transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 468 Mitglieder online 04.12.2016 11:17:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "6 Jahre Grundschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 6 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
@ing-08neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2008 20:03:52

zu deinen beiträgen hier in den foren möchte ich ein weiteres nietzsche zitat anführen... der scheint dir ja zu gefallen...
"Eure falsche Liebe zur Vergangenheit ist ein Raub an der Zukunft."
lieben gruß
skole


@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2008 20:37:36

Es tut mir leid, wenn du solche Erfahrungen mit Realschullehrern gemacht hast.
Wenn ich von der Situation an meiner Realschule in Bayern ausgehe:
In der 5. Klasse "verhätscheln" wir unsere Schüler (vom Lehrplan vorgegeben)und wiederholen sehr (zu) viel (z.B. in Mathematik ).
Da es aber bei uns im ländlichen Raum eine anerkannte und leistungsorientierte Hauptschule gibt, ist die Durchlässigkeit ( in beiden Richtungen) durchaus gegeben.
@ alle:
Ich verweise noch einmal auf meinen früheren Beitrag.
Gemeinsames Lernen schon im Kindergarten (Vorschule)!
Verringerung der Klassengrößen in der GS (bzw. pädagogische Assistenten o.ä.).
=> Differenzierung in Schularten mit etwa 10 Jahren
mit Durchlässigkeit nach oben und unten ( = angepasste Lehrpläne).
+
Ausbaumöglichkeiten aller Abschlüsse
siehe

http://www.meinbildungsweg.de/uebersicht.php
und

kleinere Gruppen, egal welche Schulart

rfalio


@skole:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2008 20:49:55 geändert: 23.04.2008 20:50:23



@rfalio: du kannst mich nicht davon überzeugen, daß -auch nach gemeinsamen Jahren in Kindergarten und Grundschule (bis da stimme ich dir ja zu)-
die äußere Differenzierung = Pre-Selektion -
besser sein soll als eine innere Differenzierung in einer weiterführenden Schule ohne Alternative zum "Ausbüchsen".


@ysnpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2008 21:35:19


Offener Unterricht muss man durchführen oder
erleben um zu sehen, was das ist.
Alles andere sind Vermutungen.


Keine Sorge, ich habe da schon genug Einblicke.
Und ich kann mich nur wiederholen:
70% frontal, 30% lehrergeleitete Alternativen.




ebenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2008 21:50:23 geändert: 23.04.2008 22:08:23

Keine Sorge, ich habe da schon genug Einblicke. die habe ich in einen motor auch und würde trotzdem dem kfz-mechatroniker nie sagen, was er wie zu machen hat!!!

miro07


ach mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2008 22:31:09

Laß Dir doch zur Abwechslung 'mal etwas Neues
einfallen, anstatt immer wieder die abgedroschene
Leier aus der Kiste zu holem.
Dann klappt es eventuell auch einmal mit
guten Beiträgen. Mit gehaltvollen Kommentaren
hast Du es nicht so, wie das stete Ausweichen
bspw. in der Debatte um die Gesamtschulen
gezeigt hat. Und auch sonst ist es nicht anders.


Ahoi


Dem kann ich nicht zustimmen... @ingneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2008 22:57:21

miro sagt nichts anderes, dass jeder in seinem Beruf Experte ist und dass man erst einmal aus diesem Blickwinkel aus betrachten muss. Es geht um die Wertschätzung von Berufen.

Auf den Lehrerberuf bezogen heißt das: Indem man als Schüler Lehrer und Lehrformen erlebt hat, ist man noch lange nicht ein Experte. Dazu gehört ein Studium, eine Ausbildung und auch Praxiserfahrung.

Rückmeldungen sind natürlich wichtig und werden auch angestrebt, aber das ist etwas anderes.


@ysnpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2008 23:17:28

Das hast du jetzt aber mal schön gesagt
und endlich ist das Wort gefallen, nach dem ich schon die ganze Zeit suche: WERTSCHÄTZUNG! Um mehr gehts eigentlich nicht.


wertschätzung...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2008 23:21:09

ist gar nicht so einfach....viel einfacher ist es hingegen, die anderen abzuwerten - hat dies eigentlich noch eine andere funktion, als sich selbst aufzuwerten?

unverzagte grüßt.


@fast alle - außer Ing_**neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2008 23:40:38


ich denke, wir verschwenden unsere Zeit.
Ich bin auch nicht mehr wirklich amüsiert über seine "Wissens-Ergüsse"

Lassen wir ihn noch ein wenig üben, bis er groß ist.
Später wird er vielleicht auch gelassener.

Als Ingenieur kann man vielleicht noch mit exotischem Spezialwissen eine Zeit lang als Einzelkämpfer ein Kommunikationsdesaster sein - wenn die Ergebnisse dieser Ingenieurarbeit einzigartig und wichtig für das Unternehmen sind. Lange geht das aber auch nicht gut, weil Kollegen sonst möglicherweise sagen: "Er oder wir!"

Im Vertrieb sähe die Sache dann noch ein wenig anders aus: Da sind doch wahrhaftig - wie in der Schule, nur etwas älter - Menschen mit eigener Meinung, die man noch überzeugen muß, daß sie die von ihm angebotenen Leistungen kaufen und nicht die der Wettbewerber! Und dann darf er denen nicht einfach vorschreiben, was sie zu tun haben. Die spinnen ja wohl!

Worst case: Er landet irgendwo als Lehrer.
Dann wird er sich schon seine eigene Hölle auf Erden schaffen, dessen bin ich mir sicher.

Bis dahin fließt noch viel Wasser durch den Rhein. Wenn er wie bisher weiter sinnentleert vor sich hin schwallen und angelesenes Drittwissen absondern will, das niemanden wirklich weiterbringt: soll er doch! Ich korrigiere lieber Schülerarbeiten, weil mir das eher Impulse und Ideen für meine täglichen klitzekleinen Erfolge gibt und halte es mit Konfuzius:

"Was kümmert´s den Mond, wenn der Hund ihn anbellt!"

Die westfälische Variante erspare ich mir.


<<    < Seite: 6 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs