transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 619 Mitglieder online 07.12.2016 17:51:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "6 Jahre Grundschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 8 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
OS Baselneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 19:55:09 geändert: 24.04.2008 19:56:14

Was ich dort auf der Homepage gelesen habe, deckt sich fast 1:1 mit der Orientierungsstufe in Niedersachsen, die allerdings statt 3 nur 2 jahre dauerte. Alles Andere ist fast identisch bis auf die Tatsache, dass die Schulen nur Empfehlungen abgeben mussten für die weiteren Schulformen. Der Elternwille war frei.

Diese Schulform war an ihrem Ende die meistgehasste und meistkritisierte und wurde auf großen Wunsch der Elternschaft nach 25 Jahren abgeschafft.




@rfalio (bin gerade erst mit Korrekturen für Mathe und kath. Religion durch):neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 21:26:06

So kann man auch fast nahe beieinander sein und trotzdem das Ringen um die beste Umsetzung nicht aufgeben, danke an einen niederbayrischen Bodenständigen

sagt ein im Grunde seines Herzens immer ein ebenso bodenständiger westfälischer Bauer bleibender

(und sich den Angstschweiß wegen soeben abgewehrter Beleidigungsklage vom Gesicht abwischender)

lupi


@ing_08neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: curie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 22:07:04 geändert: 24.04.2008 23:13:49

Jetzt warst du schon mehrfach auf 4t, auch in diesem Forum und hast auf meine Fragen leider gar nicht geantwortet...

Natürlich hast du hier sehr viel zu tun, aber ich hoffe doch sehr, dass du nicht NUR antwortest, wenn es gilt, sich in eine Rauferei zu stürzen?!

...

Vielleicht hast du es in der Flut der Beiträge auch einfach übersehen, ich würde mich allerding nach wie vor über Antworten sehr freuen!

Grüße von curie, entspannt, zivilisiert, freundlich, gelassen... (gelle, unverzagte, piramia, ysnp, feul und alle anderen nettiquetten 4tler )


Übrigens...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 22:10:34

man soll Gott für alles danken, erst Recht für einen Oberfranken!
Sagt ein bodenständiger, netter, oberfränkischer
volleythomas


Nur und ausschließlich @volleythomas: Mein Compadre ist Oberfranke!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 22:40:52

Als sein Elektronik-Distributions- und Design-In - Unternehmen in Markt Indersdorf (nördlich von Dachau) vor ca. 15 Jahren noch etwas größer war, sagte er immer: "Ich bin Oberfranke - und meine Neger sind fast alles Mittel- und Unterfranken!"

Der isst auch heute noch, politisch völlig unkorrekt - "Negerküsse" - und seine Freundin hat noch ihre alte "Negerpuppe" im Schrank verwahrt.

Und das Lied von den "Kleinen Negerlein" kennt er auch noch So isser - und so mag ich ihn -

Mit anderen Worten: Das über die Mittel - und Unterfranken meint er nicht so. der redet nämlich auch schlecht über mich Preußen.

Ach so: Er ist zuerst Lehrer geworden und dann Ingenieur - im Gegensatz zu mir.
Aber ich bin ja auch kein Franke.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 23:59:05 geändert: 25.04.2008 00:01:11


hybris!!! schiedsrichter TELEFON!!!


Was ist denn an Hybris so schlimm?
Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, einen zur Selbstüberhebnung neigenden Charakterzug zu haben.



Aber da ich mir das leisten kann, ist das keine Hürde. Nur für manch anderen anscheinend.
Muß wohl eine Art unlogische Konditionierung sein,
die dann einen Reflex hervorruft
"Selbstüberhebung = Weltuntergang, superschlecht".



Mit der Forderung nach einem Systemwechsel arbeitet man ihnen in die Hände: [...] Zusammenlegung
der Schulen [...] dann lehnen sie sich zurück
und waschen ihre Hände in Unschuld
"Wir haben doch..."


Nein.

1. Zusammenlegung der Schulen ist nicht der Sinn.

Systemwechsel heißt, das alte System wird in einem Zug zerschlagen, und die neuen Ansätze werden kompromißlos von unten nach oben aufgebaut.

2. Nur der Systemwechsel verschafft Änderungsdynamik.
Große Neuerungen, große Bewegungen im deutschen Bildungssystem lassen überhaupt noch realisieren, wenn Anlaß zur Reform in größtem Maßstab gegeben ist. Solange das gegliederte Schulwesen existent ist, solange werden nur Reformen auf Sparflamme innerhalb des Bestehenden stattfinden.

Wir brauchen jedoch einen harten Schnitt, einen großen Wurf.

Erst im Zuge einer Art "Revolution" kann auch nennenswert Einfluß auf innere Rahmenbedingungen genommen werden, bspw. Paradigmenwechsel in punkte Pädagogik, Erhöhung des intellektuellen Anspruchs der Abschlüsse usw.

Oder glaubst Du ernsthaft, daß das Bildungschaos in deutschen Landen per normaler Reform beendet würde? Als Hinweis lenke ich Deinen Blick auf das Jahr 1945 -

Deutschland, die Stunde Null, alles lag in Trümmern,
es hätte exzessiv gebrochen werden KÖNNEN und MÜSSEN mit den alten Strukturen, die in den 1. und 2. Weltkrieg geführt hatten.
Dennoch erstarkte das gegliederte Schulsystem in genau den Besatzungszonen, die nicht bereit waren, inen großen Wurf kompromißlos durchzuziehen.

Folgerung --
Chance auf echte Bildungsreform und Besserung
ohne die Systemfrage 0,0 % !






Jetzt warst du schon mehrfach auf 4t, auch in
diesem Forum und hast auf meine Fragen leider gar
nicht geantwortet...


Asche auf mein Haupt. Ich lasse Dir demnächst
eine pN da.



Grüße von curie, entspannt, zivilisiert, freundlich, gelassen...


Du mußt das nicht betonen.
Ich bekomme sowas überaus genau mit.


Gute Nacht


@ lupineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.04.2008 13:28:43

War nur als netter Spruch gemeint.
Passt übrigens auch für viele andere Bevölkerungsgruppen (eigentlich alle), nur reimt es sich da nicht. Schade eigentlich...

Thomas


@volleythomas:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.04.2008 15:47:34

Sind wir nicht irgendwie alle "Neger" von irgendwem oder von irgendwas? Veltins oderPaulaner


@lupenreinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.04.2008 16:39:25 geändert: 25.04.2008 16:41:13

ich finde deine letzten Kommentare in diesem Thread völlig fehl am Platz und nicht zum Ausgangsthema gehörend.
Vermutlich fehlt mir dazu auch der Wille eine Einordnung hier vorzunehmen.
Das wäre nach meiner Auffassung eher etwas für eine PN.

Freundlichst, aber etwas ungehalten hops


@ingneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.04.2008 18:39:41

Sei mir nicht böse, aber ich denke, dir fehlt etwas Erfahrung über das Verhalten von Politikern.
Selbst wenn sie sich zu einer "Zerschlagung" des bisherigen Systems bereit erklären, geben sie sich damit zufrieden, für Verbesserungen der Rahmenbedingungen ist sicher kein Geld mehr da. Das war gemeint.
Dass du auf Grund deiner Vita von dem Schulsystem überzeugt bist, das du erlebt hast, ist verständlich. Ich habe ein anderes erlebt und von dem bin ich überzeugt.
Es kann sicher noch verbessert werden, aber eben schrittweise, nicht durch eine Revolution. Revolutionen haben bisher in der Geschichte fast immer schlimme Nachwirkungen gehabt. Oder wurde das in deinem Geschichtsunterricht ausgeblendet?
Und einen Einwurf wie:
Deutschland, die Stunde Null, alles lag in Trümmern,
es hätte exzessiv gebrochen werden KÖNNEN und MÜSSEN mit den alten Strukturen, die in den 1. und 2. Weltkrieg geführt hatten.
Dennoch erstarkte das gegliederte Schulsystem in genau den Besatzungszonen, die nicht bereit waren, inen großen Wurf kompromißlos durchzuziehen.

finde ich schlicht unsachlich und absolut deplaziert, da er einen in keiner Weise belegbaren Zusammenhang zwischen Schulsystem und Weltkriegen nahelegt.
rfalio


<<    < Seite: 8 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs