transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 327 Mitglieder online 06.12.2016 09:24:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Toilettengang während des Unterrichts"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Dass die SchülerInnen nur einzeln gehen dürfenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2007 21:08:23

finde ich nur sinnvoll, da sie gemeinsam nur auf "dumme" Gedanken kommen (s.o.). Außerdem finde ich es nervig, wenn in Phasen, in denen man gemeinsam etwas bespricht, ständig irgend einer fehlt oder raus und rein kommt, selbst wenn die Kids es mittlerweile beherrschen, leise zu sein.
In offenen Phasen stört mich das Rennen nicht unbedingt, da bin ich auch großzügiger, muss ich zugeben. Ich finde es einfach generell unhöflich, wenn man während eines Gesprächs aufsteht, rausgeht oder etwas holt oder wegbringt, das würde man auch außerhalb des Klassenraums unangemessen finden. Wenn wir im Lehrerzimmer (wir sind ja nur eine Handvoll KollegInnen) etwas besprechen, versucht man sich blasentechnisch auch zu "vertrösten". Oder ich stelle mir vor, dass man während eines Elterngesprächs plötzlich aufsteht und rausrennt....(vielleicht sollte man das mal bei Eltern tun, deren Kinder immer fluchtartig die Toilette aufsuchen, wenn sie fürchten, arbeiten zu müssen..)


Was mich am meisten stört:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2007 22:52:46

Die Klasse ist mitten in einem Unterrichtsgespräch, viele melden sich, unter ihnen auch ein Schüler, der sich sonst eher wenig beteiligt. In freudiger Erwartung eines tollen Beitrags ruft man den Schüler auf, und er fragt: "Darf ich aufs Klo?"
Ich lasse ihn dann schon gehen, wenn es dringend ist, bestehe aber darauf, dass er vorher noch einen konstruktiven Beitrag leistet bzw. auf die Frage antwortet, die gerade gestellt wurde (er hatte sich ja gemeldet ...)


darf ich bitte aufs klo?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2007 09:00:36

bei mir haben kinder einfach mitgeteilt: Ich geh aufs Klo".
dann hab ich gefragt:"Wer geht mit?"
die schultür war zu der zeit noch jederzeit offen und es hätte fremde ins haus kommen können.
kinder mussten nicht das klo aufsuchen zum rückzug, um miteinander zu reden oder etwa einem "Unterricht" auszuweichen.
wenn kinder abseits miteinander reden wollten, gingen sie auf den flur oder in das kämmerchen am ende des flurs. sie konnten auch im schulzimmer miteinander reden. das war jederzeit erlaubt.
und "Unterricht" gleichzeitig für alle gab es bei mir nicht.
die kinder haben trotzdem gelernt. oder gerade deshalb?


allein?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: gelbfrosch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2007 15:50:52

Hallo,
bei uns ist es gerade andersrum: unsre Kleinen gehen immer zu zweit aufs Klo. Das ist einfach eine Vorsichtsmaßnahme, schließlich ist die Schule offen und jeder kann rein. Und passiert ist in Schulen ja leider schon Schlimmes.

Was ist denn so schlimm daran, wenn ein Schüler auch einfach mal aufs Klo geht, "nur" weil er eine Pause braucht? Da soll er doch lieber aufs Klo gehen anstatt z.B seinen Nachbarn zu nerven.

Trotzdem versuchen wir auch, den Schülern beizubringen, dass sie gleich nach der Pause gehen. Naja, die Kleinen vergessen das auch schon mal.



wichtigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2007 17:47:30

...,und jetzt mache ich mich bei einigen sicher wieder unbeliebt, finde ich es schon, mit zunehmendem alter auch zu lernen, dieses bedürfnis steuern zu können. dabei gibt es sicher sehr viele ausnahmen, gar keine frage.

aber gerade in der sek I/II sollte es nicht üblich sein, während des unterrichts auf die toilette gehen zu müssen.

miro07


danke miro...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bambam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2007 18:00:11

du sprichst mir aus dem Herzen!


§§neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: coschutzer2812 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2007 18:30:45

"Jedermann hat das Recht, nicht, insbesondere nicht durch staatliche Gewalt am Besuch einer Toilette zur Verrichtung der Notdurft gehindert zu werden. Dieses Recht steht jedermann uneingeschränkt zu und ist z.B. durch Art. 3 EMRK (Europäische Menschenrechtskonvention) und Art. 1 und 2 GG (Grundgesetz) abgesichert. Es ist elementares Grundrecht, seine Notdurft ungehindert auf Toiletten verrichten zu können."

Ein Zitat aus: http://www.dr-etzel.de/html/mobbing_an_schulen_universitat.html

Ich arbeite in der Erstausbildung. Und ich finde es elementar wichtig, dass meine Azubis ausreichend trinken (einige tun es nicht, die weise ich immer wieder darauf hin, eine ausreichende Menge und auch das Richtige zu trinken). Kopfschmerzen und eine hohe Fehlerquote in der Arbeit lassen sich schon allein durch Flüssigkeitszufuhr - zumindest teilweise - vermeiden. Ich selbst trinke pro Tag ca. 3 Liter Wasser, davon 2 auf Arbeit. Wenn ich nicht regelmäßig mal einen Schluck nehmen könnte, würde ich mich gar nicht mehr wohl fühlen.

Allerdings muß oder kann ich auch sagen, daß unsere Azubis Toilettengänge nicht unnormal gestalten. Also nicht zu oft und nicht zu lang.

LG
coschutzer


Berufliche Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: madonnaemma Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2007 19:17:20

Ich arbeite an einem Berufsschulzentrum. Und bei uns gibt es Schüler, die gehen grundsätzlich nicht in den Pausen, weil sie da was besseres zu tun haben, sondern versuchen sich eine Rauch/Toilettenpause während des Unterrichts zu verschaffen. In aller Regel sage ich, dass dazu die Pausen da sind. Ich muss ja auch in der Pause auf die Toilette gehen- es gibt eine (in Worten : eine) für über 30 Kolleginnen.Die Schüler hingegen haben viele. Gruß vom Neuling Madonnaemma


link... verbot von toilettengängenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2007 19:43:12



Bin ich gemein!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2007 19:51:49 geändert: 19.10.2007 19:52:44

Das ist ja entsetzlich zu lesen!!!
Ich habe mal einer Schülerin im 4. Schuljahr während einer Klassenarbeit verboten, zur Toilette zu gehen, einfach schon aus dem Grund, dass sie Zeit verschenkt (an einen Täuschungsversuch habe ich ernsthaft nicht gedacht, aber wie ist es denn damit in der Sek I?) und weil sie sehr langsam arbeitete. Das Mädchen machte sich in die Hose - und ich bekam Ärger mit der Mutter....Ich hab ihr die Sache erklärt, aber wenn ich das jetzt lese, hätte sie mich auch anzeigen können....Puuh, Glück gehabt?!

Ich bleibe trotzdem dabei, dass ich es in bestimmten Situationen schlichtweg unhöflich finde, einfach aufzustehen und den Raum zu verlassen (wir feiern z.B. Geburtstag mit jedem einzelnen Geburtstagskind, was wäre, wenn bei einem unbeliebten Schüler plötzlich 10 Kinder zur Toilette gehen würden???). Ist das denn kein Erziehungsziel, sich zurückhalten zu können und situationsangemessen zu reagieren? Ich glaube nicht, dass man als 9-11jähriges Grundschulkind und geschweige denn als Sek I- Schüler nicht in der Lage ist, die Blase für 5 bis 10 Minuten oder länger zu kontrollieren....
Clausine


<<    < Seite: 2 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs