transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 506 Mitglieder online 04.12.2016 15:38:58
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "GS: Filme gucken?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
2.,3.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2008 13:23:01

Möglicherweise macht ihr es ja alle so, wie ich das dann auch gutheißen würde.

Ich mag nicht, dass der Film geguckt wird zum Stück eines der seltenen Theaterbesuche. (2.)
Ich mag nicht, dass ein Film geguckt wird zu einem absoluten Buchklassiker, den ein Kind vielleicht noch nicht gelesen hat. Wer liest Pippi Langstrumpf, etc, wenn er die Filme kennt? Höchstens die Kinder um die man sich in puncto Medien eh nicht sorgen muss.(3.)
Ich mag nicht, dass Filme kurz vor den Ferien geguckt werden. Das wirkt wie ein vorgezogener Ferienanfang. Das Besprechen nach den Ferien, naja. Die Schule sollte so enden, wie man sich wünscht, dass es in den Ferien weiter gehen kann. Mit Spielen, Reden, Zeit haben, "freien" Wissensgebieten.
Filme empfehlen tu ich auch, und toll finden.
Medienerziehung finde ich extrem wichtig.
Ich fürchte nur, dass Filme gucken generell Kinder mehr in dieser geliebten Freizeitbeschäftigung bestätigt als zur Selektion und Mäßigung ermuntert.

Liebe Grüße
kla


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2008 13:33:16

Wir waren auch im PeterPan-Theaterstück, dazu mussten auch wir mit dem Bus fahren - und wir fahren nur 1x im Jahr, denn mit vielen anderen Dingen ist es sonst schlichtweg zu teuer.
Ehrlich gesagt kannten die Kinder den Film schon längst - etliche haben ihn wirklich zu Hause stehen, es waren die Lehrerinnen, die mit PeterPan nicht so viel anfangen konnten.

Zum Frühstück lese ich zur Zeit Pippi Langstrumpf. Die Kinder lieben es. Ich liebe es. Aber ich denke alle kennen auch die Filme. Es ist gerade bei diesen Klassikern inzwischen so, dass die Kinder die Filme schon längst kennen, bevor sie überhaupt lesen können.

Palim


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2008 17:55:30

Ich fühle mich jetzt ein bisschen exotisch. Und werde meine Vorstellungen in puncto Filme gucken und Fernsehen als individuelle Bedürfnisse einstufen und vertreten...

Eure kla


hm...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2008 10:55:18

irgendwie vermisse ich hier den aspekt, dass filmgucken auch einfach nur spaß machen kann...
dieses pädagogisieren auf teufel komm raus finde ich sehr anstrengend...
ich guck mit meinen schülern auch einfach mal einen film vor den ferien...
und seh darin überhaupt keine problematik..
skole


@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2008 08:07:30

Es ist anstrengend, wenn man als Einziger gegen den Strom schwimmt.
Meine DritteklasseTochter hat beschlossen, Sams ja, Peter Pan nein, und wenn die ganze Klasse was Blödes sagt.
Unsere Lehrerin versteht das.

Sorry, dass ich erst "anstrengend pädagogisieren" musste hier in 4t um auf die einfache Lösung zu kommen:
mein Kind entscheiden zu lassen und ihr auch zuzutrauen, dass sie das selbst vertreten kann.

Bei Sams tut es mir sehr leid für die Kinder, die um den Genuss gebracht werden, Sams im Buch als erstes zu erleben.

Meine Oberstufentochter ist schon mal aus Protest rausgegangen, weil zum Spaß irgendein mitgebrachter Film geguckt wurde. Den die Lehrerin gar nicht kannte und selbst nicht mitguckte, weil sie anderweitig beschäftigt war. "Und dafür sollte ich in die Schule gehen heute?"

kla


@kla1234neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2008 13:38:14

hmmmmmmmmm, wenn das jeder macht ...einfach hinausgehen oder nicht hingehen, weil ihm/ihr etwas nicht passt?
auch das ist ein lernprozess: nicht alles, was einem angeboten wird, ist mit spaß verbunden.

im klassenverband kann man doch nicht einfach sagen: ich geh jetzt hinaus, weil mich das nicht interessiert, oder hat sich da so viel verändert??
in österreich jedenfalls ist das nicht drinnen.

liebe grüße

dafyline
die in der filmjury manchen film anzusehen hatte, der ihr nicht gefallen hat



@dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2008 15:56:22

Na ja, bei Scary Movie?
Oder "Bad", Michael Jackson in einer 5. Klasse ohne Zusammenhang zum Unterricht??

kla


über den inhalt...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2008 19:05:04

mancher filme kann man sicherlich streiten...
horrorfilme würd ich in der grundschule auch nicht unbedingt gucken...
hier gings am anfang aber um das filme sehen an sich...
und ich finde da kann man kindern sehr wohl ein paar schöne zeigen... ohne erhobenen zeigefinger und ohne zusammenhang zum unterrichtsthema...
gemeinsam lachen kann auch spaß machen!
und ich traue mir schon zu, die filme sorgsam auszuwählen...
skole


@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2008 21:19:24

Das trau ich dir auch zu. Keine Sorge, ich schmeiß hier nicht gleich wegen einiger Ausnahmefällen 4t Lehrer in diesen Topf von Achtlosauswählern.
Weißt du, es gibt schon so ein paar Ausnahmen unter den Kindern, und denen wird dann verordnet einen bösen Piraten und ein Hand fressendes Krokodil anzugucken, was sie nicht wollen. Für Seltengucker ist das auch bei Disney Stress, den sich ein Kind vielleicht nicht antun will.
Ich find das wertvoll, wenn ein Kind sich da das Gefühl für seine individuell verträgliche Gewaltdosis behält.

Sonst hat Schule doch auch so hohe Ansprüche: jetzt lass doch bitte einem Kind seine hohen Ansprüche.

kla


ja... hoher anspruch..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2008 21:27:22

den hab ich auch...
ich finde kinder haben ein recht darauf IHR leben zu leben.. und nicht die dogmen ihrer eltern zu kopieren!
es lebe der film in der schule!
skole


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs