transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 261 Mitglieder online 08.12.2016 09:29:45
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Heiserkeit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Sprecherziehungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rotzloeffel1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2008 13:12:40

ist bei uns auch Teil der Ausbildung. Allerdings ist es nur 1 Tag, was schade ist, weil ich mir davon mehr gewünscht hätte.
Was die Krankmeldung betrifft: mein Hausarzt wollte mich auch gleich krankschreiben als ich in der Woche darauf zu ihm kam (die andere Ärztin war in der Notfallpraxis am Wochenende) und konnte auch nicht nachvollziehen, weshalb seine Kollegin mich zur Arbeit geschickt hat. Wie gesagt: noch mal wird mir das nicht passieren, zumal ich als Referendar noch am Anfang stehe und nicht gleich zu Beginn eine dauerhafte Schädigung meiner Stimme davontragen möchte.
Etwas positives hatte das Ganze allerdings doch: ich hab gemerkt, dass auf meine 7er im Zweifelsfall Verlass ist und sie sich auch anständig verhalten, selbst wenn ich nur stumm davorstehe


krank oder nicht krank, das ist die Frage?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: asklepiades Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2008 01:51:20

Das ist ja echt heftig, was sich die Ärzte da leisten. ich glaube, da kommt bei denen hoch, daß Lehrer ja angeblich soo faul sind, eh nur den halben Tag arbeiten und den Rest faul machen. Wenn man dann die erwähnten Folgeschäden fortträgt, dann ist das ja nicht ihr Problem. Übelst.

Mein HNO war da zum Glück ganz anders und hat mich von vorne herein schon 2 Wochen krank geschrieben. Und ich denke, er wird das auch nochmal verlängern, nachdem ich nur langsame Fortschritte mache. Ich kann zwar wieder reden, aber eben nur face-to-face. Außerdem bin ich wahnsinnig schnell außer Puste, Reden ist so anstrengend, daß ich tatsächlich anfange zu schwitzen und völlig fertig bin, wenn ich mal mehr als zwei Sätze gesagt habe. Und: Nach wie vor ist nur der Kehlkopf am reden, ich müßte mal kräftig schlucken, damit meine Stimme wieder runterrutscht
Wenn das nur ginge!!!
Ihr helft mir echt, den Mut nicht zu verlieren und doch noch ein bißchen Geduld zu haben!

Danke
LG
A


PS: Sprecherziehungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: asklepiades Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2008 01:52:12

Sprecherziehung habe ich leider nie gehabt, bin gleich von Null auf Hundert gegangen. Das war ein Fehler....


Ich habe in den Phasen meines Lebens immer mal wieder eineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oho Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2008 07:43:58 geändert: 23.01.2008 20:38:26

belegte oder heißere Stimme gehabt, wenn ich nicht in einem Chor gesungen habe. Singe Jetzt seit 20 Jahren in zwei Chören und bin seit dem nicht mehr heißer gewesen.
Allerdings ist darauf zu achten, dass der Chorleiter etwas vom Singen versteht. Ein Kriterium ist zum Beispiel, dass gut eingesungen wird.
Gruß von oho


Sprecherziehung und Logopädieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2008 10:39:03 geändert: 23.01.2008 10:41:23

Nach einigen Logopädiestunden bin ich total begeistert. Hier lerne ich, durch welche Übungen ich die Stimmbänder entspannen und anspannen kann (sind ja kleine Muskeln) und zum besseren Durchbluten bringe. Weiterhin wie ich spreche, ohne dass der Hals dichtmacht, also wie ich durch Impulse vom Zwerchfell aus und mit Atemstütze reden kann.

Einen Teil solcher Techniken habe ich beim Studium in der Sprecherziehung gelernt. Wer die Zwechfellatmung im Gesangsunterricht oder Flötenunterricht gelernt hat, hat Vorteile.

Wer Probleme mit der Stimme hat, dem kann ich nur empfehlen, sich Logopädiestunden aufschreiben zu lassen. Es ist wie eine nachgeholte Sprecherziehung - fast noch mehr.

LG: ysnp


@ ysnpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rotzloeffel1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2008 11:51:42

Mich würde mal interessieren, ob das die Kasse übernimmt. Oder muss man das privat zahlen?
Im Moment bin ich zwar stimmlich wieder einigermaßen fit, aber ganz vom Tisch ist das Problem noch nicht...
Liebe Grüße,
rotzloeffel


@rotzloeffelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2008 12:15:28

Ich habe die Stunden verschrieben bekommen und bin privat versichert.
Rede einmal mit deinem Hausarzt oder einem HNO-Arzt.
Bisher habe ich noch keine Abrechnung eingereicht; ich gehe aber davon aus, dass ich es ersetzt bekomme, wie Krankengymnastik bei Rückenproblemen auch. Bei mir liegt im Augenblick allerdings ein triftiger Grund vor.

LG: ysnp


Probleme mit der Stimme und sehr häufiger Heiserkeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2008 15:42:57

hatte ich vor über 10 Jahren. Da war ich noch nicht wieder als Lehrerin tätig, sondern managte meinen Familienhaushalt mit 3 Söhnen.
Untersuchungen beim HNO, beim Spezialisten und die anschließend verschriebene Logopädie wurden von meiner Krankenkasse(familienmitversichert) bezahlt. Ich hatte aber auch bereits Knötchen auf den Stimmbändern.
Als ich vor 7 Jahren wieder als Lehrerin in der Schule anfing, hatte ich mehrmals Probleme mit Heiserkeit.Meine Hausärztin hat mich dann aber auch sofort krankgeschrieben.
Heute werde ich nur noch selten heiser, wohl auch weil ich bei den ersten anzeichen weiß, was ich dagegen tun muss.
Weil ich nicht mehr genau weiß, welche Tipps schon alle genannt worden sind, hier zwei die meiner Meinung nach die wichtigsten sind:
- viel trinken, vor allem während des Unterrichtstages (wenn ich nicht viel rede, brauche ich auch nicht soviel trinken)
- möglichst niemals aufgrund von Emotionen zum Brüllen/Schreien hinreißen lassen!!!! Nur mit der Kopfstimme (kontrolliert) laut reden!


Wow...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: luna82 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.01.2008 17:45:38

Ich bin etwas entsetzt...

Seit November/Dezember schlage ich mich immer wieder mit kleinen Erkältungen rum. Ich bin erst seit August letzten Jahres "im Dienst" und hatte noch nie vorher mit Heiserkeit zu tun. Seit dem aber immer wieder.
Und wenn ich mir die Beiträge hier durchlese, dann krieg ich richtig Angst.
Ich fand's bisher immer recht lustig, so zu krächzen, aber mir ist grad alles vergangen...

Eigentlich wollte ich morgen wieder normal zur Schule gehen, aber ich weiß nicht, ob das so gut ist. Das bisschen Heiserkeit, Husten, Schnupfen, sonst aber nichts. Ich bin kein Typ, der deswegen gleich zu Hause bleibt.
Ach, man... Jetzt komm ich aber echt ins Grübeln.

Danke für eure Aufklärung!


Beineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.01.2008 19:31:03

Risiken ... fragen Sie Ihren Arzt...

Im Ernst, bleib lieber ein paar Tage zu Hause und kurier dich aus, wenn das schon so lange geht. Du wirst deine Stimme noch sehr lange brauchen.


<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs