transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 5 Mitglieder online 09.12.2016 03:42:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schüler machen nie Hausaufgaben..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 27 >    >>
Gehe zu Seite:
jo---neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2007 22:13:22

muss man!
skolchen


neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2007 22:46:21 geändert: 08.12.2007 22:46:36

... hieße, eine sache als allein richtige zu postulieren und das ist mir bei allen wegen suspekt, ich denke, die mischung und die art und weise macht es!

miro07


och...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2007 22:52:20

miro


och...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2007 22:52:54

WAS??? skole???

miro07


"die mischung und die art und weise macht es!"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2007 00:08:01 geändert: 09.12.2007 00:09:13

Welche Mischung, welche Art und Weise?
War der Ausgangspunkt nicht HAUSAUFGABEN?
Es ist, glaube ich, wenig nützlich, in althergebrachten Positionen zu verharren (z. B. "Hausaufgaben müssen sein!"), ohne, daß man selbst Rechtfertigung anbieten kann. Der Wert von HA muß hinterfragt werden dürfen.
Die komplette Verschulung unserer Gesellschaft nimmt in dem Maße zu wie die Chancen auf einen Arbeitsplatz schwinden. Nachdem ein Schüler all dieses Elend - incl. Hausaufgaben Tag für Tag - durchlaufen hat, findet er sich allzuoft vor dem Nichts. Sollten wir ihm nicht wenigstens den Nachmittag (und Abend) gönnen, um für sich selbst eine Zukunft zu entwerfen?


mischungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2007 09:19:55

lieber miro,
dies thema hat dich und mich schon mehrfach bewegt.
du magst mischen: freiheit und unfreiheit, sinnvolles und sinnloses, selbstständigkeit und unselbstständigkeit, links und rechts, aufwärts und abwärts, vorwärts und rückwärts usw...
immer wirst du feststellen, dass entweder stillstand erreicht wird oder NICHTS.
warum gibst du hausaufgaben auf?
weils immer so war?
oder weil manche eltern sonst glauben könnten du seist kein "richtiger" lehrer?


Kann das sein, daß hier momentanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2007 09:43:56

Form und Inhalt fröhlich durcheinandergemixt werden?

Mir ist es sch... egal, wo Lernende wiederholen und üben. Um Chancengleichheit erst herzustellen, wäre es mir sehr recht, diese wichtige Phase des Lernens in die Nachmittagsstunden in der Schule zu verlagern.

Fangt mir hier bitte bloß nicht an, aus purer Lust am Streit den Wert des Wiederholens für den dauerhaften Lernerfolg generell in Frage zu stellen.
Genau da seid ihr dann mit den Erkenntnissen der Neurobiologie nicht mehr wirklich im Einklang.

Also: ersetze "Hausaufgaben" durch "Übungsaufgaben", wo immer sie dann erledigt werden. Besser wäre es, sie dort zu erledigen, wo man jemanden fragen kann.


Besser wäre esneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2007 10:26:16

Besser wäre es, dort zu lernen, wo man jemanden fragen kann
wo du recht hast, hast du recht.
leider verstehen manche lehrer das wort üben wohl anders als du oder ich.
für mich ist üben = erfolg wiederholen.
nicht, lücken versuchen zu füllen.
wer etwas nicht verstanden hat, muss sich nicht "mühe geben", sondern jemanden fragen dürfen der so kurz und klar wie möglich auskunft geben kann und vor allem nicht zurückfragt.
jetzt sind wir, du und ich, von den hausaufgaben ans lernen geraten.


Ich gestehe, ich bin ein Hausaufgaben-Hasser!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2007 12:34:07

Als Schülerin, später als Mutter kenne ich die Dramen, die sich zu Hause bei Hausaufgaben abspielen. Ich habe einen Schüler in der Klasse, der von seiner Mutter mit ROT alle Fehler angestrichen bekommt, die er bei den HA macht, manchmal schreibt sie ihm noch eine Zensur darunter!!!!!
Als Lehrerin stehe ich Tag für Tag vor dem Problem, was ich eigentlich aufgeben soll, manchmal bin ich kreativ, dann ergibt sich auch etwas, manchmal "sauge ich mir etwas aus den Fingern".
Das Nachsehen nimmt unendlich Zeit in Anspruch, das Nachhalten von nicht-gemachten Hausaufgaben ebenso. Fast täglich telefoniere ich mit einer Mutter, weil ihr Sohn seine HA mal wieder nicht gemacht hat.....So viel kostbare Zeit....Ein Jahr lang habe ich es geschafft, keine Hausaufgaben aufzugeben, bis die Eltern meiner Schulleiterin die Bude eingelaufen sind. Die armen Kinder lernten nicht genug! Was hätten sie zu Hause alles lernen können, wenn die Eltern sie an ihrem Alltag hätten teilhaben lassen: Müll trennen, abwaschen , kochen, lesen, Kerzen anzünden, Knöpfe annähen, Gemüse putzen, einkaufen (inklusive Mathematik), und und und
Ich habe mich dem Druck gebeugt - und fühle mich auch so, zumindest was die Hausaufgaben anbelangt.
So, das musste mal raus!
Clausine


Also ich finde,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julia17 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2007 12:34:28

es gibt Hausaufgaben, die sollten zuhause gemacht werden.

Wenn meine Fünftklässler z.B. die elektrischen Geräte in ihrer Umgebung ansehen und die darauf angegebenen Daten zu Leistung und Spannung notieren sollen, dann möchte ich durchaus, dass sie eben in ihrem ZUHAUSE auf die Suche gehen.
Oder wenn Lebensdaten eines Wissenschaftlers im Lexikon nachgeschlagen werden sollen - gut, dafür ist auch eine Bibliothek geeignet. Aber mir geht es dabei ja weniger um die Daten (die kenne ich schon) als um das Üben des Sich-Information-beschaffen-Könnens. Darum wäre es nicht so nützlich, wenn ich als LoL (Lehrerin oder Lehrer) die Lexika & den Internetzugang bereitstellte!

Die ursprüngliche Frage war, wenn ich mich recht erinnere, in etwa:
Wie bekomme ich die SuS dazu, solche - von mir als Lehrperson als sinnvoll erachteten - Aufgaben durchzuführen?

Sicher hilfreich ist es, wenn die SuS sich für das Thema interessieren... und am besten nicht nur aus der "Motivation" des Notendrucks heraus.

Trotzdem steht die Macht der Gewohnheit dagegen! Selbst wenn man etwas findet, was (zumindest manche) SuS richtig spannend finden, muss dieses Interesse den Heimweg überleben und dort umgesetzt werden - und das ist in der eingangs beschriebenen Klasse bzw. Schule eben schon nicht mehr üblich.

Ich würde auf positive Verstärkung und Freiwilligkeit setzen.
Zum Beispiel... JedeR darf zu Beginn der Stunde sein Heft vorzeigen. Wer die HA (richtig oder falsch) bearbeitet hat, bekommt einen Klebepunkt dazugeklebt. Bei fünf (oder ...) Punkten gibt es eine kleine Belohnung - das kann ein HA-Gutschein sein oder ein besonders schöner Aufkleber oder irgendeine andere Kleinigkeit. Wichtig bei dem ganzen Verfahren ist das Gefühl, das man den jeweiligen SuS vermittelt: "Ich erkenne deine Bemühung an, ich freue mich darüber!"

Außerdem würde ich mich bemühen, keine Aufgaben aus der Kategorie der Beschäftigungstherapie zu stellen...

Ich gebe auch gerne HA explizit freiwillig auf, indem ich z.B. sage "Ihr müsst verstanden haben, wie man ..., und müsst das und das... auch in Worten erklären können. Das braucht ihr immer wieder. Wer sich dabei noch nicht sicher fühlt, kann Nr. XY bearbeiten; ich bringe die Lösungen dazu morgen mit."

Außerdem habe ich bei mir festgestellt, dass ich dazu neige, "unwillige" SuS zu unterfordern. Durch etwas anspruchsvollere Zusammenhänge konnte ich sie dann wieder zur Mitarbeit (auch in der Schule) gewinnen - dabei merkten sie auch, dass ich doch stellenweise mehr weiß als sie selbst.

Um nochmal auf die Neurophysiologie einzugehen:
Erfolgreich gelöste Aufgaben (der erste freie Schritt; das deutlich ausgesprochene "Mama", auf das hin Mama sich einem zuwendet; eine knifflige Knobelaufgabe; ...) sorgen für Glücksgefühle. (Das "Belohnungszentrum" im Hirn wird aktiv, und es werden Endorphine ausgeschüttet.)
Man kann also sagen, dass erfolgreiches Lernen an sich schon belohnend wirkt!
Das sollte man sich als LoL zu Nutze machen - die Schwierigkeit liegt, wie so oft, in der Umsetzung...

Wenn den SuS bewusst wird, dass sie nach Erledigung der Übungsaufgaben etwas können, was sie vorher nicht (so gut) konnten, ist auch schon etwas gewonnen. Vielleicht können Selbsttests (vorher/ nachher) dabei helfen...



So, nun habe ich erstmal genug philosophiert. Ich hoffe, es gibt noch weitere Beiträge zum Thema!

Schönen zweiten Advent weiterhin!



<<    < Seite: 4 von 27 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs