transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 181 Mitglieder online 09.12.2016 13:05:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Frage an die GS-Kolleginnen aus Hessen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Frage an die GS-Kolleginnen aus Hessenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sebastienne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2007 14:11:16

Hallo,

ich (aus Ba.-Wü) benötige "bundeslandübergreifende" Hilfe.

Wir habe seit den Sommerferien einen Schüler in der 3. Klasse, der aus Hessen zugezogen ist. Meine Parallelkollegin ist die Klassenlehrerin des Kindes und ich unterrichte die Klasse als Fachlehrerin in Mathe.

Das Kind "verhaut" bis jetzt alle Tests, sowohl Deutsch, Mathe als auch Menuk, d. h. die Noten sind um die Vier oder schlechter.

Die Eltern sind mittlerweile etwas verzweifelt; der Junge will inzwischen nicht mehr in die Schule kommen, weil seine Freunde ihn wegen seiner schlechten Noten auf dem Schulweg hänseln würden. Ich muss dazu sagen, dass in dieser Klasse etliche sehr "notengeile" Eltern sind, was sich natürlich auf die Kinder überträgt.

Die Mutter berichtete, dass der Junge in Hessen noch nie Textaufgaben gerechnet, noch nie einen Aufsatz geschrieben hätte und auch sonst alles viel "kuscheliger" war (wobei ich dabei glaube rauszuhören, das sie diese vermeintliche "Kuschelpädagogik" gar nicht so gut fand).

Wir möchten dem Jungen gerne helfen und sind gerade dabei, zu überlegen, was kann die Schule tun, was kann die Familie tun.

Meine Frage ist eher zur Hintergrundinformation:
Werden in Hessen wirklich in Klasse 2 keine Textaufgaben gerechnet und keine Geschichten geschrieben? Ich kann das gar nicht so recht glauben. Was kann ich bei einem Kind, das die Klasse 2 in Hessen abgeschlossen hat, voraussetzen? Das Zeugnis aus Hessen war übrigens völlig unauffällig, also nichts, was auf Schwierigkeiten hingedeutet hätte.

Ich bin für jede Antwort dankbar.

Viele Grüße
sebastienne


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2007 15:40:52

Ich bin zwar nicht aus Hessen,
aber ich weiß, dass es Klassen in Niedersachsen gibt, die wirklich erst in Klasse 3 mit der Aufsatzerziehung anfangen -
UND in Klasse 2 keinerlei Geschichten oder eigenes/freies schreiben.

Wie wäre es denn, wenn ihr die Telefonnummer der ehemaligen Klassenlehrerin in Erfahrung bringt und dort nachhakt?

Palim


ich würdeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: becauseofyou Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2007 16:40:08 geändert: 20.11.2007 16:41:26

mich anhand der schülerakte in der übergebenden schule in hessen erkundigen, erstmal nach dem individuellen lern- und lsietungsstand des kindes - und dann würde ich mir die rahmenpläne der 2. klasse für hessen ansehen.

es kommt doch immer mal wieder vor, dass man leistungsschwächere kinder bekommt oder dass sie den wohnortwechsel einfach nicht verkraftet haben...

hin und wieder ist dann auch eine freiwillige rückstellung angesagt...

ich finde, dass du eben erstmal ein wenig im umfeld dieses kindes "forschen" solltest...



becauseofyou

p.s.ich bin in hessen und habe hier einen ähnlichen fall mit einem kind aus BW miterlebt. das kind wurde "freiwillig rückversetzt" und dann klappte es.


leiderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: xenakassel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2008 13:59:38

wenn auch spät...
leider ist es viel in Hessen so, die Sache mit der Kuschel Pädagogik
Nur leider kann man nur die Sache selbst in die Hand nehmen, helfen wird einem kaum einer dabei.
Leider


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2008 14:10:46

Ich denke, dass man für keinen Ort in Deutschland behaupten kann, dass es dort in den Schulen generell "kuscheliger" zu geht.

Dass die Eltern in BaWü und BY vielleicht mehr auf die Noten schauen, könnte dadurch bedingt sein, dass es hier auf die Note ankommt, auf welche Schule die Kinder nach Klasse 4 wechseln, denn in diesen Bundesländern gibt es hierfür klare Vorgaben und die Eltern können nicht frei entscheiden, welche Schule sie für ihr Kind wählen möchten.
Zu den besonderen Blüten dieser Form, bishin zum häuslichen Power-Unterricht und zum Einklagen von Noten, gab es hier ja schon berichte.
Zum Vergleich: In Niedersachsen können Eltern ihr Kind auch mit einem durchweg schlechten Zeugnis auf das Gymnasium schicken, selbst wenn die Grundschule den Besuch einer Hauptschule empfiehlt.

Für die Schülerin würde ich nachhaken, welche Schulbücher genutzt wurden (die sind ja für BaWü nicht anders als für Hessen, oder?).
Außerdem habe ich bei meiner neuen Schülerin mehrere längere Elterngespräche geführt, die einiges zu Tage brachten (wenn nur die Hälfte davon wahr ist, weiß ich, warum das Kind so komisch ist).
Und mich würde auch interessieren, ob sich das Kind in der Klasse inzwischen eingelebt hat, oder ob Eltern und Lehrer sich auf ein Zurücktreten einigen konnten.

Palim


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs