transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 645 Mitglieder online 07.12.2016 17:32:09
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Selbstmord einer Schülerin"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 6 von 6 
Gehe zu Seite:
Zeit zum Trauernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.02.2004 15:13:28

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wir Lehrer mit solch schrecklcihen Situationen nur fertigwerden, wenn wir die Gefühle der Trauer, Wut und Hilflosigkeit zulassen, mit den Kollegen gemeinsam diese Gefühle durchstehen und - wie schon in anderen Beiträgen gesagt, Symbole finden und den Schülern vermitteln, dass wir als Lehrer Menschen sind und keine Lehrmschinen. Wir können auch nicht einfach sagen, dass diese Gefühle nach einer bestimmten Zeit abgeschlossen sein müssen. Dafür muss Zeit gelassen werden. Nur dann finden wir einen Weg aus dem Dilemma. und in einer solchen Situation zeigt sich die Qualität/Menschlichkeit eines Schulleiters.Ich glaube, dass dein Schulleiter große Angst hat, nicht nur vor einem Imageverlust der Schule, sondern eine viel tiefersitzende Angst, vielleicht sogar vor dem Tod.Ihm müsste vieleicht vermittelt werden, dass die Schule sich besonders auszeichnen würde, wenn sie der großen Trauer und Hilflosigkeit Ausdruck verleiht. Vor allen Dingen dürfen die Schüler aber nicht alleine gelassen werden. So nschrecklich der Tod der Schülerin ist, in ihm ist aber auch eine ganz große Chance, eure Schule menschlicher zu gestalten - äußerlich und innerlich.


Russische Volksweisheitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ethos Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.02.2004 15:22:29

Tote Menschen öffnen den Lebenden die Augen.


Ein wichtiger Grundneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.02.2004 17:22:19

für meine Entscheidung, Lehrerin zu werden war wohl, dass ich in der Schule gelernt habe, was Existenzangst ist.
An vielen Schulen hat sich seit meiner Schulzeit nicht viel geändert.


komischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.02.2004 17:22:20 geändert: 28.02.2004 17:23:30

dass das gleich doppelt erschienen ist.


existenzangstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.02.2004 17:48:47

liebe sth
das war auch in meiner schulzeit so die vor 58 jahren anfing.
um lernende dazu zu bringen dass sie tun was man von ihnen will, werden sie halt am leichtesten mit druck bearbeitet, angst machen vor strafen, vor versagen, vor aussonderung, vor verlust....
sowas ist heutzutage schwieriger geworden, nachdem lernende erkennen, dass "die schule" nicht wirklich belohnungen, existenz, glück, erfolg vergeben kann. und die lehrkräfte jammern womöglich, dass ihre "instrumente" nicht mehr wirken. was haben sie auch dem "ausstieg", der verweigerung, der flucht in psychische krankheiten, dem selbstmord entgegenzusetzen.
du machst kindern ganz sicher keine angst in der schule. die lehrer die immer noch sowas tun, müssen erfahren, dass es ohne angst viel leichter ist zu lernen wie man glücklich wird.


existenzangstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: *alexandra* Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.02.2004 18:48:44

beschäftigt wohl die meisten schule, oder?


<<    < Seite: 6 von 6 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs