transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 606 Mitglieder online 04.12.2016 17:45:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Statistikfans aufgepasst"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Statistikfans aufgepasstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2008 10:37:22 geändert: 23.01.2008 10:39:16

Unter dem Titel
Schüler, Klassen, Lehrer und Absolventen der Schulen 1997 bis 2006
lässt sich eine umfangreiche Ausarbeitung als pdf downloaden.

Fortschreibung der Statistiken über Schüler, Klassen, Lehrer und Schulabsolventen. Es werden für jede Schulart und Schulstufe Verhältniszahlen nachgewiesen: Relationen Schüler je Klasse, Schüler je Lehrer, die erteilten Unterrichtsstunden je Schüler und je Klasse sowie bei den Absolventenzahlen die Quoten der Studienberechtigten, d.h. die Schulabsolventen mit Hochschul- und Fachhochschulreife bezogen auf die gleichaltrige Wohnbevölkerung.

Dort stehen dann so tolle Sachen wie:
Im Sekundarbereich I geht die Anzahl der Schülerinnen und Schüler seit 2002 zurück. Im Jahr
2006 besuchten gut 4,8 Mio. Schülerinnen und Schüler die entsprechenden Klassenstufen, 146.100 oder 2,9 % weniger als im Vorjahr. Die Hauptschulen verzeichneten gegenüber 2005 70.400 (-6,9 %) weniger Schülerinnen und Schüler. Bei den Integrierten Gesamtschulen (- 3,1 %) und den Realschulen (-1,8 %) fiel der Rückgang der Schülerzahlen gegenüber 2005 dagegen schwächer aus. Bei den Gymnasien stieg die Schülerzahl bis 2004 stetig an. Seit 2005 ist hier nur ein geringer Rückgang festzustellen. Im Jahr 2006 besuchten knapp 1,7 Mio.
Schülerinnen und Schüler ein Gymnasium.



Hier ist der Link für den Direktdownload:
http://www.kmk.org/statist/Dok184.pdf

Und hier habe ich den Tipp her:
http://www.bildungsserver.de/db/mlesen.html?Id=39635


Danke!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: snickey Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2008 15:08:54

Vielen Dank für dn Tipp. Werde mir gleich ein Bookmark setzen.

Interessant z.B.: zum Vergleich oder wegen der noch größeren Anzahl an Statistiken ist vielleicht das "Statistisk sentralbyrå", das statistische Zentralamt in Norwegen. Dort gibt es richtig (wirklich!!) viele Statistiken. Die meisten natürlich auf Norwegisch, aber viele auch auf Englisch und Deutsch.
hier der Link :www.ssb.no

Interessant ist auch, wie die Norweger zu ihren Statistiken kommen. Wenns interessiert, poste ich das hier noch rein.

LG!


mich interessiertsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2008 20:37:17



Schön !neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: snickey Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2008 21:26:29 geändert: 24.01.2008 21:27:35

Kenne das System von guten Bekannten:

Vor ca. 30-35 Jahren wurden in Norwegen eine Personennummer eingeführt. Sobald man irgendetwas nur mehr oder weniger offizielles in Norwegen tut (zB ein Konto eröffnet, auch als Nicht-Norweger/ in Norwegen lebender), wird einem eine solche Nummer zu geteilt. Diese Nummer wird von da an in sehr vielen Bereichen des Alltags gebraucht: beim Arzt, bei der Bank, auf der Arbeit...
Diese ganzen Daten (inkl. derer vom Arbeitsamt, Einwohnermeldeamt, Strafregister, Sozialversicherungen, Bildungsstatistiken, ...) fließen dann im norwegischen Zentralamt für Statistik zusammen und können wunderbar kombiniert werden. Rein theoretisch könnte man über eine Person/Nummer erfahren, wann er im Krankenhaus war, wo er gearbeitet hat, etc.

Das witzige dabei ist, das sich kein Norweger darüber aufregt! Die vertrauensvollen Norweger glauben dem Amt, dass ihre Daten dort wirklich sicher sind.

Nur am Rande: In Norwegen wir im Internet jedes Jahr eine Liste mit den Gehältern aller Norweger (auch der Königsfamilien ) veröffentlicht...

War das aufschlussreich?
LG Snickey


janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2008 23:35:38



genau genommen haben wir so was auch. nur noch nicht amtlich (steuernummer) sondern versteckt in den vielen paybackcards. und mit zweifelhafteren statistiken


Zusatzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2008 20:45:09

Beim Lehrerfreund http://www.lehrerfreund.de
wird diese Statistikstudie auch aufgegriffen. Interessant und aufschlussreich, meiner Meinung nach.


http://www.4teachers.de/url/2380



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs