11:23:58

Mag ja alles sein, wenn es sich aber um intelligente Menschen handelt, sind sie für ihr Tun auch voll verantwortlich - ob nun die Eltern geschieden waren, die Uroma von einem Pferd getreten wurde, bei ihrer Geburt Neumond war oder was auch immer - .

Eine der Konsequenzen ist sicher auch, sich als Gesellschaft intensiver um die "Aufzucht" unserer "Jungen" zu kümmern, ob das den Vertretern des hehren Elternrechts nun in den Kram paßt oder nicht.

Wenn wir in der Schule erleben, daß Kinder nicht in der Lage sind, sich zu konzentrieren,
wenn offensichtlich bei vielen von ihnen Bindungsfähjigkeit und Empathie völlig fehlen etc.

muß weit vor der Schule sehr viel schiefgelaufen sein.

Dort muß angesetzt werden, damit unsere Kinder, unsere Zukunft, endlich wieder im wahrsten Sinne des Wortes "gesellschaftsfähig" werden können.
Dazu gehören auch für mindestens zwei Generationen verpflichtende Angebote für die Eltern eingedenk des alten Sprichwortes: "Vater/Mutter werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr!"

Komme mir keiner damit, das sei zu teuer.
Nichtstun wird auf Dauer unbezahlbar.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs