transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 638 Mitglieder online 05.12.2016 19:53:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "dringende Farge zum Magnetismus / Kompass!!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Was immer gut funktioniert:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2008 18:42:26

Einfach einen Stabmagneten an der Decke des Klassenzimmers aufhängen und dann warten bis er nicht mehr "baumelt"! Bei mir hängt immer einer im Physikraum.
Kompasse haben leider die dumme Angewohnheit, dass sie schnell umgepolt werden (vor allem, wenn neue P/C Lehrer sie in einen Schrank mit allen anderen Magneten stellen).
Also auf jeden Fall vorher die Polung beachten.


Ich versuche es mal mit Logik:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2008 20:35:31 geändert: 14.02.2008 20:43:31

Die beiden Kompassnadeln stünden, hätten sie eine - wahrnehmbare - Reaktion durch ihre eigenen Magnetfelder, nicht parallel zueinander wegen der Vektoraddition von Magnetfeld der Erde und
Magnetfeldern beider Nadeln
und wegen der nur im (Sonder-)Idealfall genau auf einer senkrecht zum Erdmagnetfeld liegenden Ausrichtung beider Kompaßnadel-Achsen.

Test: Verschieben beider Kompasse zueinander in Richtung der angezeigten Nadelausrichtung. Bleibt die Richtung beider Nadeln gleich, ist der gegenseitige Einfluß nicht wahrnehmbar (er existiert aber nach meiner Auffassung, wie analog nicht nur der Mensch von der Masse der Erde angezogen wird, sondern auch die Erde von der Masse des Menschen).

Versuch macht klug...oder so...


Wenn ich nochmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2008 18:51:35

über das Problem nachdenke, ist doch die Parallelstellung logisch!
Es heißt die beiden Magnetnadeln bzw Kompasse werden dicht nebeneinander aufgestellt, also richten sie sich im Magentfeld der Erde gleich aus. der Ortsunterschied ist dann meiner Meinung nach nämlich zu vernachlässigen. Ebenso ist die gegenseitige Anziehung der beiden Nadeln so gering, dass auch sie zu vernachlsääsigen ist.

Aber wie ist denn jetzt die Stunde verlaufen?


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2008 19:10:25

@silberfleck:
das hab ich ja in meinem ersten beitrag schon vermutet, aber fraumeier hat gemeint, sie würden nicht richtung norden stehen........


1000Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fraumeier Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2008 19:19:11

ich weiß gar nichts mehr... Tausend Dank, dass ihr euch den Kopf für mich zerbrochen habt!!! Ich vermute, feul bzw silberfleck hatten recht.. Die Kraft der Nadeln ist sehr gering und somit zu vernachlässigen. Tjaaa, ich bin leider kein Physiker -und zugegeben: ich stelle mich vielleicht dumm an, aber ich konnte auch nicht allen Beiträgen so ganz folgen *grummel* Ich habe aber den Rat befolgt, das Ganze noch einmal auf dem Schulhof auszuprobieren -mit ähnlichem Ergebnis. Heizung etc waren also nicht SCHULD. Allerdings: Falls es tatsächlich so ist, dass Magnete sich umpolen, wenn sie mit anderen Magneten zusammen verstaut werden, so... Stimmt gar nichts mehr??? Ick weeß et einfach nich...
Nächste Woche kommt ein Physik-Papa in den UR *schwitz* Dann sollten alle Unklarheiten beseitigt sein


alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2008 22:35:27

kann ich gut nachvollziehen, dass fraumeier nichts mehr versteht, ihr habt sie fachlich ziemlich überfordert. das ist der grund, warum keiner physik mag.


Ich mag aber Physik - und meine Kids auch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2008 15:41:25 geändert: 16.02.2008 15:43:52

Wir haben vorletzte Woche einen Wettbewerb gemacht, wessen Team aus einem Blatt DIN A4 die Brücke baut, die das meiste Gewicht trägt. Nach kurzer Zeit hatten irgendwie alle ihren Papierbogen wie einen Fächer aufgefaltet, damit zwei Schulbänke überbrückt und mindestens ihr eigenes Federmäppchen drauf liegen. Als sie dann in der zentralen Halle unserer Schule sahen, wie die Unterzüge gestaltet waren, die das Schuldach tragen, hatten sie richtig Spaß, daß sie die gleiche Idee hatten wie alle Ingenieure: stabile Dreiecke, wohin man auch sieht... geht doch ...mit Spaß!

Ciao

lupi

PS.: Den Damen und Herren Lehrern dürften so Vokabeln wie Vektor oder Addition derselben noch irgendwie bekannt vorkommen. Sie ist m. W. Bestandteil der Mathematik der Oberstufe, die zum - eigenen - Abitur führte. Und was "unser Astronaut" vor einigen Tagern gemacht hat, war nix anderes als Ausnutzung der Geschwindigkeitsvektoren - relative Geschwindigkeit zur ISS Null bis einige Dezimeter pro Sekunde. Die relative Geschwindigkeit in der Höhe zur Erde ist sicher ein wenig höher und die um die Sonne sicher auch...


Verwirrung groß!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2008 20:36:56

Heute meinte ein Fachkollege Physik, dass die Anziehung zwischen zwei dicht aneinander stehenden Magnetnadeln größer sei als die Erdanziehung. Jetzt weiß selbst ich nicht mehr genau, ich werd mal den Fachleitet P/C fragen.


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2008 20:56:46

es gibt in der physik ein "bett" mit ganz vielen kleinen Kompassnadel (zum darstellen von magnetfeldern bei leitungen). diese ziehen sich nicht gegenseitig an.

also kann mann das so pauschal gar nicht sagen. es hängt schlicht von der größe des magnetischen feldes der nadel ab. und die sind bei den schulkompassen (?) recht gering, so dass diese sich nur geringfügig gegenseitig beeinflussen (zumindest habe ich noch keine beeinflussung beobachten können)


@jamjamneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2008 21:02:47

Das war ja auch meine Meinung, aber ich hab ja kein Physik studiert, der Kollege aber schon.
(Im plural heisst es glaub ich Kompanten oder?)


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs