transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 14 Mitglieder online 03.12.2016 01:22:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zweifelsfälle Deutsch!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 11 von 29 >    >>
Gehe zu Seite:
@vobiscumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.12.2007 11:31:41

Weihnachtsbrei – Der traditionelle Weihnachtsbrei ist ein üblicher Reisbrei, in den eine einzige Mandel eingerührt wird. Wer sie beim Essen auf seinem Teller findet, wird vom Glück begleitet werden oder hat die Ehre, eine Rede zu halten oder etwas zu singen. Allerdings kann auch ausgemacht werden, dass der Finder eine weihnachtliche Arbeit erledigen muss. In dem Fall bleibt die Mandel häufig unauffindbar. Der Weihnachtsbrei wird nach alter Sitte am Heiligabend zu Mittag mit Zucker, Zimt und Milch oder mit Pflaumensuppe gegessen.


nachzulesen unter "Die Botschaft informiert 18.12.2007" unter http://www.4teachers.de/url/2227

noch mehr zum essen und genießen zu weihnachten in finnland unter dem angegebenen link



dafyline finnlandfan


?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jhaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.12.2007 12:04:52

ich esse weihnachten was gutes (weder zu noch an............)


dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vobiscum Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.12.2007 12:45:07

also: wenn ich die mandel finden würde, hielte ich keine lange rede sondern würde kurzerhand aus vollem halse singen... frohe weihnachten !


was stimmt ?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vobiscum Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.12.2007 19:22:51

"Kinder, lasst uns etwas auf der Wiese spielen gehen !" Oder: "Kinder, lasst uns etwas auf die Wiese spielen gehen !" ? Bringe das immer wieder durcheinander und verliere deshalb zunehmend an sprachlicher Autorität...


auf der / auf die...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.12.2007 21:01:19 geändert: 26.12.2007 21:01:42

"Kinder, lasst uns etwas auf der Wiese spielen gehen!" Oder: "Kinder, lasst uns etwas auf die Wiese spielen gehen!"

auf der wiese SPIELEN [gehen] - auf wem / wo spielen - DATIV

auf die wiese [spielen] GEHEN - auf wen oder was / wohin gehen - AKKUSATIV

also beides richtig, aber wieder ein bedeutungsunterschied... meint

miro07 ODER?


aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vobiscum Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.12.2007 22:36:58

wer nimmt mir nun meine eigene verwirrung mit sehr sicherer entscheidung ?


bin mir etwas unsicher...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vobiscum Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2007 14:47:44

weil wir hier auch viel Glatteis haben. Also, heißt es: "Ich bin froh, in der Schule gehen zu können." Oder ist es nur richtig zu sagen: "Ich bin froh, in die Schule gehen zu können."


Ich glaubeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2007 14:53:39

hier will uns jemand aufs Glatteis führen, oder?


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2007 14:55:45 geändert: 27.12.2007 14:56:28

Wenn du schon deine Frage mit einer Präposition stellst ("auf wem"?), dann handelt es sich um ein Präpositionalobjekt.
Meines Erachtens jedoch sind beides Lokaladverbiale, einmal auf die Frage "wo?" (gibt den Ort an), das andere Mal auf die Frage "wohin?" (gibt die Richtung an).


@dafyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2007 14:59:50

"... ist doch keine Wand, an die man sich lehnen kann..."...
doch was ist mit solchen Fällen wie "an Dienstagen, an Sonntagen gehe ich immer in die Kirche..." ??

An Weihnachten ist einfach ein Temporaladverbial,
zu Weihnachten ist meines Erachtens lediglich eine alte Form der Zeitangabe, also dasselbe!!


<<    < Seite: 11 von 29 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs