transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 13 Mitglieder online 05.12.2016 03:36:48
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Soll ich eine Klassenfahrt machen!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Soll ich eine Klassenfahrt machen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2007 16:42:27

Ich leite eine Klasse 9H. die Klasse war im letzten Schuljahr schon recht schwierig, trotzdem war ich zunächst gewillt eine Abschlussfahrt zu machen und habe drei Vorschläge (zwei in D und einen in Italien) gehabt. Meine Schüler haben an allem herumgemäkelt und sich außerdem total daneben benommen. Nachdem ich mehrmals darauf hingewiesen habe, dass ich bei weiterem schlechten Benehmen keine Klassenfahrt mit ihnen mache änderte sich rein gar nichts. Ich habe die Konsequenz gezogen und die Fahrt abgesagt. Letzte Woche nun meinte die Klasse sie wolle mich mit gutem Benehmen davon überzeugen doch eine Fahrt zu machen. Ich sagte, sie können es versuchen, aber ich würde keine Zusagen machen.
Beim Elternabend waren dann 6 von 14 Eltern anwesend, ein Elternteil hatte sich entschuldig. Die anwesenden Eltern konnten meine Gründe für die Absage sehr gut nachvollziehen, aber sie wünschen, dass ich ihr inzwischen recht gutes Verhalten (5 Tage!), welches hoffentlich anhält, doch mit einer Fahrt belohnen solle.
Ich will aber keine Zusage machen, denn wer garantiert mir für das gute Verhalten auf Dauer (am Freitag gab es schon wieder die ersten Probleme; jetzt haben sie 14 Tage Berufspraktikum, dann Ferien).
Wenn ich wirklich eine Fahrt machen will, müsste ich jetzt schon buchen, aber nur etwas, was man kostenlos im Dezember /Januar noch absagen könnte (holte ich für eine Utopie).
Mein Bauch sagt mir, dass ich keinesfalls eine mehrtägige Fahrt machen soll. aber irgenwie weiß ich im augenblick nicht 100ig, was ich tun soll.
Was meint ihr?


Hallo, silberfleck!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2007 16:58:38

Dein Problem haben viele Kolleginnen und Kollegen, das weißt du ja.
Du hast schon beim Elternabend deinem Unbehagen Luft gemacht und auch Verständnis gespürt; niemand von uns kann und will dir sicherlich einen verbindlichen Vorschlag machen, denn du schreibst ja:
Mein Bauch sagt mir, dass ich keinesfalls eine mehrtägige Fahrt machen soll.
Deine Gewissensbisse "adeln" dich: du machst es dir nicht leicht, und deine Foreneröffnung zeigt dies.
Du selbst musst es wissen, ob es dir "reicht" mit dem Entgegenkommen oder ob du Gnade vor Recht gehen lässt.
Wenn ich eine Elternversammlung wie die von dir beschriebene hinter mir hätte, wäre ich, so wie ich mich selbst kenne, vermutlich nicht zu einer Fahrt bereit, doch dies ist bei mir halt eben auch nur ein "Bauchgefühl". (Jaja, auch Männer haben so etwas!)
Hast du von der Schulleitung freie Hand in dieser Sache?
Hast du echte Möglichkeiten, während einer (eventuellen) Fahrt störende Schüler problemlos heimzuschicken?
Hast du die 9.Klasse nach der Fahrt noch längere Zeit im Unterricht, oder ist dies mehr oder weniger ein Abschluss des Jahres, also kurz vor den Ferien?
Wie immer du dich entscheidest: Du hast mein aufrichtiges Mitgefühl, und ich wüsste in jedem Falle gerne, wie du dich entscheiden möchtest.
Liebe Grüße,
oblong


hast du die möglichkeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2007 17:09:26

zwei Kollegen mitzunehmen? Oder einen Kollegen und die/den eventuelle/n Sozialarbeiter/in.
Wir fahren mit zwei 8ern dieses Jahr mit 4 Erwachsenen und lassen 4 S. zu Hause, damit wenigestens die fahren können, die es eigentlich "verdient" haben.
Aber mit "Bauchschmerzen" würde ich keine Fahrt machen. Da hat niemand etwas davon, dann lieber einen oder zwei nette Tagesausflüge!
Viel Erfolg beim Entscheiden


Wenn du dich zur Fahrt entschließt:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2007 17:10:16

- Noch einmal die Eltern unterschreiben lassen, dass die Kinder bei Regelverstößen auf ihren Kosten nach Hause geschickt werden bzw. abgeholt werden.
- Nicht zu weit fahren, so dass das Heimschicken bzw. abholen problemlos möglich ist.
- Fahrt selber zusammenstellen ( Bahnfahrt, Jugendherberge), so ist das Absagen leichter möglich
- Ev. den/die schlimmsten Störer im Vorfeld ausschließen.
- Volles Programm mit viel Fußmarsch bringt abends Ruhe
Wichtig ist aber, dass die Klasse wirklich zeigt, dass sie fahren will.
Lieber eine abgesagte Fahrt als eine, bei der sich alle nur ärgern.
rfalio


Alternativeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: axp0 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2007 19:02:19

zur mehrtägigen Klassenfahrt sind größere Tagesauflüge mit dem Bus oder der Bahn. Da fällt dann für Dich die Aufsicht spät abends und nachts weg. Einige Kolleginnen von mir haben das als Alternative schon versucht und sind gut damit gefahren.
Grüßle axp0


Als Alternative Tagesfahrtenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2007 21:22:51

habe ich auch schon ins Auge gefasst.
Das Problem ist denke ich aber auch, dass in meiner Klasse nur 14 Schüler sind und davon hatten 6 im letzten Zeugnis ein unbefriedigend im Verhalten.
Von der Schulleitung her habe ich völlig freie Hand (schließlich muss ich meine Klassenfahrt selbst bezahlen!), Der Großteil meiner Kollegen rät mir dringend von einer Klassenfahrt ab.
Ich glaube mein "Helfersyndrom" übermannt mich.
Und natürlich werde ich euch berichten wie ich mich endgültig entscheide.


Lass es...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2007 23:07:36

Hab' dich ja mal, wenn auch nur kurz, persönlich kennenlernen dürfen, silberfleck. Und ehrlich gesagt, wirkst du wie jemand, von dem ich mir vorstellen kann, dass er (in diesem Falle sie) hervorragend auch mit den nicht ganz so Pflegeleichten unserer HS-Klientel eigentlich gut zurecht kommt. Und ich denke, wenn dann selbst du Zweifel hast, ob das gut geht, dann isses schon wirklich dicke. Oder liege ich da falsch?

Die entscheidende Frage ist: Kannst du das verantworten, die Verantwortung übernehmen? An meiner alten Schule hat nur ein Kollege in der 9 Klassenfahrten gemacht, und dann nach England (Gastfamilien!). An meiner neuen Schule scheinen "Abschlussfahrten" (in der 10 sind sie in NRW neu zusammen gewürfelt) üblich zu sein. Wie das mit der diesjährigen 9 funktionieren soll, ist mir ein Rätsel, da beiße ich mir zur Zeit (und ich mache den Job auch nicht erst seit gestern) die Zähne aus, zum Glück bin ich nicht Klassenlehrerin. Ich denke, wenn man das Gefühl hat, etwas nicht verantworten zu können, kann man auch keine Rücksicht auf Traditionen nehmen...

Als Alternative: Vor-Ort-Aktivitäten sind manchmal besser als eine Tagesfahrt. Eine 8 hat einmal den Vormittag im Hochseilgarten zugebracht (nun gut, der war in Fußnähe zur Schule), eine ganz klasse Aktion für das Gruppengefühl. Anschließend Grillen an der Schule, Kino, Disco, (alles in der Schule) Übernachtung in der Schule, nächtliche Sportaktionen in der Turnhalle, der nächste Tag schulfrei. Seeeehhhr kostengünstig und sehr intensiv!
Triff eine gute Entscheidung!

ishaa


Hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2007 23:30:09

@silberfleck
Ich stimme ishaa zu.

Lass das mit der Klassenfahrt!

Schöne Erlebnisse kannst du auch anders organisieren.
Eine (bei gutem Benehmen auch erweiterungsfähig ) Übernachtung an der Schule mit Lagerfeuer etc. hat doch auch was.

Und wenn's dann nicht so klappt, ist es halt mal eine Nacht, aber nicht gleich eine Woche.

Und so wie du deine Lieben beschreibst muss man da schon mit Saufgelagen etc. rechnen.

Bei wohnortnahen Aktivitäten kannst du außerdem viel problemloser Schüler, die sich daneben benehmen , abholen lassen.

Bei wohnortnahen Ativitäten kannst du auch die Schüler gut in die Organisation mit einspannen.
Da kann man als junger Erwachsener gleich mal seine Qualitäten zeigen.


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2007 23:34:06 geändert: 25.09.2007 23:36:46

kann dich sehr gut verstehen und rate dir, genau zu überlegen, ob du die Verantwortung für deine Klasse wirklich übernehmen kannst.
Meine 8. Klasse wäre jetzt auch mit einer Klassenfahrt dran. Die Klasse war im letzten Schuljahr so schlimm, dass ich nach den Osterferien einen Elternabend einberufen und den Eltern erklärt habe, dass ich die Verantwortung nicht übernehmen könnte, so wie die Klasse zu dem Zeitpunkt war.
Von 27 Elternhäusern waren 20 da und jeder hat meine Entscheidung akzeptiert und auch bestätigt. Wir haben den kids gesagt, dass sie sich die Klassenfahrt "verdienen" müssen, ein Vater hat sogar eine Art "Vertrag" entworfen, indem sich jeder Schüler verpflichtet hat, was er zum Gelingen einer besseren Klassengemeinschaft beisteuern möchte.
Es hat sich aber nichts gebessert, eher noch verschlimmert und somit ist die Klassenfahrt gänzlich ins Wasser gefallen.
Nun sind zwei der Chaoten nicht mehr in der Klasse, und so langsam wird es ruhiger und besser.
Unsere Lehrerkonferenz hat zu Beginn des neuen Schuljahres jedoch den Beschluss gefasst, dass Klassenfahrten in unserer Schule in der Sek 1 nur in Klasse 7 und Klasse 10 stattfinden, und Reiseziele sind auch für Klasse 10 nur noch Deutschland.
Meine Schüler wissen das und merken erst jetzt so richtig, was sie sich versaubeutelt haben. Aber die Eltern haben diese Info auch beim letzten Elternabend akzeptiert.
Wenn du also von der Schulleitung freie Hand hast, dann höre eher auf dein Gefühl und triff die richtige Entscheidung.
Mein Kollegium stand ebenfalls hinter mir und hat mir einstimmig von einer Fahrt mit meiner Klasse abgeraten.
So schlimm es auch für die anderen ist, die u.U. darunter leiden,nicht zu fahren, so sind sie aber ein Teil der Klasse und mitverantwortlich für die Klassengemeinschaft.
In diesem Sinne wünsche ich dir die richtige Entscheidung.
aloevera


Eine klare Antwortneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: arwinia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2007 00:15:02

auf deine Frage:Nein!Eltern zweifeln und du gibst dir die Antwort schon selbst durch deine gemachten Erfahrungen!Ich habe es schon mal in einem anderen Forum zu einem anderen Thema geschrieben:Du trägst die Verantwortung während dieser Fahrt,du wirst verantwortlich gemacht,wenn etwas vorfällt.Ich habe schon viele Klassenfahrten durchgeführt, gerne durchgeführt.....aber nie haben negative Zweifel im Vorfeld die Oberhand gewonnen.Und da du diese jetzt schon hast bzw. Beweise dir vorliegen, kann ich dir nur raten, mach dich nicht unglücklich.
LG
Arwinia


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs