transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 324 Mitglieder online 06.12.2016 11:33:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Detailfrage Neurophysiologie"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Detailfrage Neurophysiologieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: agct Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2008 12:00:51 geändert: 20.03.2008 12:57:25

Liebe Biologen und alle, die es sonst noch wissen könnten.
Nachdem ich in einigen Fällen festgestellt habe, dass Schulbücher selbst für die Oberstufe die Inhalte nicht immer richtig darstellen, bin ich nun in einer Sache unsicher, da ich selbst anscheinend keine aussagekräftige Alternativ-Literatur habe.
Es geht um die Wirkungsweise des Enzyms Acetylcholinesterase an Synapsen. Dass es Acetylcholin spaltet in Cholin und Esterase ist klar. Aber löst es dadurch auch die Transmitter (also Acetylcholin) von den Rezeptoren? Mit anderen Worten: Können die Transmitter nicht mehr von den Rezeptoren gelöst werden, wenn das Enzym z.B. durch ein Gift gehemmt wird? Oder lösen sich die Transmitter so oder so von den Rezeptoren (in der Literatur steht auch etwas von einer kurzfristigen Bindung)und werden erst danach von den Enzymen gespalten?
Danke!!!
Grüße, agct


Ergänzungsfrageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: agct Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2008 12:57:03

Wie wird in einer Empfängerzelle das Ruhepotenzial wieder erreicht? Dass sich die Na+-Kanäle wieder schließen ist klar. Aber Öffnen sich nun - wie auch am Axon - k+-Kanäle (also K+-Ausstrom und dadurch Repolarisation in der Empfängerzelle?)?

Grüße, agct


Kurz und knapp,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: curie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2008 19:37:14 geändert: 20.03.2008 19:37:56

...weil wenig Zeit ist und die dicken Wälzer aus dem Dipl. Bio-Studium (für die supergenauen Antworten ) im Keller sind:

Die Kanäle der postsynaptischen Membran sind nur so lange geöffnet, wie Acetylcholin gebunden ist. Nach der Zerlegung durch die Acetylcolinesterase schließen sich die Kanäle. Die Repolarisation erfolgt so, wie du es beschrieben hast (wie im Axon auch).

Eilige Grüße von

curie


Danke, curie!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: agct Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.04.2008 10:16:52

Mittlerweile habe ich mir ein Fachbuch aus dem Thieme Verlag gekauft, um mir in manchen Sachen ganz sicher zu sein. Herausgefunden habe ich bisher aber nur, dass die Transmitter sich wohl so oder so von den Rezeptoren lösen, also auch dann, wenn sie nicht von Enzymen gespalten werden (es gibt wohl auch bestimmte Transmitter, die gar nicht gespalten werden, sondern als Ganzes wieder vom Synapsenendknöpfchen aufgenommen werden).
Aber über die Repolarisation im Soma der Empfängerzelle habe ich nichts gefunden. Mich würde auch interessieren, ob es dort Na+/K+-Pumpen gibt. Weiß dazu jemand etwas?
Aus dem Fachbuch weiß ich nun endlich auch definitiv, dass die motorische Endplatte an Motoneuronen gleichzusetzen ist mit einer kompletten Synapse (also Synapsenendknöpfchen, synaptischer Spaöt und subsynaptische Membran)an Interneuronen. In der Grünen Reihe wurde nämlich behauptet, dass Endknöpfchen wäre gleichzusetzen mit der motorischen Endplatte.
Ich muss mir wohl angewöhnen, unsere Bücher mehr zu hinterfragen.
Grüße, agct

Ich muss noch einmal nachhaken.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs