transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 20 Mitglieder online 11.12.2016 07:22:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Heiserkeit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Heiserkeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: asklepiades Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 02:31:20

Jetzt hat es also auch mich erwischt, seit Sonntag bin ich mehr oder weniger stumm. Der HNO hat mich für zwei Wochen aus dem Verkehr gezogen, auf den Stimmbändern sind Knötchen, die, sofern man sie ignoriert, bleibende Stimmschäden anrichten können. Im schlimmsten Fall Berufsunfähigkeit.
Typische Lehrerkrankheit...
Wer von Euch hatte so eine Stimmband-Überanstrengung auch schon einmal und vor allem: Wie seid Ihr damit umgegangen? Und wie komme ich wieder zu Stimme?
Viele Grüße
A


ich hatte...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schulmamsell Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 05:54:35

schon zweimal knoten auf den stimmbändern, beide male, weil ich "das bisschen" heiserkeit aufgrund einer erkältung ignoriert habe und weiter zu schule geschlappt bin. (unter anderem zu einer lesenacht mit meinen kids )
auch ich habe mir die ermahnungen und schreckensvisionen meiner Hno angehört und mir tierisch den kopf darüber gemacht.
letztlich ist unsere stimme wirklich mit das wichtigste instrument, das wir in unserem beruf haben. also schon dich halt ein bisschen, nicht reden, und du weißt ja, wenn´s denn schon sein muss, dann lieber leise sprechen als flüstern.
ein patentrezept habe ich auch nicht, daheim bleib ich deswegen jetzt bei einem popligen schnupfen auch nicht... aber ich kann dich vielleicht beruhigen, ich hatte das die zwei mal und seither ist wieder ruhe.
gute besserung... bleib brav!!!


Auch betroffenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 06:01:26

Seit Wochen (eigentlich seit September)bin ich sehr eingeschränkt mit der Stimme, war nun endlich mal beim HNO: Stimmbänder schließen nicht mehr richtig, Genesung unwahrscheinlich! Na toll!
Mein Fehler: Heiserkeit ignoriert, gleich zwei Elternsprechtage a 4 Stunden und ein Elternabend, dazu der normale Unterricht.
Uun habe ich ein richtiges Problem...
Bleib um Gottes Willen zu Hause und halt den Mund!
Gute Genesung!


@ schulmamsellneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 07:58:33 geändert: 18.01.2008 07:59:29

diese stimmbandprobleme hatte ich schon während der schulzeit. unsere musikprofessorin (eine ausgebildete opernsängerin ) verbot schlichtweg auch das flüstern - denn die stimmbänder sind ja auch beim flüstern in aktion. jahrelang hatte ich dann keine diesbezüglichen probleme, bei heiserkeit in der schule bei den kleineren einfach "zeigeunterricht". das hat zu angenehm leisem unterricht geführt (die kinder haben automatisch ihre lautstärke reduziert und auch untereinander sehr leise gesprochen) und sie sehr zum sprechen und vorher nachdenken animiert. meine antworten waren ja nur kopfschüttelnder art - über ein zustimmendes nicken haben sie sich mehr gefreut als sonst über positive verbale verstärkung.

dafyline
hat die massive erkältung mit allem drum und dran schon hinter sich


wo wir schon von musikprofessorinnen reden...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: super-miri Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 09:59:20

wer oft probleme mit der stimme hat, ist gut damit beraten gesangsunterricht zu nehmen oder ein stimmtraining zu absolvieren. dort lernt mann den schonenden umgang mit der stimme und es macht auch noch spaß. zudem ist die stimme, wie schon in anderen beiträgen gesagt, unser wichtigstes instrument. in der schulung kann man meist noch neue (ungeahnte) facetten entdecken und so die stimme nicht nur "gesünder" sondern auch (noch) wirkungsvoller einsetzen (und damit meine ich nicht nur "lauter").


Stimmruhe einhaltenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 10:15:52 geändert: 18.01.2008 10:17:15

Auch ich hatte damit Probleme. Bei mir hatte sich aufgrund einer Erkältung ein Knoten gebildet. Therapie: Stimmruhe und Logopädie. Nach ungefähr 2 Wochen war der Knoten weg, danach aber hatte ich eine sehr langwierige Kehlkopfentzündung. Therapie: absolute Stimmruhe, Antibiotikum und danach alternative Medizin. Nach der Kehlkopfentzündung wieder Logopädie, da die Stimmbänder lange brauchen, bis sie wieder normal funktionieren.
Man muss sich mit dem Gedanken anfreunden, dass man da lange aus dem Schuldienst ausfällt, sonst hat man das Problem immer wieder. Das geht unter Umständen sehr lange, bei mir waren es viele Wochen.
Ich fand es sehr gut, dass mein Arzt mit einem modernen Gerät die Funktion meiner Stimmbänder überprüfen konnte und somit genau wusste, welche Therapie angesagt ist.
Die Logopädie hilft sehr, bewusst stimmschonend zu sprechen. Außerdem bekommt man da Übungen, die die Stimmbänder kräftigen.
Wenn du noch genauere Fragen hast, dann melde dich per pn.
LG: ysnp


@"äskulap"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 12:30:14

Bei DEM nick hast du doch sicherlich medizinisch vorbelastete Menschen in deiner Nähe...
Ich kann nur nochmal betonen: Übergeh die Heiserkeit NICHT! Mach früh genug Pause ... auch wenn es für dich als Lehrer/in schwer ist NICHT zu reden!
Ich habe nicht auf den Rat der Kollegen gehört, die Stimmbeeinträchtigung ist richtig lästig!


olalaaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pippa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 13:10:43

upps, gerade heute habe ich wieder ein Kratzen im Rachenraum und meine Stimme ist (komischerweise aber nicht gleichbleibend) heiser. Außerdem habe ich Gliederschmerzen. Hatte das bereits vor den Ferien und jetzt nach 2 Wochen Schule schon wieder.
Ob ich vielleicht doch mal zum Doc gehen sollte???
Wie wird denn das untersucht???
GUTE BESSERUNG
Pippa


@veneziaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 14:16:52 geändert: 18.01.2008 15:39:30

Hattest du dazu nicht mal ein Forum eröffnet, was vielleicht auch weiterhelfen könnte? Hol es doch mal aus der Versenkung (wenn du magst..).

Liebe Grüße von Clausine

Hab´s rausgefunden, es war murmel! Ich habe das Forum noch mal hochgeschoben!


Bitte bei gesang beachten:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2008 18:22:27

wichtig ist dabei, dass der Chorleiter oder die Chorleiterin auch auf die einzelnen Sängerinnen und Sänger achtet. wenn man oder frau nämlcih in der falschen Stimmlage singt, geht die Stimme noch mehr kaputt!


 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs