transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 332 Mitglieder online 06.12.2016 13:16:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Fazit der Hörnacht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Fazit der Hörnachtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2007 14:27:00

Aufgeregt wie eine Schar Hühner betraten meine Zweitklässler ihren Klassenraum gegen 18.00 Uhr- bepackt mit Isomatten und Schlafzeug! Erst ein Abendessen beruhigte sie ein wenig, doch die Aufregung, hier in der Schule übernachten zu dürfen, war sehr groß. So verpassten wir sogar den Anfang der Sendung! Wir stiegen mit etwa 5 Minuten Verspätung ein, gerade, als eine phantastische Geschichte über Michel erzählt wurde. Meine Kinder schüttelten den Kopf über diesen Unsinn, der da erzählt wurde! U.a. soll Michel nach Amerika gegangen sein! Doch kurz darauf wurde alles richtig gestellt und die Geschichte mit der Suppenschüssel erzählt. Die einzelnen Geschichten , die nun folgten, wurden immer wieder unterbrochen von Telefoninterviews. Viele Schüler und auch Kindergartenkinder aus Europa lauschten den Vorträgen im Radio und wurden aufgefordert, im Sender anzurufen.. Auch wir versuchten es zwei Stunden lang- leider erfolglos!
Musikbeiträge trennten die Geschichtssequenzen voneinander, wobei die Auswahl dieser Musikstücke nicht immer den Geschmack der Kinder trafen, denn Abba und Co. passten eigentlich nicht zum Thema der Sendung!
Manches ging an den Kindern vorbei; es wurde zum Teil zuviel geredet oder über Dinge, die die Kleineren überhaupt nicht interessierte, wie z.B. die politische Situation nach dem 2.Weltkrieg!
Kurzum: schon nach relativ kurzer Zeit stiegen bei mir die ersten Hörer aus und bastelten lieber oder puzzelten, spielten Spiele. Nur bei Kalle Blomquist lauschten sie wieder sehr interessiert. Die Art der Beiträge war auch sehr unterschiedlich, so dass man den einen mehr, den anderen weniger gut zuhören konnte! Gegen 23.30 Uhr war „die Luft raus“ und wir schauten noch ein wenig „ Ronja Räubertochter“!
Zum Glück hatte ich einige Zusatzangebote vorbereitet: Es gab ein Memory, ein Dominospiel, ein Kartenspiel, ein Würfelspiel mit Aktionskarten, und wir bastelten aus Bierdeckeln und orangefarbener Wolle eine Pippi-Medaille! Natürlich backten wir auch Plätzchen mit Ausstechförmchen, die die Konturen von Pippi, Kleinem Onkel und Herrn Nielsson hatten.
Ich hatte mir von der Hörnacht etwas mehr versprochen, aber vielleicht lag es auch daran, dass die Kinder in der Mehrheit nicht mehr zuhören können. Sie werden vor der Klotze geparkt, spielen Gameboy oder Computer. Einige wenige lauschten längere Zeit den Geschichten, das waren diejenigen, die zu Hause jemanden haben, der ihnen vorliest!
Fazit: Ich kann mir vorstellen, einen solchen Abend auch mit „realen“ Vorlesern ( Eltern oder Mitglieder der Bücherei) gestalten zu können. Dabei wären die Kinder vielleicht interessierter und länger konzentriert!
Gruß elke2


hörnacht @elkeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2007 14:51:36 geändert: 17.11.2007 14:52:09

hallo,
auch ich habe (zuhause und ohne schüler) einiges von der a.l.-nacht mitgehört, hatte ähnliche eindrücke wie du. Wenn alles glatt gegangen ist, hat mir mein zukünftiger schwiegersohn den livestream koplett aufgenommen, so dass ich bei bedarf bei späteren gelegenheiten teile aus dem programm (kalle blomquist fand ich auch sehr schön, nostalgische erinnerung an eigene kindertage ...)mit schülern genießen kann.


@elke2 und angel19neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teacher-redo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2007 14:59:01

Habt ihr eine Ahnung, ob der Sender die A.-L.-Lesenacht als Mitschnitt anbieten wird? Da gäbe es sicher einige Interessenten! So kann man sich dann in der eigenen Klasse die Teile herausnehmen, die zur Klasse und der jeweiligen Lesesituation passen!
mobber winkt


@mobberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2007 15:04:47

nee, du, gibts leider nicht! Ich hab bei br2 angefragt, und die haben sich auf die Urheberrechte des Oetingerverlags berufen. sie dürfen aus genau diesen Gründen nicht mal was kostenpflichtiges anbieten.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2007 16:38:01

Ich hatte meinen Schülern nahe gelegt, sich gemeinsam zum Übernachten zu verabreden. Eine Lesenacht ist zur Zeit in der Schule nicht drin - wird aber später nachgeholt.
Stattdessen habe auch ich zu Hause gelauscht ... und ähnlich lange ausgehalten. Auch ich hatte den Eindruck, dass wohl so manches an Schülern der 2. Klasse vorbei ging. Wenn man allerdings in der Schule übernachtet, hat man ja auch viele andere schöne Dinge, die ohnehin noch wichtiger sind
Mal sehen, was meine Kinder und die Eltern von der Nacht erzählen.

Palim


Hättet ihr doch!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2007 20:24:37 geändert: 17.11.2007 20:28:22



Ich hab die Radionacht zwar weder mit noch ohne Kinder angehört.

Aber ich hab vorab GELESEN, dass man NICHT alles anhören solle, sondern AUSWÄHLEN.
Und dazwischen andere Sachen einschieben.

Wenn ich eine 2. Klasse habe, dann nehme ich den Beitrag über die Situation nach dem 2. Weltkrieg halt von vorneherein nicht "ins Programm".

Aber ihr habt Recht: Auch wir haben bei unserer Astrid-Lindgren-Woche (wie auch bei anderen Gelegenheiten) immer wieder festgestellt, dass es Kinder gibt, die nur kurz (maximal 15 Minuten) zuhören können - wenn es sie wirklich interessiert. Da nützt es auch wenig, wenn "reale" Vorleser am Werke sind.

Ich denke, auch das ist ein Grund, warum manchmal so viel vom Unterricht an den Kindern "vorbeirauscht".

Gerade deshalb ist Hörerziehung auch enorm wichtig.


Nicht alles...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2007 20:50:52

.. konnte man im Voraus lesen! Natürlich habe ich auch eine Auswahl getroffen,aber da die Zeiten nicht genau eingehalten wurden, die auf dem Skript standen, hat man zwangsläufig auch andere Teile der Hörnacht mitbekommen!!elke2


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs