transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 5 Mitglieder online 08.12.2016 03:23:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Plagiate"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Plagiateneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.12.2007 22:16:39

Meine Schüler sollten mir ein Referat Referate über ein Buch halten, das sie gelesen haben. Gleichzeitig sollten sie mir ein schriftliches Dossier dazu abgeben. Beim Durchlesen der Dossiers habe ich festgestellt, dass die meisten mir eine Zusammenfassung des Buchs aus dem Internet abgegeben haben (natürlich ohne Quellenangaben). Das Einzige, was erlaubt war, war, die Biographie des Autors aus dem Netz zu "ziehen". Meine Frage ist jetzt: wie bewerte ich das Ganze? Beim Referat zählte ja nicht nur der Inhalt, sondern auch die Art und Weise des Vortrags, doch wenn das Dossier ein Plagiat ist, kann ich doch insgesamt keine gute Note geben. Hilfe, was soll ich tun!


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.12.2007 22:24:44 geändert: 15.12.2007 22:25:28

noten teilen: recherche - inhalt - präsentation
teilnote recherche 6!
teilnote inhalt 6!

miro


Ich gebe für diese Teile auch immer eine 6neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: xrendtel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.12.2007 23:00:15

und drucke den Schülern auch noch teilweise die Orginalseite aus. Meistens kommen dann schon keine Widerworte mehr.

lg xrendtel


Plagiateneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.12.2007 23:24:56

sind 6, da führt kein Weg dran vorbei. Ich gehe davon aus, dass du deine SuS hinreichend dazu belehrt hast.
SuS versuchen es immer wieder, nicht jeder Kollege prüft das nach. Und wenn es bei einem geklappt hat, kann man beim nächsten fürchterlich auf die Nase fallen.


Ich habe meine Siebtklässlerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2007 00:05:38

eine häusliche Ausarbeitung über die Instrumente des Orchesters schreiben lassen. Sie hatten sechs Wochen Zeit. Die Bedingungen waren:

1.alle Instrumente des Orchesters mussten behandelt werden
2. eine sinnvolle Übersicht in Instrumentengruppen musste erfolgen z. B. Saiteninstrumente, Holzblasinstrumente etc.
3. Von jedem Instrument sollte ein Bild eingefügt werden. Bilder und Texte durften, soweit sie zur Bearbeitung der Aufgaben dienten, unter Angabe der Quellen verwendet werden. Die Bilder durften und konnten aus handgezeichnet sein, die Texte durften auch sauber handgeschrieben sein.
4. Jedes Instrument sollte verbal beschrieben sein. Bei Instrumentengruppen wie den Streichern konnte man eines ausführlich beschreiben und bei den anderen, die sich nur die Größe unterscheiden, auf diese ausführliche Beschreibung verweisen.
5. Bei allen Instrumenten sollte genau beschrieben sein, wie der Ton bzw. der Klang erzeugt wird. Bei mehreren Modifikationen wie pizzicato etc. sollten diese auch erwähnt werden.
6. wo sinnvoll und möglich, sollte auch beschrieben wie Tonhöhe und Klangfarbe verändert werden.

Bei der Durchsicht der 28 Mappen stellte ich fest, dass das Internet (..... sei dank) den Kindern nicht das Denken abnimmt, denn: wer einfach nur aus Wiki und co. kopierte, ohne zu überprüfen, ob es sachlich richtig und vollständig sei, der hatte das Nachsehen. Man musste schon nachdenken, wie man die Textblöcke aus den Internetseiten richtig verwendet und ggf. durch andere ergänzt.
Wer sich überhaupt keine Mühe mit seiner Arbeit gegeben hatte, fiel dann z. B. dadurch auf, dass in seiner Ausarbeitung solche Textblöcke standen wie der folgende:
"Wenn Sie noch mehr über die Bauweise der klarinette erfahren möchten, klicken Sie bitte hier."....

Insgesamt kann ich sehr zufrieden sein mit den Ergebnissen. Etliche aus der Klasse hatten gar nicht das Internet benutzt, sondern sich Bücher aus der Bücherei geliehen, hatten ihre Ausarbeitung sauber handschriftlich bemacht und dafür auch, weil sie systematisch und lückenlos war, eine gute Note bekommen.

Die besten Arbeiten - und das sind gewiss mehr als die Häflte aller 28 - werde ich in einer Ausstellung unserer Bibliothek im neuen Jahr würdigen.

Weshalb ich das schreibe? Ich wollte damit zeigen, dass das Internet den Schülern nicht das Denken abnimmt, wenn sie gut lernen und gute Ergebnisse haben wollen.


@anschuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2007 08:44:38


- deine negative überraschung ist nicht verwunderlich – wie bernstein positiv vermerkt, nimmt das internet NICHT das denken ab, es hilft einfach, gezielt mehr infos zu finden (das allerdings über viele seiten und nur über genaues lesen des textes)

- die einteilung in recherche, inhalt und präsentation bietet – siehe miro07 wirklich eine möglichkeit die präsentation entsprechend zu würdigen , die recherche und den inhalt auch .

- richtig bös ist es natürlich, wenn einige schüler hintereinander zum selben thema wortidentes liefern… oder doch nicht, denn so werden sie ja mit der nase auf das thema plagiat gestoßen…

- in der „guten alten zeit“ ohne computer und internet wurde ja auch abgeschriebenes entsprechend „honoriert“. das thema ist also keineswegs neu und kann den lieben schülern auch so erklärt werden.

- kurz: ist ein ganzer satz ident mit einem aus dem internet (stichproben sind relativ leicht möglich), geht ein referat den bach hinunter!

in dem zusammenhang darf ich auf einen guten link verweisen:
er beinhaltet Spiele zum Thema „Geistiges Eigentum“ bezogen auf musik und film, lässt also einen guten abstand zu!

http://www.4teachers.de/url/2197


dafyline


Danke für eure Antwortenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2007 09:32:09

An der 6 führt wohl kein Weg vorbei. Das werde ich dann auch so machen.

@bernstein: In meinem Fall haben die Schüler definitiv nicht gedacht, sondern einfach nur eine Zusammenfassung kopiert. Einige waren sogar so dreist, die eigene Meinung über das Buch, das sie vorstellen sollten, bei amazon zu kopieren. Ich muss also davon ausgehen, dass sie das Buch nicht einmal gelesen haben.

Was ich gelernt habe: in dieser Form werde ich eine Buchvorstellung nicht mehr durchführen. Da halte ich mich in ukunft lieber an das Lesetagebuch.


@aschuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2007 07:50:16

für die lieben, deren meinung amazongleich ist:

frag sie einfach, welchen nick sie für die rezension verwendet haben - jeder rezensent hat doch einen eigenen..

für die gesamtnote wäre wohl nicht einmal ein gut für präsentation ein weg am nicht genügend vorbei und das muss man den her- und damenschaften schülern auch bewusst machen.

dafyline


ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2007 15:41:40

bin ja immer netter zu meinen Schülern und schreibe, wenn sie es wenigstens in word kopiert haben (also die Quellenangabe praktierschweise nicht gleich oben drauf kopiert ist), immer drunter:

Fürs Suchen, Finden, Kopieren und Drucken gibt es eine 5 .

Immerhin haben sie ja tatsächlich etwas getan und das ist mehr als wenn sie mir gar nichts abgeben, was leider allzu häufig auch vorkommt .


@ niehaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2007 16:45:38

und gelesen haben sie ja auch
vielleicht auch geschrieben (also den link weitergegeben)
kennen sich aus mit kopieren...


und da sind lehrer soooo böse und erkennen diese enormen leistungen nicht freudigst an??? schlimm, wirklich

dafyline


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs