transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 302 Mitglieder online 07.12.2016 13:41:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Bewerbung REF"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Bewerbung REFneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chris007 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2008 20:24:13

Hallo,
ich bewerbe mich gerade fürs REF in verschiedenen Bundesländern. Ich habe Förderpädagogik studiert und würde gerne während der "Ausbildung" in beiden Fachrichtungen unterrichten.
Außerdem habe ich mich in kollegialer Beratung ausbilden lassen und würde das gerne einbringen, wenn irgendwie möglich.

Kennt ihr BL in den erstes oder in denen ich beide Anliegen nutzen kann.

Viele Grüße


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.02.2008 14:15:51

Hi,

zunächst einmal die Frage: Was sind "beide Fachrichtungen"? Pädagogik, Förderpädagogik oder wie im Profil angegeben, Kunst?
Für welche Schulformen bewirbst Du Dich?

Was die kollegiale Beratung angeht:
Das kannst Du in der Schule mit Referendarstatus nur schwer nutzen. Anzuregen wäre dann im neuen Kollegium z.B. eine von Dir durchgeführte Fortbildungsveranstaltung. Eine solche könnte auch im Seminar stattfinden.
Leider ist es immer noch so, dass man im Referendariat den Status des Lehrlings hat und entsprechend erst einmal das Unterrichtsgeschehen praktisch erlernen soll. Zusatzqualifikationen sind zwar hilfreich für den eigenen Untericht, Du wirst aber während der Ausbildung wenig Möglichkeiten haben, das flächendeckend an die Kollegen weiterzugeben.




Refneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chris007 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2008 11:54:11

Hallo
F örderpädagogik habe ich in 2 Fachrichtungen studiert: Lernbehinderten- und Verhaltensauffälligenpädagogik (Erziehungshilfe). Ich habe einen Mittelschul- bzw Sek 1 Abschluß.

Zuatzqualis scheinen im Ref nicht so willkommen zu sein? Mit dem Lehrling status hast du glaube ich recht. Ich habe Kontakt zu ein paar Kommilitonen, die in etwa dasselbe berichten.
Kann ich mich im Ref weiterhin weiterbilden oder an Fortbildungen teil nehmen?

lG und vielen Dank für die Antwort


REFneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chris007 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2008 12:52:06

Die Tipps sind wirklich gut. Ich habe inzwischen noch ein Praktikum gemeistert und bewerbe mich jetzt fürs Res.

Tschuldigungfür die späte Antwort

lG


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2008 18:35:21

Noch einmal "Hallo",

Dein Fachgebiet ist aber ziemlich speziell, oder? An "normale" SekI-Schulen wirst Du da - zumindest in NRW - nicht können. Das fällt in den Bereich der "Sonderschulen", oder?

Ja, man kann im Referendariat an Fortbildungen teilnehmen, sofern diese den regulären Ablauf nicht gefährden, oder Dich stark an der Ausübung des Referendariates hindern. Was Du allerdings in Deiner Freizeit machst, bleibt Dir überlassen. Aus Erfahrung kann ich Dir aber sagen, dass Du die zwei Jahre nicht allzu viel Freizeit haben wirst


Ref für Sonderpädagogikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chris007 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2008 22:41:49

Ich habe Lehramt für Förderpädagogik studiert. Dieser Begriff entspricht in etwa dem der Sonderpädagogik. Sehr wahrscheinlich werde ich an einer Sonderschule unterrichten. In meinen Praktika war es mir zum Glück auch möglich an Regelschulen integrativ zu unterrichten.
Wieviel Stunden müssen Refs in NRW geben?

lG


NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2008 09:26:11

1. Halbjahr: Hospitationen, Unterricht unter Anleitung - ca. 12 Stunden

2.+3. Halbjahr: 9 Stunden bedarfsdeckender Unterricht, dazu noch Unterricht unter Anleitung

4. Halbjahr: Unterricht unter Anleitung, ggf. BdU

Insgesamt ca 7 Stunden Seminar/Woche



Ref ab August?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chris007 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2008 23:51:13

vielen Dank für die schnelle Antwort,
vieleicht werden ja ab Sommer noch einige Ref Stellen vom Ministerium zur Verfügung gestellt.

Im Augenblick brauche ich für eine Unterrichtsstunde etwa 2 Stunden Vorbereitung. Ist das zuviel?



Normal...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tilleul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.03.2008 19:22:25

2 Stunden sind im Rahmen, meines Erachtens nach. Bissel Routine kommt mit der Zeit rein, dann gehts schneller. Für Lehrprobenstunden ist es dann aber nochmal eh viel mehr...


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs