transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 277 Mitglieder online 06.12.2016 22:51:38
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zweifelsfälle Deutsch!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 14 von 29 >    >>
Gehe zu Seite:
Wörterbuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.12.2007 17:45:13

Duden ja, nach neuer deutscher Rechtschreibung aber in Österreichversion.
Und ja die Sprache bezeichnet man gemeinhin auch als Deutsch - auch wenns manchmal ganz anders klingt.

Ein einziges Mal habe ich mich darüber geärgert, als ein österr. Team in einer Quizshow die Antwort "Jänner" gab und das nicht gewertet wurde, da es ein Dialektwort ist! Bei uns aber sagte kaum einer mehr JANUAR! - auch wenn morgen der 1.1. ist.


@inesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.12.2007 18:29:05

Brüüüüllllll!

Clausine


gestanden sein/ habeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pieniporo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.12.2007 18:43:06

der O-Satz war: der Tisch, auf dem ich gestanden bin.., Ich finde diesen Satz grammatisch falsch, es müsste m.M. nach heißen: der Tisch auf dem ich gestanden habe, brach unter meiner Last zusammen.


Zustimmungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.12.2007 18:54:58 geändert: 01.01.2008 10:00:51

gestanden HABE ... wie denn sonst?





Österreichische Grammatik:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feer Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.12.2007 19:21:33 geändert: 31.12.2007 19:26:03

entweder:

Der Tisch, auf dem ich stand, brach unter meiner Last zusammen ( weil gleichzeitig).

oder ebenso:
Der Tisch, auf dem ich gestanden bin, ist unter meiner Last zusammengebrochen.

Alles andre ist grammatikalisch falsch.

("gestanden habe" ist überhaupt eine für Österreicher falsche Form, in meinen Augen eine nur in manchen deutschen Gegenden gebräuchliche Form der Umgangssprache-- oder steht das so in einem Wörterbuch?)



Lustig!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.12.2007 20:08:17

Also, im Deutschen wird bei der Perfekt-Bildung entweder "haben" oder "sein" als Hilfsverb benutzt, und zwar
"sein" bei Verben der Bewegung:
Ich bin gelaufen, ich bin gerannt, er ist geflohen .....

"haben" bei Verben, die einen Ruhezustand ausdrücken, also
Ich habe gehalten, er hat gestanden, sie hat geschlafen .....

So hab ich ´s mal gelernt und auch in DaZ weitergegeben. Vielleicht gibt´s da ja wirklich Unterschiede im Österreichischen und im Deutschen!?!

Clausine, die jetzt nix mehr verstanden HAT


liebe clausineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.12.2007 21:39:01 geändert: 31.12.2007 21:49:02

es gibt ein deutsch außerhalb von deutschland!
und weil ich das nicht so humorvoll kann, wie andere, beschränk ich mich einfach auf fertiges (neinnein, kein einheitsbrei, schon fundiertes!), als da sind:

- Die Beispiele für markante Unterschiede lassen sich unendlich fortsetzen und die Vielfalt ist so groß, dass sie genug Stoff für das „Österreichische Wörterbuch“ bietet, das seit seiner Gründung nach dem Krieg schon 40 Ausgaben erlebt hat.
Der deutsche Satz: „Der Junge hat am Fenstergestanden“ heißt bei uns: „Der Bub ist beim Fenster gestanden“. Er enthält eine ganz wichtige österreichische Eigenheit, nämlich die Konjugation intransitiver Verben mit „sein“ und nicht mit „haben“. Das ermöglicht eine sehr wichtige Differenzierung: „Der Bub ist vor dem Jugendrichter gestanden und hat seine Tat gestanden.“
("Die Presse", Print-Ausgabe, 01.08.2007)
http://www.4teachers.de/url/2257

- Das Österreichische Wörterbuch ist das für Österreich gültige amtliche Regel- und Wörterbuch der deutschen Sprache. Es wird vom Österreichischen Bundesverlag (ÖBV) in Wien herausgegeben , meint wikipedia
• das einzige amtliche wörterbuch österreichs
• mit besonderer berücksichtigung der österreichischen besonderheiten

ein blick hinein? gerne:
http://www.4teachers.de/url/2256


und ein bisschen zum knabbern und übersetzen
„Ich denke noch öfter an einen Tag im Jänner – oder war es im Februar? – als ich noch ein kleiner Bub war. In der Früh drehte die Mama das Licht auf, und ich versteckte mich unter dem Polster und der Tuchent.“...
auflösung im neuen jahr

gerne zitiere ich auch den österr. komiker (nein, er war mehr als das, seine worte hatten tiefgang) karl farkas, der frei nach g.b. shaw meinte:
der österreicher unterscheidet sich vom deutschen durch die gemeinsame sprache



dafyline


Duden Grammatikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.01.2008 13:17:28 geändert: 01.01.2008 14:26:28

macht eine klare Aussage zu habe gestanden und bin gestanden

Regel 222 (grob zusammengefasst):

Die Perfektbildung mit haben und sein unterscheidet sich nach dem Sprachgebiet.

Im Norden sagt man: ich habe gestanden/ gelegen
Im Süden hingegen: ich bin gestanden/ gelegen

Die Formenbildung mit sein ist wohl sprachgeschichtlich älter, doch die mit haben die übliche (außer eben im Sprachgebiet südlich des Mains ohne Südhessen und der Pfalz).
---
Für mich ist das jetzt klar. Für mich als Süddeutsche klingt: "Ich habe gestanden" ungewöhnlich und irgendwie falsch.

LG: ysnp


na dannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.01.2008 14:23:19

Im Norden sagt man: ich habe gestanden/ gelegen
Im Süden hingegen: ich bin gestanden/ gelegen


ist ja auch klar warum man in Österr. "gestanden ist" - weil noch weiter im Süden! In diesem Sinne "Sein oder nicht Sein...das ist hier die Frage!"

Egal heute liege ich sowieso nur...und zwar im Silvesterkoma...





@inesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.01.2008 14:59:35 geändert: 01.01.2008 15:00:05

und wie sagst du dann???

bist du aufgestanden oder hast du aufgestanden? oder gleich

passiv:

bist du aufgestanden worden? (im sinne von aufgeweckt,...)

ich wünsch dir einfach "keinen kater" und einen guten beginn 2008



dafyline


<<    < Seite: 14 von 29 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs