transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 149 Mitglieder online 10.12.2016 19:34:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Chaos im Sportunterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
liebe janne..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2007 17:54:23

entweder kleingeräte ausprobieren lassen oder einfache lauf-und fangspiele, die sie bereits kennen, spielen lassen, wie z.b. "fischer, fischer" oder "merkball" usw.

unverzagte grüßt



Alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2007 22:11:12

so eine Art gelenktes Chaos, wenn ich das richtig verstehe?
Könnt ich mal probieren, vor allem mit den Seilen hatten sie neulich unheimlich viel Spaß, die könnte ich ja wirklich schnell freigeben und somit Spiel- und Übungsmöglichkeiten schaffen. Jedenfalls danke für die Tipps!


@janne60neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2007 22:33:12

Ich finde auch man muss den Bewegungsdrang der Schüler im Sportunterricht unterstützen.

Wenn sie gleich rennen dürfen, sobald sie umgezogen sind, geht meist das Umziehen auch viel schneller.

Die wichtigste Regel muss allerdings sitzen: Nicht auf die Geräte, bis es die Lehrerin erlaubt.

Ansonsten können sie sich Bälle nehmen, oder eben Seile oder einfach nur rumlaufen.

Die Zweitklässler können ja auch schon beim Geräteaufbau mithelfen.
Muss man halt vorher einüben.
Und es müssen ja nicht alle helfen.

Wenn ich was aufgebaut habe, wurde die Hälfte der Halle vorher schnell mit Langbänken "abgesperrt".
Dort hab ich dann mit ein paar "Helfern" aufgebaut.

In der restlichen Halle konnten sich die Schüler erst mal frei bewegen.


Geräteaufbauneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ich_bin_besser Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2008 19:05:09

Mal kurz eine Anmerkung zum Geräteaufbau:
Selbstverständlich können auch Erstklässler schon ganz früh beim Aufbau helfen. Am Anfang ein wenig die Handhabung üben (z.B. 4 Kinder tragen eine Langbank, 2 Kinder einen kleinen Kasten, 4 Kinder eine Turnmatte), dann in der Folge z.B. folgende Organisationsform:
- alle Kinder stehen nebeneinander an einer Wand
- ich bestimme der Reihe nach eine entsprechende Anzahl an Kindern
- diese bekommen einen bestimmten Auftrag (z.B. "Holt eine Bank.")
- haben sie den Gegenstand geholt, kommen sie damit zu mir
- ich gebe dann eine letzte Anweisung (z.B. zeige mit den Armen, wohin und in welche Richtung die Bank gestellt werden soll) oder stelle sie selbst so hin, wie ich sie haben will.
- die Kinder stellen sich dann wieder hinten in der Reihe an und warten, bis sie wieder dran sind.
Man braucht natürlich den Überblick, was wohin soll und es benötigt ein wenig Übung. Aber schon schnell kann man innerhalb sehr weniger Minuten ganz viel aufbauen (Dank an Axel Fries für die Anregung!).
Ach ja: und selbstverständlich sollte meine seine "Spezis" im Auge behalten, da natürlich nicht immer alle gleich engagiert mitmachen wollen.

Zum Stundenanfang: bei mir hat sich bewährt, vor dem Umziehen einfach kurz zu sagen, wie die Stunde beginnt (z.B. freies Bewegen mit Material oder Sitzkreis).
Und ich sehe es natürlich auch so, dass es einige feste Regeln gibt, die auch eingehalten werden müssen (z.B. Leisezeichen). "Auszeiten" kommen manchmal auch vor, wenn sich Kinder nicht an die Regeln halten. Das wurde dann aber auch vorher noch mit einer Ermahnung angekündigt.



Oh...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ich_bin_besser Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2008 19:15:40

Ach so, noch was zum 1. Beitrag.

Zum Thema Motzen bei den Inhalten:
Klar, die Kids testen doch immer und die Jungs wollen immer Fußball spielen. Aber ebenso klar ist, dass du die Inhalte vorgibst und versuchst, sie möglichst motivierend umzusetzen.
Vorschlag: am Anfang 10 Minuten freies Bewegen. Da können sich die Fußballer auf einem abgetrennten Feld austoben.

Zum Umziehen:
Ich hab's da einfach als Mann: ich ziehe mich bei den Jungs mit um.
U.U. musst du versuchen, räumlich zu trennen bzw. feste Plätze zuzuweisen. Aber ich weiß auch, dass das auch in einer 2. Klasse nicht immer einfach ist. Versuch Absprachen mit den Kindern, mit dem Klassenlehrer, ggf. mit Eltern, wenn es absolut nicht klappt.


<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs