transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 10 Mitglieder online 03.12.2016 06:08:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Das Bild des Lehrers in der Gesellschaft"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 7 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
Der Umgang sollte von beiden Seiten gelernt werden!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2007 16:59:19

Das ist richtig. Das ist aber doch oft das Problem. Es gibt leider immer wieder Lehrer, die diesen Umgang nicht lernen wollen oder können. Und dann möchte man am liebsten die Schüler von diesen Lehrern befreien wollen. Die Schüler sind von den Lehrern abhängig und manchmal auch schutzlos ausgeliefert. Den Lehrern passiert in der Regel nichts, wenn sie mit einem Schüler nicht zu recht kommen.


eigentlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2007 18:23:30

wollte ich mich hier nicht einmischen.
jetzt tu ich es doch.
rfalio hat es geschrieben:In der Gesellschaft ist aber "fordern" inzwischen ein negativ belegter Begriff
fordern bedeutet, dass jemand anderer will, dass ich tue was er will.
mir ist sowas äußerst unangenehm. für kinder die sich entwickeln und entfalten wollen und müssen, ist es schlimm. sie bekommen noch dazu gesagt, es müsse so sein damit etwas aus ihnen wird. (egal ob das dann stimmt)
unser schulwesen bewegt sich sehr sehr allmählich auf demokratischen umgang miteinander zu. in einigen wenigen schulen wird zugelassen dass lernende selbstorganisiert, selbstbestimmt, selbstständig lernen dürfen. lernforscher wissen längst, dass lernen eigentlich nur so stattfindet.
in der gesellschaft ist der "Lehrer" derjenige, der fordert, der fremdbestimmt, der selbstständigkeit nicht zulässt, der aufträge gibt, der kontrolliert und bewertet, der angeblich über die zukunft entscheidet und in schularten sortiert.
kein besonderer grund ihn zu mögen.





...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2007 18:29:51

fordern und fördern und demokratischer umgang schließen sich meiner meinung nach einander nicht aus!

miro07


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dzenata5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2007 18:48:26

das seh ich genauso
und
@rolf: meine kinder mögen ihre lehrer!


Mir geht jetzt so einiges durch den Kopf!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2007 19:37:42

Ja, es ist schon erstaunlich, dass es Lehrer gibt, die bewerten und Prüfungen abnehmen, selber aber Angst davor haben bewertet zu werden oder geprüft zu werden.
Wenn man über Lehrer spricht, die nicht sind, nicht mehr sind oder nie waren, was man so einfach einen "guten Lehrer" nennt, dann muss man ehrlicherweise auch eine Diskussion darüber führen, wie Lehrer ausgebildet werden und wie die Personalführung nach der Einstellung ist.
Wir werden für eine immer größere Vielfalt von Aufgaben nicht oder nicht ausreichend aus- und weitergebildet! Unsere Schule ist z.B. seit dem letzten Schuljahr Schwerpunktschule, aber fundiert darauf vorbereitet wurden wir nicht. Es gibt immer noch mehr Fragen als Antworten.
Und wenn ich die Schülerseite betrachte, frage ich mich auch, ob es wirklich meine Aufgabe ist, einfachste Regeln noch in Klasse 10 meinen Schülern beizubringen.


Ich glaube nicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2007 20:14:22

dass das Mögen des Lehrers vom Unterrichtsstil abhängt. Ich bin sogar überzeugt und weiß es, dass es nicht davon abhängt.
Es hängt eher davon ab, wie die Fäden sind, die von Lehrer zu den Schülern und umgekehrt entstehen.


hier wurde sehr viel darüber geschrieben, dass Lehrer sich weigern...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2007 20:23:49 geändert: 11.10.2007 20:24:59

... oder dagegen sträuben, selbst beurteilt zu werden.

Also, das sehe ich nicht so! Ich kenne einige Lehrer, die absolut nichts dagegen hätten, mich eingeschlossen.

Insgesamt wird mir bei diesem Forum zuviel pauschalisiert.

hugo11 behauptet z.B. Die Schüler sind von den Lehrern abhängig und manchmal auch schutzlos ausgeliefert. Den Lehrern passiert in der Regel nichts, wenn sie mit einem Schüler nicht zu recht kommen.

Das stimmt doch so gar nicht. Schau mal in Psychatrische Reha-Kliniken - der Großteil der Patienten dort sind erschreckenderweise Lehrer. Vielleicht "passiert" ihnen nicht unmittelbar etwas (Rausschmiss, vom Blitz getroffen, ...) aber es passiert sehr wohl einiges mit ihnen.

Wer meinen Fall vom letzten Jahr ein bisschen verfolgt hat, weiß was ich meine (und ich hätte bis kurz vor Schluss sogar behauptet, dass ich mich mit dem Kind gut verstehe und gut mit dem Mädchen zurecht komme.) Die Wunden sind immer noch da (nur fang ich nicht mehr bei jedem Piep an zu weinen....).

Klar ist das Thema des Forums allgemein gefasst, aber kann man es sich wirklich so leicht machen?

Fragt sich joqui


vorabneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2007 20:27:08 geändert: 11.10.2007 20:32:09

erstmal:
ich finde es ehrlich gut, in welche richtung sich dieses forum zu entwickeln scheint.
kontrovers und doch unaufgeregt - schön!

natürlich ist die lehrerausbildung unzureichend, teilweise antiquiert. und schon zu meinen studienzeiten vor jetzt mehr als 20 jahren gab es an der damals noch bestehenden eigenständigen ph kommilitonInnen, die offen die vorzüge des gutbezahlten halbtagsjobs als grund für ihre berufswahl propagierten. und einigen von denen bin ich schon im schulalltag wieder über den weg gelaufen...

und natürlich ist die personalführung mMn katastrophal. der fisch stinkt vom kopf her - und zwar von der obersten spitze an.

und ich gebe auch ysnp recht. die methodik des lehrers/der lehrerin ist völlig schnuppe - entscheidend ist die beziehungsfähigkeit.

mfg
sopaed
(ps: aufgrund der vielzahl und verschiedenartigkeit der beiträge gelingt es mir zu meiner enttäuschung leider nicht, auf die einzelnen einträge zeitnah einzugehen. dies erschwert für mich die auseinandersetzung hier. schade für mich.)


@sopaedneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2007 20:29:55

chon zu meinen studienzeiten vor jetzt mehr als 20 jahren gab es an der damals noch bestehenden eigenständigen ph kommilitonInnen, die offen die vorzüge des gutbezahlten halbtagsjobs als grund für ihre berufswahl propagierten.

Aber die müssten doch auch spätestens im Ref eines Besseren belehrt worden sein, oder????

joqui


offensichtlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2007 20:32:54

leider nicht!

mfg
sopaed


<<    < Seite: 7 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs