transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 227 Mitglieder online 03.12.2016 17:09:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Gute Schüler"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Seelen - Stripneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rooster Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2004 17:37:06

Mein lieber Freund KF,

wenn ich alle nebenschauplätze dieses forums weglasse und deine aller erste frage lese, möchtest du nicht weniger als eine analyse meines (lern-)egos von mir hören!
das möchte ich hier nicht outen.
Aber: In der schule (bei mir grundschule) ist das leben sehr bunt und die kinder sind unterschiedlich. innerhalb einer - zugegebenermaßen von mir definierten - bandbreite kann ich gut damit leben.
aber es gibt fälle, da werde ich aktiv.
Beispiele: ein kind ist gewalttätig gegen andere, dann such ich - zunächst nur mit dem kind in der schule - nach gründen und versuch dem kind wege zu zeigen, wie es das ändern kann - getreu der grundidee: kein 6 jähriges kind ist einfach ohne grund gewalttätig. in der regel nur in zusammenarbeit mit den eltern möglich.
anderes beispiel: ein kind schleppt mit einem problem rum: dyskalulie. ich sehe anzeichen, berate eltern, sich professionelle hilfe zu holen, weil schule das nicht leisten kann und das kind unterstützung braucht.
weiteres beispiel: ein kind hält sich nicht an regeln, die die gruppe aufgestellt hat: räumt sein material nicht zurück, singt immer laut und läuft über tische. dann erziehe ich so lange, bis dieses relativ oberflächliche problem sich auflöst (das meinst du vlt mit tomatenstangen).
eine vorstellung, wie die kinder einer klasse sein sollen, habe ich nicht im kopf - eher ein bild, wie eine gruppe arbeitet, mit einander umgeht und lernt. mein einfacher indikator ist 100 % authentisch: mein wohlfühlfaktor . also: voll subjektiv wie schule eben so ist

und jeder, der meint, man könne das durch zielvorgaben, klippert methodentraining, professionalisierung, .... grundlegend ändern, hat m.A. nach den motorbzw. die energiequelle für erfolgreiches pädagogisches handeln noch nicht wirklich entdeckt.

nu iss es doch fast ein (pädagogischer) seelen-strip geworden rooster


*freu*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2004 18:14:04

Ich liiiiiiiiebe diesen Vergleich mit Tomaten!!

Wenn meine Tomätchen zu mir gebracht werden, sind sie bisher ohne Ziel auf dem Boden gekrochen, mal hierhin mal dorthin.
Ich versuche dann ihnen den Weg zu zeigen und binde sie dafür auch fest
Wachsen müssen sie alleine, klar...

Für mich ist ein idealer Schüler einer, der wachsen will


als ich nochneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2004 18:25:49

tomaten im garten hatte (das beet mit nutzpflanzen, schön rechteckig, hab ich wieder entfernt weil die familie es "familiengrab" nannte)
also für meine tomaten hatte ich spiralstäbe aus leichtmetall, die einfach neben der pflanze eingesteckt werden. die tomaten kannten sich auf anhieb damit aus und wuchsen darin hoch, richtung sonne. das finden sie von selber.
ich seh schon, das problem bei diesem thema ist das selbstverständnis der lehrkräfte in einer schule die in der vorliegenden form so etwa im 19ten jahrhundert eingerichtet wurde und inzwischen leicht überarbeitet ist als staatliche einrichtung zum besten der "gesellschaft".
in berlin wird im sudbury-forum unendlich darüber diskutiert wie die ideale demokratische freie schule aussehen soll, die die jungen leute dort gründen wollen. ob sie überlegen werden, wen sie annehmen?
sekundarschulen tun sowas ja. grundschulen wählen deutlich weniger aus. und ich überhaupt nicht.

ich möchte ja immer noch zu gerne wissen, lieber kfmaas, womit ich dich vor den kopf gestoßen habe.


Ich arbeite mich mal von hinten nach vorneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2004 18:41:10

Also deine Tomaten scheinen eindeutig genmanipuliert zu sein. Meine wachsen weder an den Holzstöcken noch an den Spiralstangen einfach so nach oben (denn die Sonne ist ja überall, nicht nur oben, vor allem nicht für Nachtschattengewächse).
Wenn ich mal wieder keine Zeit habe, weil ich zu sehr im Forum herumhänge um mich zu entspannen, statt im Garten den Tomaten den Weg zu zeigen, dann kriechen sie am Boden entlang (wie Balules) oder sie nehmen der nächststehenden Tomate die Stange weg oder sie knicken einfach ab.

Ich finde, Kinder und Tomaten sind sehr lebendig.
Ich denke, dass das mit dem Geist Manitus übereinstimmt. (Ich mag nämlich auch Indianer)

Versuche also mal die Unterschiede den Gemeinsamkeiten gegenüberzustellen und schau mal, ob du Gemeinsamkeiten als Unterschiede definiert hast, dann hast du ganz schnell die Kopfstöße.
Bitte konzentriere dich dabei nicht nur auf mich, sindern auch auf die anderen User (auch in anderen Foren, wie z.B. Pisa und die Folgen)
Ich freue mich schon riesig auf deine Antwort
Dein Freund
kfmaas



Du mlFkf,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: idea Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2004 18:51:13

jetzt fällt mir wieder was Freches ein, für das ich vielleicht gepiekselt werd (huhu Pieksi), aber ich muss es loswerden, sonst zerreißts mich, und das ist nicht fein:

Indianer haben echt was mit Tomaten zu tun:

Ganz abgesehen von der Hautfarbe hängen sie auch ab und zu an "Stäben" - sprich: An Marterpfählen.

Aber das tut ihnen nicht gut, wobei es den Tomaten allerdings recht gut gefällt nach oben geführt zu werden.

Noch besser tragen die Tomaten, wenn sie "ausgegeizt" werden.

Aber letzteres habe ich einfach so vor mich hin assoziiert - bitte nicht auf meine Art des Umgangs mit Menschen übertragen


Du mlf ideaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2004 19:05:47

Tomaten kommen direkt von den Indianern, denn sie haben ihnen den Namen gegeben.
Irgend welche Ähnlichkeiten von pädagogischen Grundeinstellungen von Herbarts Zöglingen über Froebels Kidergarten mit dem Beispiel von den Tomaten ist mit Sicherheit weit hergeholt
kfmaas


riesig?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2004 22:36:42

lieber kfmaas
und wenn du statt
unterschiede/gemeinsamkeiten
einfach sagst
blickwinkel?
blickwinkel sind verschieden.
meine müssen nicht die von anderen sein.
deshalb suchen manche leute so umständlich nach kompromissen bei mir und finden sie nicht.

und jetzt weiß ich immer noch nicht, was genau manche leute hier vergrätzt.


Dass duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2004 13:54:20 geändert: 18.02.2004 13:55:07

ab und an, manchmal, wenn du schlecht drauf bist, oder die Temperatur unter 29 Grad Celsius ist, oder du mal nicht Motorradfahren kannst, oder zu wenig Anfeindungen von außen erfährst, oder sonst niemanden hast, mit dem du dich streiten kannst, versuchst auf Deubel komm raus Unterschiede festzustellen, die gar nicht da sind.

Wenn du von Riesen sprichst und ich auch von Riesen spreche, dann sind innerhalb weniger Stunden deine Riesen Menschen und meine Riesen Tomaten und du hast was gegen Tomaten, obwohl sie sich bei dir wie die Kinder benehmen, nämlich immer nach dem Licht wachsen - in Freiheit ohne Bindung, ohne Pfähle und deshalb auch ohne Vorschlaghammer. Wenn dir jetzt etwas schwindlig ist, dann deshalb, weil du deiner eigenen Argumentation nicht so schnell folgen konntest bei all den Richtungswechseln.
Und hiermit habe ich dir ein Beispiel für deine annehmenden, mitfühlenden "Du-Botschaften" gegeben.
Hellau
kfmaas


tja nicht so einfach mit mir, oder?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2004 15:13:45

lieber kfmaas, das mit den unterschieden verfolgt dich.
ob jemand anderer sagen müsste, dass die riesen von denen ich rede, nicht die sind von denen du redest. deine schlagen sich tot, hast du geschrieben. meine sind groß und würdevoll.
über tomaten streite ich nicht.
das mit den 29 grad verstehe ich nicht. ich fahre auch bei drei grad motorrad, falls die straße trocken ist (sonst könnte das bike schmutzig werden).
das mit dem streit auslösen sehe ich so: ich gebe meine auffassung kund und jemand anderer hört, ich würde behaupten ich hätte recht und die anderen unrecht.
so ähnlich läuft das hier bei mir in der schule bei einer kollegin ab.
sie fragte mich, wieso eigentlich die viertklässler bei mir ganz anders seien als bei ihr. ich meinte, ich rede vielleicht anders.
darauf sie: ich bin aber doch auch freundlich.

das gespräch ging noch weiter und spitzte sich zu, weil ich gesagt hatte, dass ich in der schule nicht "wir" sage. das regte sie furchtbar auf.
ich weiß immer noch nicht warum.
ich will eben nicht das wort "wir" verwenden .

hierzulande ruft man zu den närrischen tagen "narri narro"....


Tja, rolf, du sagst es,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2004 16:28:18

aber das macht ja auch Freude.
Ich glaube, du hast eine Wahrnehmungsstörung:
Du bist ein Spezialist im Hellsehen. Du allerdings - als der große Fachmann - kennst schon das Ergebnis: Es will dir jemand was - und da sei rolf vor.
Habe ich denn gesagt, dass du nur über 29 Grad Motorrad fährst?

Jaja, so ist das: das Urteil kommt vor der Wahrnehmung.

In einem Experiment (Michigan Experiment) wurde Schülern wahllos gesagt, dass sie eine hohe Intelligenz hätten. Nach einem Jahr stellte sich signifikant heraus, dass diese Schüler tatsächlich besser waren - sowohl durch die Selbsteinschätzung als auch durch die Fremdeinschätzung der Lehrer, die von dem Experiment nichts wußten.

Meine Frage also nochmal:
Wie sehen eure guten Schüler in eurer Vorstellung aus.

Jetzt zeig mal, was du alles in Schülern sehen kannst, rolf.

Mich interessiert dabei überhapt nicht, was du nicht sehen kannst.


<<    < Seite: 5 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs