transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 04.12.2016 02:58:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Tätigkeit als Schöffe bzw. Jugendschöffe"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Tätigkeit als Schöffe bzw. Jugendschöffeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2008 09:37:26

Im Moment suchen in NRW die Städte und Gemeinden landauf und landab Personen, die sich für eins der genannten Ämter zur Verfügung stellen.
In meiner Gemeinde (um die 10000 Einwohner) werden für die nächste Amtszeit (2009 bis 2013) 8 Schöffen und 2 Jugendschöffen gesucht.
Irgendwie hätte ich Interesse daran, mich dort zu bewerben, um auch in diesem Bereich einen Einblick zu bekommen.
Allerdings weiß ich erstens nicht, ob das ein so begehrter "Job" ist, dass sich viele bewerben. Zweitens: Bringt das viel Arbeit mit sich? Muss man Gesetzestexte studieren?
Muss man eventuell sogar Angst vor Repressalien Verurteilter haben?
Für Verhandlungen wird man vom Unterricht frei gestellt. Fahrtkosten werden erstattet. Verdienstausfall ebenfalls, was bei Beamten dann nicht zum Tragen kommt.
Wer hat denn schon Erfahrungen mit dieser ehrenamtlichen Nebentätigkeit gesammelt?


Das würde mich auch interessieren,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ottozwei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2008 10:17:50

allerdings fürchte ich, dass es so richtig in Arbeit ausartet, die allein durch Stundenbefreiung nicht aufgefangen werden kann.

Ich weiß nur, dass man für dieses Amt geschult wird. Die Aufgabe ist sehr verantwortungsvoll, da man dem Richter (fast) gleich gestellt ist.


Hallo 95i,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2008 10:29:59

finde es auch interessant, bei uns werden übrigens im Moment auch welche gesucht.
Vielleicht hilft dir der Link weiter:

http://www.schoeffen.de/index.php?option=displaypage&Itemid=107&op=page&SubMenu=



halloneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2008 12:15:00 geändert: 17.03.2008 12:17:05

ich bin jetzt in meinem vierten Jahr als Schöffin beim Landgericht Hamburg. Meist ist es so, dass es weit weniger Bewerber als freie "Stellen" gibt, vor allem bei den Jugendschöffen, weil die eine pädagogische Ausbildung brauchen, da sie ja eventuell auch Kinder und Jugendliche befragen müssen. Wer sich also bewirbt, hat gute Chancen das Amt auch tatsächlich zu bekommen.

Als Schöffe ist man dem Richter oder den Richtern gleichgestellt, allerdings ist es mir nie passiert, das wir uns über Schuld oder Nichtschuld nicht einig gewesen wären. Das Strafmaß ist festgelegt, man muss also keine Gesetze wälzen, das macht der Richter, Anwalt oder Staatsanwalt, es geht mehr um den gesunden Menschenverstand.

Allerdings muss ich schon zugeben, dass es, Trotz aller Spannung, echt kein leichtes Brot ist. Teilweise werde da schon Sachen verhandelt, die mich nachts nur schwer haben schlafen lassen, vor allem als ich bei einer Jugendschutzkammer war. Und sicher habe ich auch das ein oder andere Mal gedacht, dass ich froh bin, wenn der Angeklagte mich nicht im dunkeln erwischt.

Ausserdem, auch das mit dem "vom Dienst freigestellt" ist so eine Sache, wenn sich eine Verhandlung dann mal über 10 oder 15 Tage hinwegzieht, dann ist das durchaus mal schwierig, weil es dann ja doch irgendwie doppelte Arbeit ist, Vertretungsstunden vorbereiten, damit in der Klasse wenigstens ein bisschen was läuft und dann am Gericht rumsitzen. Das war manches Mal durchaus schwierig, vor allem auch für Kollegen, die dann halt doch schon wieder einspringen müssen, und auch für die Klasse, die zwar keinen ordentlichen Unterricht hat, aber am Ende eben doch die Klassenarbeit schreiben muss.

Ich fand es für mich eine sehr spannende Arbeit aber ich habe mich für die kommende Periode nicht freiwillig wieder gemeldet (was nichts heißt, das letzte Mal wurde ich auch von diesem Ehrenamt überrascht und ablehnen darf man nicht).


Wer es machen will, spannend ist es meist auf jeden Fall (wenn man nicht gerade in der Wirtschaftskammer landet und dann *gähn* stundenlang Steuerakten vorgelesen bekommt).

Dieses Jahr bin ich übrigens beim Staatsschutz, aber die erste Verhandlung lässt noch auf sich warten . Allerdings bin ich mir sicher, dass noch irgendwann ein Farbbeutel in Hamburg fliegt, den ich dann verurteilen darf!

Und meine Schüler fragen mich jedes Mal hartnäckig, wann ich denn jetzt endlich im Fernsehen komme


Interessanter Linkneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2008 12:25:15 geändert: 17.03.2008 12:25:55

Danke schön.
Interessant wäre es, auch von Kollegen zu hören, die das Amt schon ausgeübt haben.

ooops. Hat sich überschnitten. Schon haben wir jemand, der erfahren ist.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs