transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 18 Mitglieder online 08.12.2016 01:27:34
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: ""Das darf ihr nicht mehr zugemutet werden""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2007 11:54:55 geändert: 18.11.2007 11:58:34

an silberfleck und sth für ihre einträge!

ich frage mich auch, wie es für eine kollegin / einen kollegen sein muss, der vom amtsarzt diese einschränkung verordnet bekommt und dann miterleben muss, wie misstrauisch noch positiv formuliert die kollegInnen an der schule das beäugen...


miro07


@dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2007 12:01:27

Nein, ich setzte kranke, unwillige und faule auf gar keinen Fall gleich!! Wenn dieser Eindruck entstand, dann tut es mir leid!

Aber es ging um "tragen" von Kollegen durch das Kollegium. Und im Bezug darauf, kann es mir ja egal sein, ob der Kollege krank oder unwillig ist und deshalb fehlt.

Du wirst mir aber recht geben, dass das Risiko krank zu werden mit dem Alter steigt. Ich rede hier von längerfristigen Erkrankungen, nicht von Grippe.

Du schreibst: "naja, war halt eine andere generation."

Genau das habe ich doch gesagt!


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2007 12:28:54

ich wüsste da leider aus schmerzlicher erfahrung etwas: arthrose im daumengrundgelenk.
macht schreiben (mit der hand) zu einer sehr schmerzhaften angelegenheit und ist im prinzip nicht reparabel (abnützung)

Es ist für mich völlig klar, dass derjenige, der eine Arthrose im Handgelenk hat, keine Protokolle schreiben sollte und dass man das im Kollegium ohne Murren übernehmen muss. Ebenso ist es klar, dass man auf eine Mutter mit zwei kleinen Kindern Rücksicht nimmt, indem man, wenn sie z.B. an einem Nachmittag keinen Babysitter hat, die Konferenz eben an einem anderen Tag durchführt. Wenn eine Kollegin oder ein Kollege krank ist, dann wird darauf Rücksicht genommen, das ist menschlich und bedarf keiner Diskussion.
Wenn jedoch die anderen die Arbeit dauerhaft übernehmen müssen, dann läuft da etwas falsch und es ist letztlich kontraproduktiv.
Auch ich könnte da ein Bespiel bringen: Wenn ich mich wochenlang mit Asthma in die Schule schleppe, damit nicht noch mehr Unterricht ausfällt und ich dann mit zwei Klassen(!) Sportunterricht halten soll, ist es kein Wunder, dass ich im wahrsten Sinne des Wortes zusammenbreche.
Wem war denn dann damit geholfen?



Nur zur Erinnerungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2007 12:38:48

Im ersten Beitrag stand, dass die Frau aus psychichen Gründen nur eingeschränkt einsatzfähig ist. Das Arthrose-Beispiel ist demnach nicht ganz passend.

Ich finde aber auch, dass man als Außenstehender einen solchen Fall nur mit äußerster Vorsicht beurteilen sollte. Solange die wahren Hintergründe nicht bekannt sind, sollte man sich mit Vorverurteilungen zurückhalten.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2007 12:42:19

Solange die wahren Hintergründe nicht bekannt sind, sollte man sich mit Vorverurteilungen zurückhalten.... und eben die entscheidung des amtsarztes als solche einfach akzeptieren!

miro07


Außerdemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2007 13:08:22

diskutieren oder/und lesen wir uns hier mal wieder die Köpfe heiß und die Initiatorin sagt nix mehr! Schade eigentlich, diese Foren finde ich immer ein bißchen..naja


@frauschnabelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sommerlaune Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2007 13:42:10

Hab doch ein bisschen Geduld, vielleicht meldet sie sich ja noch. Immerhin sind gerade mal 24 Stunden seit ihrem Initialeintrag vergangen, und es soll ja auch Leute geben, die nicht den ganzen Tag bei 4t verbringen

Ansonsten kann ich mich nur einigen Vorrednern anschließen: Die "Schuld" an der Mehrarbeit fürs Kollegium sollte nicht der kranken Lehrerin in die Schuhe geschoben werden, sondern "dem System", das nicht für schnellen Ersatz sorgen kann (aus welchen Gründen auch immer). Wir sollten froh sein, dass wir doch einen relativ guten Sozialstaat haben, der uns im Ernstfall nicht gleich mittellos dastehen lässt...

Gruß, sommerlaune


Ich sehe das alles etwas anders:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2007 15:33:49

Wir haben derzeit eine Kollegin, die sehr eingeschränkt (nur mit 40 %) dienstfähig ist. Für sie ist jeder Schultag eine große Belastung - abgesehen davon, dass sie die halbe Zeit nicht in der Schule sein kann, weil es ihr so schlecht geht.

Warum kann diese Frau (58)nicht ganz zu Hause bleiben und erhält ihre Pension? Warum soll sie sich täglich in die Schule quälen, es fällt ihr sichtbar so schwer!

Und gäbe es da nicht junge Leute, die ihren Platz einnehmen könnten? Sie warten auf eine Einstellung...

Für die Klassen, die eine bedingt einsetzbare Lehrkraft verkraften müssen, ist die Wahrscheinlichkeit auf 100%ige Unterrrichtsabdeckung sehr gering...

Wem ist damit eigentlich geholfen???
Doch nur dem Geldsäckel des Finazministers bzw. der KuMi...



@ streberinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2007 15:41:39 geändert: 18.11.2007 16:14:06


Ebenso ist es klar, dass man auf eine Mutter mit zwei kleinen Kindern Rücksicht nimmt, indem man, wenn sie z.B. an einem Nachmittag keinen Babysitter hat, die Konferenz eben an einem anderen Tag durchführt.

klingt einleuchtend, solange nicht andere auch kinder, langfristige termine (konferenzen brechen ja nicht von heute auf morgen aus) ins treffen führen können/müssen...

ich frag einfach wirklich sehr sehr provokant:
WARUM muss auf außerschulisches (kein babysitter) rücksicht genommen werden?
eine konferenz besteht nicht nur aus einem lehrer - da müssen dann alle (!) anderen ihre (ebenfalls persönlichen) termine anders koordinieren, weil...?

dafyline


@knuscheleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2007 16:11:35


ich hab also schon richtig vermutet, dass DU das nicht in einen topf werfen wolltest - das zur klarstellung

das risiko ernsthaft krank zu werden steigt möglicherweise (!) mit dem alter.
kennst du da eine statistik?
es gibt es kaum (mehr) krankheiten, die wirklich dem alter „vorbehalten“ sind.
das thema kinder bekommen, schwangerschaft,.. fällt weg.
junge erleiden dafür mehr sportverletzungen, auto/radunfälle.

für jemanden, der krank ist (grade war oder am krankwerden ist)- auch wenn das öfter vorkommt - fällt es sicher leichter, einzuspringen, hilfestellung zu leisten als für kolleginnen und kollegen, die nicht an akuter sondern an chronischer „delegitis arbeitsiensa“ leiden oder "allergica schuliensa"!

dafyline


<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs