transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 277 Mitglieder online 05.12.2016 09:35:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lernen ohne Anleitung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
allein selig machend?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2008 21:31:53

@miro
selig machen muss es nicht.
ich unterscheide, wie man mit menschen umgehen kann und wie man mit menschen nicht umgehen sollte.
beauftragen, anweisen, bewerten
ist so völlig anders als fragen beantworten.
das eine macht menschen klein.
das andere lässt sie wachsen.


tolle Idee!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lebensformen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2008 22:30:58

Ich bin beeindruckt.
Als ITG-Lehrerin sollte ich vielleicht eine andere Herangehensweise probieren.
Allerdings fürchte ich, dass unsere Kinder schon zu "verdorben" sind und nach Hilfe fragen und angeleitet werden wollen oder sich nicht so selbstständig und unbedarft herantrauen.

Grüße
lebensformen


Hm?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2008 00:34:33 geändert: 16.03.2008 00:41:55

Nur mal zum Nachdenken:

Satish beantwortet Fragen.
Lehrer stellen Fragen.


O-Ton des Artikels:
Schon zwei Minuten später beginnt der Junge aus dem Slum, das Gelernte seinen Freunden beizubringen.

Wie man das Beibringen interpretiert, ist wohl Ansichtsssache...






beibringenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2008 07:46:48

ansichtssache?
sicher nicht.
die computerleute bzw. der mensch der das auf deutsch übersetzt hat, sagt so zu diesem lernen. in deutschland mit seinem schulverfahren haben unendlich viele leute die feste vorstellung, lernen funktioniere durch belehrung (beibringen).
der kleine junge am loch in der mauer macht etwas, andere schauen ihm zu, er spricht zu dem was er tut, wird gefragt und beantwortet die fragen auf gleicher augenhöhe.
das kann man vergleichen mit dem verbreitet üblichen verfahren in schulzimmern, wo kinder erstmal platziert werden, zur ruhe gebracht werden und dann anweisungen und aufträge bekommen, deren ausführung sofort bewertet wird.


Warum ENTWEDER - ODER?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2008 07:57:52

Warum kann man denn nicht auch eine Mischung der Lernformen akzeptieren?


mischungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2008 08:07:18

du meinst, mal so wie kinder wirklich lernen und mal so wie lehrer belehren wollen?


Es geht nicht andersneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2008 08:20:28

Das ergibt sich doch automatisch:
Kinder entdecken etwas, werden "Lehrende", wenn sie es an andere Kinder weitergeben.
"Belehren" hat ja nun doch eine völlig andere, eine negative Bedeutung.


warum nicht?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2008 08:21:34

Ich denke schon, dass man verschiedene Unterrichtsformen mischen kann, denn sie haben alle ihre Berechtigung. Bei unserem EVIT (Evaluation im Team) wurde ausdrücklich von externen Evaluierern ein "aufgeklärter Frontalunterricht" genauso gewürdigt wie offene Formen - alles zu seiner Zeit.


verschiedene unterrichtsformenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2008 09:02:02

@christeli
wenn aufgeklärter frontalunterricht ein vortrag ist als das zur verfügung stellen von informationen, dann wird lernen nicht eingeengt.
du solltest mal hören wie oft "unterricht" aus ständigen anweisungen und aufträgen besteht und erklärungen nur sowas wie gebrauchsanweisungen sind. das engt lernen ein und in zu vielen fällen behindert es lernen.


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2008 09:29:45

Ja, genauso ist das gemeint. Ich glaube schon, dass sinnvolle Informationen das Lernen bzw. das Arbeiten an einem Problem erleichtern. Bei vielen geht es eben so ganz allein nicht. Solche Kinder sind ganz dankbar, wenn sie Hilfe bekommen.
Von Vorschriften halte ich genauso wenig wie du.


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs