transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 494 Mitglieder online 05.12.2016 21:46:30
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Warum Füller in der GS?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 5 
Gehe zu Seite:
Manchmal liegt das Problem woandersneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2008 21:49:23

Es gibt immer wieder Fälle, da liegt das Schriftbild eben nicht an zu wenig üben oder dem mangelndem Willen. Wenn Blockaden vorhanden sind, kann aufgrund "körperlicher Mängel" (die auf den ersten Blick für uns Laien auf dem Gebiet nicht sichtbar sind) das Schriftbild grausam sein. Manchmal kann einem da ein guter Ergotherapeut helfen. Wurde diese Möglichkeit bei dem Jungen schon abgecheckt?

lg joqui (ich finde es ja wirklich nett, wie sich dein Schüler offensichtlich bemüht, sein Schreibproblem in den Griff zu bekommen!)


@frauschnabelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2008 22:49:28 geändert: 11.03.2008 22:51:25

Jetzt nicht der Übertipp ,
aber oft erreicht man ja schon eine kleine Verbesserung, wenn er einfach größer schreibt.

Ich habe festgestellt, das viele Schüler, da schon über eine gewisse Spannbreite verfügen und das umsetzen können.

Viele schreiben auf liniertem Papier z.B. deutlich größer als auf kariertem.
(sieht man in den Mathe-Heften)

Und wenn das normale linierte Papier auch noch nicht reicht, ist ja schnell eines mit etwas weiterem Zeilenabstand gemacht.


Einen Versuch ist es sicher wert.


Noch eine Frage:
Mit was schreibt er?

Es gibt ja Füller/Tintenroller, die eine sehr breite Spur hinterlassen.
Für Schüler mit so einer Mini-Schrift ist das natürlich garnix.
Aber da hast du wahrscheinlich eh schon drauf geschaut.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2008 22:59:30

Meine Schüler sitzen in der 2. Klasse und sie werden zu Ostern einen Füller oder Tintenroller bekommen ... oder zum Geburtstag, der auch gerade war, oder mal so zwischendurch.
Sie brennen darauf, mit dem Füller schreiben zu dürfen - das war nämlich bisher durch mich verboten. Erlaubt ist aber, alle Wörter zu verbessern, nicht so schöne Buchstaben auszuradieren und wir haben in Ruhe und individuelle die Druckschrift und die Schreibschrift erlernt und gefestigt.
Die Schrift dieser Schüler ist gut zu lesen, einige haben eine wunderschöne Handschrift, andere eine akzeptable, es gibt auch Schüler, die große Schwierigkeiten haben, sich die Schreibweisen zu merken und den Stift ordentlich zu führen.

Das allein seligmachende Rezept für das Schreiben mit einem Füllfederhalter gibt es wohl nicht - wie auch nicht für DAS Schulsystem, auch wenn wir alle unterschiedliche Wünsche hätten und viel Engagement darauf verwenden, unseren Unterricht diesem Ideal anzugleichen, selbst wen von politischer Ebene alles dagegen unternommen wird.

Interessant finde ich die Bemerkung von skole, dass in Dänemark erst viel später mit dem Füller geschrieben wird. Meine Erfahrungen, erst im 2. Halbjahr der 2. Klasse den Füller einzusetzten, sind, dass es weniger Frustration gibt und mehr Schüler gute Ergebnisse erzielen. Damit sind alle glücklich und zufrieden.
... und sollte ich damit nicht mehr glücklich und zufrieden sein, dann werde ich Ingenieur und baue Brücken, Häuser oder Maschinen, die mir gefallen, weil ich sie hübsch finde und ich nicht durch Berechnungen und ein fachliches Studium verbohrt den Gesetzen der Physik gehorche.

Palim


Froh bin ich jetztneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anne1320 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2008 23:42:12

wirklich, dass meine Kinder schon erwachsen sind. Wenn sie ing 08 als Lehrerin hätten, müsste ich wohl ständig zu Gesprächen erscheinen. (Eigentlich mag ich keine Polemik - und mir ging noch nie eine Diskussion so gegen den Strich)


<<    < Seite: 5 von 5 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs