transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 545 Mitglieder online 04.12.2016 19:42:08
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Warum kann ich mich nicht loslösen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
@ heidehansineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 15:07:26

Das sehe ich auch so. Ich bin selber auf dem 2. Bildungsweg zum Abitur und zu meinem Studium gekommen.


@hugoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 19:45:25

Ehrlich gesagt hat es mich selbst auch erschreckt, dass ich in diesem Denken so verhaftet bin, aber meine Tochter - die kein Übergenie ist - hat trotzdem die Voraussetzungen es zu schaffen und daher haben wir es versucht. Nun fühlt sie sich in dieser Schule so wohl, dass ich einen Umstieg für sie sehr schade fände.

Ich habe meinen Eltern das Abitur zu verdanken - denn es waren sie die mir immer wieder klar gemacht hatten, dass das eben ein besonders offener Start ist. Wenn ich es schaffen würde, würden sie mir danach die Wahl völlig selbst überlassen. Genauso ist es dann passiert, denn ich habe nach 8 Jahren Gymnasium und bestandenem Abitur eine Buch und Kunsthändlerlehre begonnen und auch ein paar Jahre als solche gearbeitet. Doch als mir dann klar wurde, dass ich eben nicht jeden Tag von 9-18 Uhr in der Wiener Innenstadt in eine Geschäft stehen möchte um Bilder zu verkaufen, hatte ich eben die Wahl und konnte problemlos inskribieren.

Das ist es was ich meiner Tochter wünsche! Die Wahl zu haben, wenn sie wirklich bereit ist eine Wahl zu treffen.


@alle Spaßforenunkerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 19:50:55

Das ist doch eine wirklich sachliche Auseinandersetzung hier und ich bin sehr froh, dass es ohne Untergriffe und Missverständnisse über die Bühne geht. Doch wenn man die Beiträge, liest, bekommt man vielleicht ein Bild davon, warum man manchmal am Abend einfach nicht mehr kann und sich dann zum Abschalten in ein Spaßforum einloggt.

Also an alle Kritiker der Rubrik "Netter Unsinn" - lasst Gnade walten! Denn hier ist auch ein Ort der Entspannung und des Abschaltens für viele, die eben den restlichen Tag von Sorgen geplagt sind, die manch' einer gar nicht nachvollziehen kann!


also..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 20:01:13

ich muss ganz ehrlich sagen... ich hätte mein abitur lieber über einen umweg gemacht, statt mich durch die schulzeit zu quälen...
sollte bei meiner tochter die entscheidung der weiterführenden schule irgendwann anstehen werd ich mich bemühen ihr diesen stress zu ersparen..
zum glück ist sie auf einer dänischen schule... da steht die entscheidung erst nach klasse 8 an..
skole


ich finde aber nicht nur den weiteren Schulweg wichtigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 23:15:56 geändert: 19.01.2008 21:38:17

Mir geht es auch darum, dass ich meinem Sohn wünsche, seinen Platz in der Gruppe zu finden. Sein Potenzial zu nutzen, ohne sich in blöden Machtkämpfen mit Klassenkameraden oder gar Lehrkräften aufzureiben. Lehrer zu haben, die engagiert sind. Spaß am Lernen und am Wissen und am Forschen und am Knobeln und... zu entwickeln.

Aber auch da muss ich mich zurücklehnen, mich auf meine Hände setzen und beobachten und hoffen.

Gar nicht so leicht,... Aber es beruhigt mich, dass das offensichtlich ganz normal ist.



joqui


<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs