transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 5 Mitglieder online 04.12.2016 02:53:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Jedem Lehrer seinen eigenen Saal"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Habe darüberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: scarlettmirro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2007 18:57:19

auch schon nachgedacht, und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass das sicher nur für Kollegien mit wenig Teilzeitkräften funktioniert, da sonst viele Lehrer auf einen Raum sitzen müssten.

Vorteil ist auch, dass man alles so einrichten kann, wie man das braucht, selbst ein Lehrerarbeitsplatz wäre denkbar, dann wäre man ähnlich wie in der Bielefelder Laborschule als Lehrer ansprechbar, auch, wenn man keinen Unterricht hat. Der Hinweis mit der Bestuhlung ist eine Frage (aber trifft nicht für den jetzt schon üblichen U in Chemie, Biologie, Kunst u Co zu, oder).
Für die Schüler müsste ein Jahrgangsstufenbereicht offen und doch geschlossen zur Verfügung stehen, damit sie dort arbeiten und sich gut aufhalten können. Er müsste etwas für die Schüler ähnlich persönliches haben wie dann der Fachraum.

Schülerorientiert? Ich frage mich, wieso ein Fachraum nicht schülerorientiert sein kann? Mich ärgert immer am meisten, dass ich gerade das Buch nicht eingesteckt habe, dass ich kein Lexikon habe, in das ich mal schnell schauen kann oder dass ich nicht mal eben ins Netz kann, um das Bild zu zeigen oder oder oder ... Ja, was das Fach angínge, da würde man sicher gewinnen.

Prinzipiell finde ich die Idee auch eher gut!

G
Scarlett


Lehrerklassenzimmerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wolfga Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 18:57:20

Kann nur unterstreichen, dass ein 'Lehrerklassenzimmer' (wir nennen es so) sich als wirklich vorteilhaft erwiesen hat. Wir haben es seit 3 Jahren mit Erfolg. Es kommt vor, dass sich einige Lehrer (oft Fachlehrer) ein Zimemr teilen müssen. Dies geht aber mehr oder weniger unproblematisch. Die Zimmer werden pfleglicher behandelt, die Lernatmosphäre ist dadurch besser, die 'Schülerbewegungen' sind kein Problem (ein bisschen Bewegung tut auch gut). Die Schüler , die ich als Klassenlehrer unterrichten, betrachten trotzdem 'mein' Zimmer auch als ihr Zimmer, da sie auch dort das Angebot eines verschließbaren Schrankes haben oder auch eine Gestaltungsoption haben (letzter wird aber weniger genutzt). Absolut zur Nachahmung empfohlen!
W.


Einerseitsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2008 12:06:48

finde ich die Idee recht reizvoll, da man als Lehrer seinen Raum hat, den man/frau auch recht individuell einrichten kann. Man hat damit auch immer alles, was man so braucht in Reichweite.
Ich sehe aber doch auch einige Probleme, vor allem an größeren Schulen, bei Fachräumen, in denen mehrere bis viele Kollegen unterrichten und bei einem hohen Anteil Teilzeitkräfte.
Es ist sinnvoller 30 Lehrer den Raum wechseln zu lassen als 500 Schüler! Außerdem schleppen die Schüler dann ständig mit Taschen und Jacken durchs Haus und in die Pausen.
Wenn mehrere Kollegen sich einen Raum teilen, kann das schwierig werden, da sich manchmal niemand mehr verantwortlcih für die Ordnung im Raum hält.


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2008 17:28:58

Setzt mal 5.Klässler in eine 10. oder Umgekehrt.
Sollen sich die Großen zusammenklappen?
...

...wie wärs mit Sitzbällen - die nehmen sich die Schüler von Klasse zu Klasse mit und hüpfen lustig über den Gang!

Wir haben einiges getrennt:
Fachräume: Schulküche, Werksaal - technisch, Werksaal - textil, Musiksaal, Physiksaal, 2 Informatikräume, Turnsaal, Bibl.

...fehlen würde noch einer für Zeichnen und vielleicht einer für Sprachen mit genügend Audiomaterial.

Klassenräume: 9 Stück - die alle gleich versaut aussehen, egal welche Klasse darin haust! ...und es ist eine 'hausen'!

Ich hätte auch gerne eine Fr. Fachlehrer Ines - Klasse!! ...mit eigenen Regalen für mein Material, Ersatzbüchern, Verdunkelung, Beamer, PC, Dolby Surround, genügend Pinnwänden,.....doch das spielt es leider nicht!


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs