transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 207 Mitglieder online 10.12.2016 17:39:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Gesamtschulbefürworter"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 15 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
Ich gebe es auch auf...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2008 16:53:37 geändert: 14.04.2008 19:09:34

mich mit den langen Argumenten zu befassen.


Mich erinnern ing_08's ausführliche Argumente an die Diskussionen, die ich als Student mit dem Spartakus- Bund immer wieder geführt habe. Auch damals gab es ellenlange Argumente. Das Ziel der Diskussion, die von diesen Leuten geführt wurde, war zu überzeugen und keine Konsense zu schließen und sich auch nicht auf einen gemeinsamen Weg zu begeben.
Allerdings nahm mir das damals wie heute die Lust an der Diskussion.

Wie schon gesagt: kürzere Beiträge wären einer Diskussion wesentlich zuträglicher - Sachlichkeit selbstverständlich vorausgesetzt.


Keine anderen mit "DDR-Erfahrung"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2008 18:05:03

Gibt es bei 4t niemanden, der auch DDR-Erfahrung hat?

Eventuell auch als Lehrer? Ich finde es komisch, dass anscheinend nur ein Mitglied aus Erfahrung sprechen kann.

Traut Euch!


ich möchte doch eine Lanze für ing_08 brechenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2008 18:33:12 geändert: 14.04.2008 19:23:31

zugegeben bedeutet es Arbeit, sich durch seine wortreichen Beträge zu lesen, aber ich finde sie informativ, auch wenn ich nicht mit allem konform gehe.

Dieses Forum ist nicht dazu da, dass irgend jemand von irgend etwas überzeugt werden soll, sondern es dient dem Meinungs- und (vor allem auch:) Informationsaustausch. Und es darf einfach sein, dass konträre Meinungen geäußert werden und so, wie sie sind, stehen bleiben.

Niemand muss hier in einen Konsens gezwungen werden.


erfahrung...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2008 19:56:24 geändert: 14.04.2008 19:57:55

ist immer eine individuelle sache, es gibt sicher sehr viele sichtweisen!

bernstein bricht eine lanze für ing. sicher, er beleuchtet interessante seiten. allerdings kann ich es eben nicht nachvollziehen, warum hier ein gesamtes bildungskonzept als positiv hingestellt wird. es hatte einen ideologischen, ja einen diktatorischen hintergrund. vor diesem hintergrund sollte man meiner meinung nach alle seiten kritischst hinterfragen. ein schwarz-weiß-denken hilft da sicher nicht weiter, weder in die richtung: es war alles schlecht, noch in die richtung: die schule der ddr muss wieder her.

es gab ein gemeinsames lernen von klasse 1-10, dadurch ein viel ausgeprägteres soziales miteinander, ein einander helfen, ein voneinander lernen.

aber es gab eben auch die einschwörung aller lehrkräfte auf die ideologie, es gab parteilehrjahre, verpflichtend für alle nicht-genossen bzw. nicht-mitglieder in einer der "bruderparteien".

es gab das praktische lernen im utp (unterricht in der produktion), später hieß es dann ps (produktive arbeit), es gab aber auch ein fach wie staatsbürgerkunde...

es ist ein weites feld!

miro07


Wenn eine Staatsführungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2008 22:33:31

genau weiß was sie will und ihr Bildungssystem danach ausrichtet, braucht man sich doch nicht zu wundern, wenn es tatsächlich funktioniert.

Weiß unser Staat eigentlich, was er will???
Mündige Bürger, die eine Demokratie leben und verwirklichen wollen und können? Ich glaube, gerade das will er nicht, warum werden wir sonst so unmündig behandelt???


@knuschele.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2008 22:54:27 geändert: 14.04.2008 22:55:09

Wieso "DDR-Erfahrung"? Welche?

Beim Zusammenbruch 1989 war Ing_08 6 Jahre alt.
alles. was er jetzt von sich gibt, ist aus zweiter oder aus dritter Hand. Seine persönliche Erfahrung in der DDR mag die Krippe, den Kindergarten und vielleicht die erste Klasse umfassen -hier beschränkt sie sich auf sein - aktuell bestehendes - Studium der Elektrotechnik und auf seine Erfahrung im (meine Vermutung) Nebenverdienst Nachhilfeunterricht in der real existierenden Bundesrepublik Deutschland.

Ich habe deshalb auch keine Lust mehr, nach seinen möglicherweise guten Argumenten in einem Konvolut von Phrasen herumzustochern.


Form und Inhalt/Ziele trennenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2008 10:58:39 geändert: 15.04.2008 11:23:15

Eine Einheitsschule muss nicht zwangsläufig eine gute Schule sein, so wie ich sie mir vorstelle, nur weil sie vielen Bildung ermöglicht.

Ist das z.b. alles nur West-Propaganda? http://www.4teachers.de/url/2697
(Das meinte ich unter anderem auch mit DDR-Verklärung)

Es müssen unbedingt zusätzlich zu veränderten Strukturen die Bildungsziele und Qualitätsmerkmale von Gemeinschaftsschulen klar definiert sein.

Einheitsschulen (wie z.B. in manchen Teilen Asiens oder manchen islamischen Ländern) können auch mit teilweise unmenschlichem Drill arbeiten, Angst und Schrecken erzielen, freie Meinungsäußerungen unterdrücken, extrem nationalistische Grundhaltungen fordern und fördern, im schlimmsten Fall "Kanonenfutter" produzieren u.v.a.

Also lasst uns nun wirklich darüber diskutieren, wie gute Schulen aussehen sollen und welchen Zielen wir uns verpflichtet fühlen.
elefant1





ad hominemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2008 13:39:34 geändert: 15.04.2008 13:52:42

Das übrigens ausgerechnet der mehr als rechtslastige Bund der Freiheit der Wissenschaften hier verlinkt wird, lässt mich schon sehr ins Grübeln geraten.

Die Tatsache, dass das (m.E. schon kriminelle) Frisieren von Daten zum Zwecke der politischen Einflussnahme von dieser Gruppierung aufgedeckt wurde, macht die Entdeckung nicht falscher.
Es lässt nur tief blicken in Bezug auf all die anderen, die sich da haben volltexten lassen von nachweislichen Falschinformationen.

Ich mag es überhaupt nicht, wenn Argumente vom Tisch gewischt werden, weil sie von einer bestimmten Person oder von einer bestimmten Gruppierung geäußert werden und weil man dieser Person oder Gruppe das moralische Recht abspricht, eine Meinung zu äußern.

In der Rhetorik bezeichnet man das als einen "ad hominem"-Angriff. Das ist unredlich und bringt die Debatte nicht weiter.


Aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2008 15:00:48 geändert: 15.04.2008 16:03:26

bitte doch! Seien wir tolerant:
Lassen wir Sprenger und andere zu Wort kommen:
http://www.4teachers.de/url/2698

Dem ist nichts hinzuzufügen

oder vielleicht doch:
Zu Nr. 8: "die Untersuchungen von Kurt Heller ..und Peter Röder..." (diese sind seit 1999 bzw. 1995 emeritiert und letzterer ist 81 Jahre alt)

wie hält es Sprenger selbst mit Daten:
http://www.4teachers.de/url/2699
Die Gymnasiastenstudie wurde 1968 bis 1970 durchgeführt!!!!
Wer manipuliert/desinformiert?


DDR-Ostalgieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2008 15:06:00

Um das Ganze mal auf eine andere Ebene zu heben -
Hier bei Ebay gibt es auch was dazu:

DDR Schule Schulspeisungsmarken für Schüler und Lehrer - ein Bieter: 1 Euro

24 Essenmarken für Lehrer, Schüler u. Freiesser DDR - kein Bieter bisher





<<    < Seite: 15 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs