transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 608 Mitglieder online 06.12.2016 19:12:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Toilettengang während des Unterrichts"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Wann man will, nur nicht 5 Minuten vor der Pauseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amadeus7 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2007 20:10:40

Ich habe mit meinen Grundschülern folgende Vereinbarung: sie dürfen grundsätzlich gehen, wann sie wollen, aber nur einzeln. Mich nervt die Meldung mitten im Unterrichtsgespräch mit dem Wortbeitrag: "Ich muss mal aufs Klo." Deshalb stelle ich es frei.
Bei der Einführung der Regel habe ich schon klar gestellt, dass ich es durchschaue, wenn jemand den Anfang einer Arbeitsphase verzögern möchte oder so.
Erkläre ich gerade etwas Wichtiges oder sind es nur noch 5 Minuten bis zur Pause, bitte ich den Schüler noch kurz zu warten.
Ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht!


Darumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2007 22:27:44

schneidet Deutschland bei allen internationalen Tests so schlecht ab:
Wir foltern unsere Schüler!
Wers nicht gemerkt hat
Also im Ernst: Man kann alles übertreiben.
Nächstens steig ich an der Ampel (bei Grün !) aus meinem Auto aus un komme meinem Menschenrecht nach und kann einer Anzeige wegen Verkehrsbehinderung und -gefährdung beruhigt entgegensehen (übergesetzlicher Notstand).
rfalio


Wir sollen unsere Schülerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2007 22:37:41

doch aufs Arbeitsleben vorbereiten. Also ich stell mir das mal bildlich vor: Am Band bei Ford geht jeder, wenn er will aufs Klo!


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2007 23:49:06

Genausoseh ich es auch.


Es geht ja hier nicht um Ausnahmen, wenn jemand mal eine Blasenentzündung hat oder sonst was.

Aber 45 Minuten am Stück ohne Klogang auszukommen, muss doch bei den Größereren drin sein, oder?


Ich finde es einfach ab einem gewissen Alter respektlos und unhöflich, wenn jeder, wann er will aufs Klo rennt.



dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2007 08:13:13

, dem stimme ich auch voll zu!

miro07


warum tun die das nur?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2007 08:34:00

wollen sie respektlos und unhöflich sein?
oder den Unterricht stören?
oder ausweichen?


Tja rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2007 08:39:03

das ist wohl eine Frage die sich nicht pauschal beantworten lässt.
Je nach Alter, Schulform und Lage der Schule ist das wohl jedesmal anders zu beantworten und ich bin immer noch der Meinung, man sollte als Lehrer sehr wohl abwägen und individuell entscheiden. Ich habe Schüler, die lasse ich nicht gehen (und wie mir scheint mit gutem Grund) und ich habe Schüler, die dürfen. Ungerecht? Mag sein ich werde es trotzdem weiterhin so hanbdhaben.
Meine Schüler sind zwischen 13 und 16 Jahre, da kann ich ein bißchen Kontrolle der eigenen Körperfunktionen und Überlegung (gehe ich jetzt in der Pause oder 5 min nach dem Klingeln) erwarten.


alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2007 09:37:33

die die das bedürfnis haben dem Unterricht auszuweichen, dürfen nicht gehen?
und die die du für ganz ehrlich hältst und die versichern, dass sie wirklich ganz dringend mal müssen, die dürfen gehen?
oder müssen die bleiben denen der unterricht sehr notwendig ist. und die dürfen müssen bei denen es nicht ganz so wichtig ist weil sie sowieso den durchblick haben?
kompliziert..
beim chemnitzer schulmodell gibt es einen auszeitraum. der kann jederzeit aufgesucht werden. womöglich ist er auch wohnlicher als ein klo.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2007 09:53:25

ne rolf, ich mache das gar nicht am Unterricht fest. Es ist mir egal, ob wir gerade Matheformel pauken oder Bilder malen. Wenn es einem nicht gut geht, kann er sich eine "Auszeit" nehmen, kein Problem nach vorheriger Absprache mit mir. Aber ich bin nicht bereit meine Pappenheimer rauchen gehen zu lassen, wände beschmieren zu lassen oder ihren Wandalismus ausleben zu lassen. Ich habe nun mal solche Schüler bei mir sitzen, die in keiner weise sozialisiert sind, weder in der Schule noch außerhalb und ich leiste das die letzten drei Jahre auch nicht mehr! Also ist liebevolle Schadenzbegrenzung angesagt und bestmögliche Vorbereitung auf das was da kommt nach der 8. 9. oder 10 Klasse! Bei den meisten nach der 9.
Das ist in keiner Weise der Idealzustand aber so ist das leider. Ich weiß, dass du viele gutgemeinte Vorschläge hast. Aber sie funktonieren nicht überall. Es gibt keien Allerweltsheilmittel, das sich eben mal auf alle Situationen übertragen lässt. Schade, aber so sehe ich das! Und ich denke das jeder Lehrer hier, sein bestmögliches gibt, auch was den Toilettengang der Schüler angeht.


stimmt ja frauschnabelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2007 10:23:10

für die lernbiographie der jugendlichen mit denen du arbeitest kannst du nix.
wenn sie dann erwachsen sind, müssen sich womöglich sozialarbeiter, jugendrichter und die polizei um die verhaltensweisen kümmern.

ausrichten lässt sich nur etwas wenn der umgang mit dem lernen einsetzt sobald das lernen beginnt.
wenn es sehr "üblicher" umgang ist, stellen sie sich darauf ein und werden halt so wie du sie erlebst.


<<    < Seite: 3 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs