transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 554 Mitglieder online 08.12.2016 17:03:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Physikleistungskurs 11.- Mutti braucht hilfe"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Physikleistungskurs 11.- Mutti braucht hilfeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2007 18:20:05

hallo ihr lieben,

ich knobele gerade mit tochter an phy-HA herum - leider haben wir nur einen lösungsansatz mit zu vielen unbekannten. helft ihr mir?

Aufgabe:
an einer 3m langen stange mit einem eigengewicht von 6kg sind in gleichmäßigen abständen 4 massestücke unverstellbar befestigt. sie wiegen in Reihenfolge 2kg, 3kg, 4kg, 5kg; das 2kg-Stück hängt am beginn der stange, das 5kg-stück am hinteren ende.
nun soll bestimmt werden, in welchem abstand zu dem 2kg-stück = beginn der stange eine stütze aufgestellt werden muss, damit sich die stange im gleichgewicht befindet.

meine variante: mobile & verschieben der elemente klappt nicht, mein 2. vorschlag: auf jeder seite hängen 2 elemente & können verschoben werden wurde auch abgelehnt, da die elemente fest sind.

ich hoffe auf eine 3. variante von euch...
dankeschön
kerstin & kind


Alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2007 18:38:57 geändert: 17.12.2007 18:39:49

wenn ich es mir aufmale und die Gewichte dazu schreibe, kommt es mir vor, als müsste die Stange mindestens 2 Meter von den 2 Kg entfernt drunter stehen, kann das sein?? Eventuell genau dort, wo die 4 kg aufgehangen sind

obwohl meine Überlegungen für den Physik-LK vielleicht zu schlicht sind


die schlichtheit wurde mir auch zugesprochen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2007 18:45:32

und dann erklärt, dass
a) das eigengewicht der stange zu berücksichtigen sei
und
b) das ganze viiieeelllleicht was mit hebelgesetz zu tun habe; da kommen wir aber auf zu viele unbekannt. ich hatte es mathematisch versucht von wegen auf der einen seite der waage/ auf der anderren seite; aber wie gesagt, die elemente sind unverrückbar, nur der standort der stütze kann beliebig sein. noch haben wir keine formel...


mhhhneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2007 18:50:26

ich bin auf die lösung gespannt. Das Eigengewicht der Stange hatte ich berücksichtigt, Hebelgesetz? Ja, dazu weiß ich nicht viel!


habs noch mal mathematisch versucht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2007 19:07:16

aaaalso.
1m stange wiegt 2kg
vermutung: stütze HINTER dem 4kg-gewicht

ansatz:
2kg+3kg+4kg+(xm*2kg) = 5kg+(ym*2kg) wobei x+y=3m

9kg + 2x = 5kg+ 2y / -5kg
4 + 2x = 2y / :2
2 + x = y

nach voraussetzung x+y=3 wäre x= 0,5
y= 2,5

d.h. die stütze würde 0,5m von der einen bzw. 2,5 m von der anderen seite entfernt stehen

richtig?????


etwas polemisch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2007 19:18:41

ich würde das ganze schlichtweg praktisch erproben
als (praktisches) fach dazu würde ich werken vorschlagen


dafyline


toller vorschlag...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2007 19:21:26

leider zu praktisch für gym- hier( so habe ich den eindruck) zählt mehr die theoretische eventualität...


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs