transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 126 Mitglieder online 10.12.2016 21:22:27
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Warum macht Mathe keinen Spass?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Gruß an janne!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ksg1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2008 16:48:47

Also doch eine Begeisterung über Mathe (fast) ganz ohne Praxisbezug - einfach weil Mathe so schön sein kann

Was zu beweisen war ...



@toefelineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tandil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2008 17:12:00

ich kann mich an ein Forum hier bei 4t erinnern (wo das war
weiß ich aber leider nicht mehr) in dem Kollegen berichteten wie
ihre Schüler mehr oder weniger erfolgreich versuchten zu
berechnen, wieviel Stoffbahnen sie brauchen um das
Klassenzimmer für's Schulfest zu dekorieren usw. Das fand ich
spannend zu lesen und vielleicht hilft dir dieses Forum. Kann
sich da noch jemand dran erinnern??
Ist erst ein paar Monate
her....
Übrigens zum Thema Praxisbezug: Textaufgaben fand ich auch
nie toll. Denn: ich musste noch NIE einen Swimming Pool fließen,
wieviel in unseren Öltank passt, steht drauf und hat mich als
Kind auch nicht wirklich interessiert.
Den Vorschlag, die Schüler überlegen zu lassen, wo man 7x7
braucht find ich aber super! Aber bei mir wäre das nicht lange
gut gegangen. Ich wäre nie von selbst drauf gekommen, was ich
von einer Vektorengleichung habe...
Gruß tandil


@tandilneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2008 17:29:30

Vielleicht wärst du es, wenn du die 11.Jahre vorher oft selber nach Anwendungen gesucht hättest!!


@jamjamneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tandil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2008 18:27:30 geändert: 05.03.2008 18:28:24

Stimmt auch wieder... . Auf die Idee kam nur bei uns keiner (und ich
auch nicht )


ich........neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2008 19:42:10

......oute mich, ich gehöre auch zu den mathematik begeisterten
(sonst hätt ichs ja net studiert)

allerdings bin ich ende der 8. schulstufe selbst auf einer fünf gestanden. zwei dinge haben bei mir den knoten gelöst:
a) zu weihnachten ging unsre mathelehrerin in pension, die zwar nicht unbeliebt war, aber wir (reine mädchenklasse, alle etwa 14/15 jahre) haben sie "eingetauscht" gegen einen jungen mathelehrer, frisch von der uni
und außerdem
b) ich hab plötzlich gesehen/erkannt/begriffen, dass zB die flächenformel vom sechseck nicht grundlos so kompliziert ausschaut, sondern mit der ganz normalen flächenformel eines rechtecks zusammenhängt...........von dem augenblick an war ich fasziniert an diesen zusammenhängen (es gibt leute, die begreifen meine faszination nicht, die sind sogar mit mir verwandt).......


Ja aber jamjam,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2008 19:45:54

erklär mir doch endlich, was ich von einer Vektorengleichung habe?????
(Ganz abgesehen davon, dass ich nicht weiß, was das ist)

@tandil: Du sprichst mir aus der Seele, diese schwachsinnigen Aufgaben in den Mathebüchern käsen mich auch an.


@janneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2008 19:59:13

Stell dir vor, du bist Staplerfahrer in einem großen Warenlager. Du sollst möglichst schnell bestimmte Waren zur Auslieferung bringen. Von jeder einzelnen Ware weißt du den Gang,die Regalnummer und das Regalbrett (Höhe im Regal). Schon hast du ein dreidimensionales Koordinatensystem und kennst die Vektoren. Und für die kürzeste Verbindung stellst du eine Vektorgleichung auf.
Du kannst auch einen Stadtplan mit möglichst regelmäßigen Straßenzügen nehmen (z.B. Mannheim oder New York) und die kürzesten Strecken suchen.
Das Kräfteparallelogramm in der Physik ist auch ein gutes Beispiel.
Warum sind bei einem Handtuchhalter mit drei Befestigungsstellen immer 2 Dübellöcher oben?
Warum benötigen einige Zeltformen Abspannleinen und andere nicht?
rfalio


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2008 20:36:30 geändert: 05.03.2008 20:37:49

Siehst du, das hat doch gleich alles mit dem richtigen Leben zu tun.
So erklärt interessiert es mich ja auch. Warum tun die Mathelehrer es denn nicht? Zumindest meine haben s nicht getan
(Und warum genau ist das mit den Dübellöchern so?)
Wegen dem Halt?


vektorgleichungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2008 20:39:50 geändert: 05.03.2008 20:41:08

das ist relativ einfach, wie ja meine vorredner es schon etwas weniger mathematisch formuliert hat

1.
eine mögliche mathematische erklärung
wenn ihr euch erinnert,so habt ihr unheimlich vile funktionen in ein x-y-Koordinatensystem gezeichnet. nur leider ist die reale Welt nicht zweidimensional,sondern dreidimensional.
und da trittnun die Vektorrechnung auf. Hiermit lassen sich punkte in einem dreidimensionalen koordinatensyytem darstellen (und auch funktionen).

2.
eine mögliche physikalische erklärung
wenn ihr z.B.ein Körper aufhebt (nehmen wir ruhig einen menschlichen, aber eigentlich ist es wurscht), so spielt es doch eine rolle an welchem Punkt des Körpers ihr dieses versucht außerdem habt ihr einen anderen effekt, je nach demin welche richtung ihr zieht, obwohl ihr immer die gleiche Kraft aufwendet.
Hier tritt nun der Vektor auf. Den der beinhaltet nicht nur den Wert der Kraft, sondern auch den Angriffspunkt und die Richtung.

Nun versuchen zwei Leute den Körper anzuheben, nur dass sie z.B.in verschiede Richtungen ziehen (einer nach links oben,einer nach recht oben). Mit der Vektorrechnung lassen sich nun die Werte (Beträge) der Kräfte unter Berücksichtigung ihrer Richtung addieren,so dass man weissmit welcher resultierenden Kraft der Körper tatsächlich gezogen wird.


@janneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2008 20:41:53

dübellöcher: um die Kraft besser zu verteilen


<<    < Seite: 4 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs