transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 238 Mitglieder online 08.12.2016 13:05:06
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Deutsch UB - Einstieg? Zieltransparenz?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Deutsch UB - Einstieg? Zieltransparenz?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elaine1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.12.2007 19:34:52

Hallo zusammen!

In knapp zwei Wochen steht mein UB in Deutsch (1.Klasse) an. Habe mir folgendes überlegt:
Wir basteln Weihnachtskarten und beschriften diese (Für Mama, Papa... Frohe Weihnachten...). Dann sollen die Kinder ein Bild malen und in der UB- Stunde einen Text dazu schreiben. Bild und Text wird dann zusammen mit der Weihnachtskarte verpackt.

Zusammenhang: Ich dachte, es ist für die Eltern schön, einen Text von den Erstis zu kriegen, da es das erste Weihnachtsfest für sie ist, an dem ihre Kinder "schreiben" können. Und für die Kinder aus demselben Grund sehr motivierend.

Nun fehlt mir aber irgendwie ein Einstieg in diese Stunde. Die Bilder sind gemalt (vorherige Stunde, müssen evtl. nur noch ergänzt werden. Und nun kann ich ja schlecht damit einsteigen und sagen: So, schreibt mal was dazu. Ich suche etwas, womit die Kinder auf das Schreiben ihrer Texte eingestimmt werden, aber mir will nichts einfallen. Außer: Eine meditative Musik wird angemacht, die Kinder bekommen den Auftrag, sich in ihr Bild einzufühlen. Weiß aber nicht, ob das so klappt, denn bisher hören wir nur Meditationsmusik, um zu entspannen und die Kinder dürfen dann erzählen, was sie sich vorgestellt haben, also ganz frei.

Fällt Euch vielleicht etwas ein? Bin wie immer für jeden Tipp dankbar.
Reflexion sieht übrigens einfach so aus, dass die Kinder ihre Texte "vorlesen" dürfen. Und der Lernzielschwerpunkt liegt im Erweitern der schriftsprachlichen Fähigkeiten.

Mir fehlt auch noch die Zieltransparenz... Es klingt für mich zu abgehoben, wenn ich den Kindern sage: Wir machen das jetzt, damit ihr besser schreiben lernt. Was meint ihr?

Und habt ihr vielleicht auch eine Idee für eine quantitvative Differenzierung? Sprich, was machen die Kinder, wenn sie fertig sind? Im "normalen" Unterricht würde ich ihnen sagen, sie sollen in ihrem Leseheft weiterarbeiten, aber im UB? Ich weiß ja nicht...

Viele Fragen, ich weiß!

Liebe Grüße
Elaine


Jetzt aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elaine1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.12.2007 19:48:44

Das hier ist der richtige Thread, sorry fürs mehrmalige (versehentliche) Einstellen.


Senf vom Dorfkind :-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2007 15:25:06 geändert: 04.12.2007 15:27:20

Hallo!
Also, die Grundidee ist doch schon mal super. Den Einstieg würde ich kurz und knapp halten. Schön wäre es doch, wenn ihr ein Lied hättet, mit dem ihr immer der Reihe einsteigt. Das kann ja ein schönes Weihnachtslied sein. Zu Beginn könntest du doch einen Stuhlkreis machen und die fast fertigen Bilder/Karten in die Mitte legen. Und dann fragst du: wie machen wir denn jetzt weiter? Ist die Karte denn nun fertig?. Dann sagen die Kinder schon, dass man auch etwas schreiben kann. Und dann würde ich einige Vorschläge sammeln, was man denn schreiben könnte (kurz: Frohe Weihnachten, lang: Liebe Mama und Papa, ich wünsche euch ein frohes Fest oder so ähnlich ). Vielleicht schreibt ihr auch noch gemeinsam das Wort "Weihnachten" im Kreis - dann können schwache Kinder sich daran orientieren...
Kinder, die fertig sind, könnten doch auch noch einen Umschlag gestalten/beschriften?
oder du hast weitere Karten da, die sie für andere Menschen beschreiben können (Tante, Freundin, Klassentier).

Das Vorlesen könnte ein Problem geben, weil ja viele Kinder ihr Geschriebenes nicht wiedergeben können (es sei denn du hast eine sehr leistungsstarke Klasse). Ich glaube, ich würde diese Phase einfach nicht zu lang werden lassen...

Ach ja, Zieltransparenz. Da würde ich einfach nur sagen, dass heute die Weihnachtskarten geschrieben werden, damit man sie verschenken kann. Oder meinst du, die Kinder schreiben die Karten, damit sie das Schreiben üben???


Vielleicht helfen dir ja ein paar Ideen weiter!

Viel Erfolg und liebe Grüße,
Dorfkind78


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs