transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 344 Mitglieder online 05.12.2016 13:39:31
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Das Bild des Lehrers in der Gesellschaft"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
sag ich dann ja auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2007 21:17:02

"hätt'st was g'scheit's g'lernt..."

Aber ärgern tu ich mich dennoch. Du nicht?

(Meine Schwägerin hat da manchmal so ganz "dolle" Kommentare drauf - da verlass ich dann lieber den Raum...).

joqui


Beruf und Berufungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manni1955 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2007 21:27:34

sind durch den Begriff Job entwertet. Was in uns steckt kann keiner verstehen. Darum stehen wir zu unserer Beruf, oder nicht? Der Neid kommt von Ignoranz, von Unwissenheit. Schwamm drüber, bis zur nächsten Verfolgung.


Vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2007 14:08:12



Lehrerhasserneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: punkrockbaby Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2007 20:25:59

Netter Link

Habe in dem Zusammenhang auch das Lehrerhasser- Buch von Lotte Kühn gelesen und mich an einigen Stellen aufgrund der Pauschalisierungen richtig geägert.
Komisch nur, dass das Buch trotzdem so rießigen Absatz feiern konnte!??!?!?


Erwachsene Lehrerhasserneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2007 07:39:36

... hatten in ihrer Schulzeit oft Probleme mit Lehrern. Sie fühlten sich ungerecht behandelt und lassen das jetzt die Lehrer in ihrem Umfeld spüren.

Außerdem kenne auch ich natürlich viele nach dem Motto "das kann doch jeder, auch ich". Ein Bekannter von mir hat sich als Physiker an die Berufsschule beworben. Er wurde abgelehnt, seit dem versucht er noch öfters, mich zu reizen.

Inzwischen reagiere ich auf solche Dinge aber nur noch ironisch. Ich lege z.B. Wert darauf, dass ich nicht 27 Stunden die Woche arbeite, sondern 27 Dreiviertelstunden, das sind noch nicht mal 21 Stunden.

Im ernst: Wir sollten uns von solchen Leuten nicht beeindrucken lassen!


Nicht ganz aktuell, aber trotzdemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: essen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2007 15:04:33



ein paar gedankenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2007 18:27:28

das bild hat sehr gelitten, weil

-es zu viele gibt, die nur noch ihren job machen

-es zu viele gibt, die deutlich machen, dass sie eigentlich bessere schülerInnen verdient hätten

-es zu viele gibt, die nicht kritikfähig sind (und jegliche kritik als persönliche kriegsansage verstehen)

-es zu viele gibt, die in ihrer ausbildung nicht gelernt haben, konstruktiv elterngespräche zu führen

-es zu viele gibt, die innerlich schon pensioniert sind

-es zu viele gibt, die gedanklich zu statisch agieren

ach was, nach einem tag wie heute fallen mir viele gründe ein. natürlich habe ich niemanden persönlich angreifen wollen...

mfg
sopaed


auch auf die gefahr hin,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2007 19:21:45

dass es heißt, getroffene hunde bellen, ich will und kann dies im sinne vieler so nicht stehen lassen.

vielleicht liegt es auch daran, dass zu viele wie du
> nicht die sehen, die nie auf die uhr schauen, wenn kinder und eltern ein anliegen haben

> nicht die sehen, die die kinder als das annehmen, was sie sind: menschen mit ihren ganz eigenen wünschen, hoffnungen, sorgen und kümmernissen

> nicht die sehen, die schlaflose nächte haben und bei denen oft die eigene familie und die eigenen kinder auf der strecke bleiben, weil sie über kritik nachdenken, sich gedanken machen...

> nicht die sehen, die immer und immmer wieder versuchen, mit eltern ins gespräch zu kommen, aber oft fühlen, dass das gegenüber ein miteinander nicht will

> nicht die sehen, die den glauben an eine pension schon nicht mehr träumen, weil sie nicht sicher sind, ob sie die pernsion denn so erleben können, dass sie diese wirklich genießen können


ich jedenfalls wünsche dir morgen und danach noch viele tage, an denen auch bei dir ein besseres bild der lehrer entstehen kann.

miro07


genau, mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2007 21:09:21

Du sprichst mir aus der Seele!!!

Hinzufügen könnte man noch die, deren Idaalismus von den Obrigkeiten nur ausgenutzt wird und die dennoch versuchen ein kinderfreundliches Schulumfeld zu kreieren, obwohl die äußeren Umstände immer schwieriger werden

die die versuchen, den Kindern, die vernachlässigt werden, die in der Schule geparkt werden, deren Erziehung allein in der Schule ablaufen soll, diesen Kindern in der Schule eine Insel der Ruhe und (ja!) Ordnung (im besten Sinne des Wortes) zu geben

... joqui


Egal ob Lehrer oder andere Berufeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.10.2007 10:54:20

in zwischenmenschlichen Beziehungen fällt es uns allen doch im allgemeinen leichter Negatives aufzulisten als Positives.
Bei Persönlichkeitsprogrammen ist es häufig eine der ersten Aufgaben 10 positive Seiten an sich selbst aufzuschreiben. Das fällt sehr schwer!
Daher ist es wirklich der bessere Weg positives beim anderen zu finden. Erst dann kann man das was als negativ bezeichnet wird verändern. Außerdem hat wirklich jeder Mensch positive Seiten!


<<    < Seite: 3 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs