transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 10 Mitglieder online 03.12.2016 01:34:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Jetzt wird die Wirtschaft größenwahnsinnig!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
1991neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2008 22:04:11

als ich einen Ausbildungsplatz gesucht habe, hat man mich beim Vorstellungsgespräch gefragt, ob ich bereit wäre eine Woche nach der Schule zum gucken und schnupperin in den Betrieb zu kommen ! Natürlich hab ich es getan und es hat mir Spaß gemacht! Und es war wirklich nicht schlimm!! Was die Prüfungen angeht, da müssten die Betriebe eben das Nachsehen haben! Aber ich denke grundsätzlich ist überhaupt nichts gegen Probe..-arbeiten -schnuppern -kennenlernen für einen kurzen Zeitraum auch nach der Schule am Nachmittag einzuwenden!


Auch ich will mich noch mal zu Wort meldenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.04.2008 16:31:26

Damit keine Missverstände auftreten, auch ich finde diese Praktika unmöglich.
Aber ich glaube nicht, dass uns Erlässe und Gesetze weiterhelfen. Was soll der arme Wicht von Schüler machen? Er hat keine Wahl.
5 Tage unentschuldigtes Fehlen ist schon ein Risiko, dass ich für eine Lehrstelle eingehen würde. Bei uns auf den Abschlusszeugnissen steht auch nichts mehr über Fehlzeiten. Also erziehen wir unsere SuS nur zum Lügen.

Und was schert die Wirtschaft Politik und Erlässe. Dort sind Werte wie Macht, Geld und Ellebogen aktuell- Fressen oder gefressen werden. Moral, Verantwortungsbewusstsein ... spielen da keine Rolle.

Ich glaube, so bitter wie es auch ist, man kann die SuS hier nur größtmöglich unterstützen. Von der Politik etwas zu erwarten, halte ich für rosarote Träume, eher würden Zeitungsartikel, "Boykott" der Firmen usw. etwas bringen.


Moment mal!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.04.2008 16:43:11 geändert: 11.04.2008 16:43:43

Da wäre noch die juristische Frage zu prüfen, ob sich Betriebe nicht strafbar machen angesichts des Wissens um die gesetzliche Schulpflicht.
Wenn sie "verknackt werden", weil sie trotz bestehender Schulpflicht einen Schüler arbeiten lassen (Anstiftung zum Schwänzen = Verführung zum Gesetzesverstoß), werden sie es sich reiflich überlegen, ob sie einen der vielen arbeitslosen Jugendlichen anheuern oder auf die gesetzlichen Ferien warten und während dieser Zeit ihre Leute testen.

Ich hab da so eine Idee, was sie tun würden


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs