transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 312 Mitglieder online 06.12.2016 11:43:30
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Religion in der Hauptschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
@relienteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trup Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2008 22:30:12

So ähnlich gehts mir eben auch. Ich habe auch ne Praktikantin und hab gleich zu Anfang zu ihr gesagt, dass ich sie nicht zu meinen Neunern mitnehmen werde, weil sie echt abschreckende Wirkung haben.
Ich hab so drei bis fünf Chaoten in der Klasse, die die ganze Szene bestimmen und auch die ausbremsen, die sonst vielleicht noch mitmachen würden.
Und ganz ohne Reli-Lehrer-Schmäh: Das Fach Religion hat so wichtige und gute Themen (gut manche sind auch ein bisschen schwer...), dass es schade ist, dass es so untergeht.
Aber was machen?
Interessanteren Unterricht? Mache ich in meinen Augen interessantere Sachen wird es oft auch gekippt. Also bin ich inzwischen auch auf dem Tripp: Arbeitsblätter ausfüllen, Heftaufschrieb... und bin dabei super unzufrieden...


Multikulti im RUneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mante Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2008 23:29:54

An meiner Hauptschule sitzen im katholischen Religionsunterricht nicht nur Katholiken, sondern auch Protestanten, Muslime und Konfessionslose. Ein anderer RU-Unterricht wird z.Zt. nicht angeboten. Die "Nicht-Katholiken" müssen irgendwie beschäftigt werden. Motivations-und Disziplinprobleme sowie Störungen in Form von Zwischenrufen der "Nicht-Katholiken" sind an der Tagesordnung.
1. Ist diese Handhabung üblich?
2. Wie sieht die Rechtslage aus? Welche Vorschriften gibt es?

Gruß mante


Wo unterrichtest du?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2008 00:01:38

In Baden-Württemberg ist die Lage (meines Wissens) so:

- am RU dürfen Schüler anderer Konfessionen/ Bekenntnisse teilnehmen (bos 12 Jahre mit Erlaubnis der Eltern)
- Der Religionslehrer kann die Schüler teilnehmen lassen, muss es aber nicht. Er ist nur verpflichtet die Schüler seiner Konfession zu unterrichten
- wer 2 Wochen nach Halbjahresbeginn im RU ist, muss dieses Halbjahr teilnehmen, mit allen Konsequenzen
- Religionsunterricht dient nicht der Beaufsichtigung anderer Schüler. Dafür muss die Schulleitung sorgen!
.


@ manuelisaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mante Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2008 13:05:11

Ich unterrichte in NRW.
Schüler anderer Konfessionen dürfen in den Randstunden (1. oder letzte Stunde) fehlen, in allen anderen Unterrichtsstunden müssen sie bleiben. Eine Note wird nicht erteilt, es gibt also auch keine Konsequenzen!
Danke für deine schnelle Antwort, mante.


Beineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bolly Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2008 15:59:51

mir ist es auch manchmal, dass sogar "Erholungsstunden", d.h. ein (Spiel-)Film zur Thematik die 9.Klassler ziemlich kalt lässt. Selbst erlebt: vorletzter Mittwoch (leider) letzte Stunde. Der Film "Die letzte Stufe" lief übern Beamer. Ich habe ihn am Computer verfolgt, da hab ich wenigstens die Dialoge gehört. Die Schüler haben sich prächtig selbst unterhalten.
Vielleicht sollte ich doch mal "Ben Hur" anschauen, da gehen wenigstens einige Stunden drauf.
Auf die zehn Wochen nach den Pfingstferien und den Prüfungszeitraum zum Quali freue ich mich schon. Die Motivation der Schüler kann wohl nicht tiefer sinken.
bolly


Das mit dem Filmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trup Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2008 16:05:46

kommt mir bekannt vor. Ich habe den Vorschlag von hier aufgenommen, zum Thema Liebe "Während du schliefst" anzusehen + Fragen dazu. Ich persönlich finde den Film ja ganz interessant, meine Schüler leider weniger. Bei Filmen geben ja normalerweise alle Ruhe, außer meinen Neunern. Die haben auch da gequatscht. Dabei bin ich eigentlich überzeugt davon, dass sie Religion nicht völlig kalt lässt. Mir hat letztens eine Schülerin erzählt, dass eine meiner größten Nervtanten in Religion 9 zu ihr gesagt hat, dass sie zwar nicht getauft ist, aber trotzdem in Reli geht, weil sie ja schon an all das glaubt. Was mach ich dann falsch, dass sie bei mir nur redet (blöderweise nicht mit mir...)?


@trupneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reliente Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2008 18:27:03

Hefteinträge und Arbeitsblätter ist bei mir auch das einzige, was halbwegs läuft... Da liegt die Arbeitsverweigerung nur bei ca. 40%
Aber zufrieden bin ich damit wirklich nicht. Außerdem ist es ja nicht so, dass sie nach dem Arbeitsblatt noch wissen, was sie da gemacht haben. Denn ich der Zeit kann man ja prima nebenbei Quatsch machen.
Ich habe in der 7. Klasse das nächste Thema abstimmen lassen, die Mehrheit hat Islam gewählt. Seit drei Wochen versuche ich nun, einige Grundlagen des Islam zu besprechen. (Arbeitsblätter, Tafelanschrieb usw.) Allerdings habe ich nicht im Geringsten das Gefühl, dass sie sich irgendetwas davon merken.(wollen) Irgendwie ist das frustrierend.
Ich habe mir gerade aus der Arbeitsstelle das Buch "Ganzheitliche Methoden im Religionsunterricht" mitgenommen und reingeschaut. Echt lustig! Die meisten Sachen, die dort beschrieben sind, wären in meinen Klassen gar nicht möglich. Und ich bezweifle, dass ich jemals so ein Vertrauensverhältnis aufbauen kann, dass es möglich wird.
Das Thema Film schauen habe ich genauso erlebt. Ich hatte zwei Klassen in Vertretung und ein Kollege gab mir den Film "Die zehn Gebote" (Hollywoodversion) Während der ersten Minuten war noch alles ruhig, danach war ich mehr damit beschäftigt, durch die Reihen zu gehen und halbwegs für Ruhe zu sorgen. Das ist doch total bescheuert: Da meint man den Schülern etwas Gutes zu tun.... (denn eigentlich wollen sie ja Filme schauen, oder?) und es endet im Chaos.
Ich finde das auch für mich so unbefriedigend, im Grunde könnte ich ihnen auch sagen, macht Hausaufgaben oder verhaltet euch still. Denn ich habe das Gefühl viel mehr nehmen sie aus dem Unterricht nicht mit. (ich hoffe immer noch, dass ich mich da täusche)
Welche Methoden hast du denn -außer AB und TB noch versucht?

Liebe Grüße, Angelika


Vielleicht hilft manchmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2008 18:56:47

nur Konsequenz in eine andere Richtung?! Ich bin in einigen Klassen (unabhängig vom Fach Religion) dazu übergegangen die Klassenlehrer zu informieren. außerdem schreibe ich Elternbriefe bzw rede mit Eltern. das hilft natürlich nur, wenn die Eltern noch einen Einfluss auf ihr Kind haben.
Ich scheue auch bei ganz schwierigen Fällen nicht mehr vor einem Ausschluss vom Unterricht zurück.


Mitteilung an Elternneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bolly Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2008 19:11:29

Die Lehrerin der 7.Klasse gab mir auch den Rat, einfach Mitteilungen zu schicken. Nur, ob die den Erfolg haben, den ich möchte? Ich habe schon öfters von den Kindern gehört: Meine Mama hat gesagt, dass Religion eh unwichtig ist. Ja mei, dann hat halt die (blöde) Religionslehrerin eine Mitteilung geschrieben, ja und? Mein Verweis auf die Bewerbung, wo ja Religion zuerst auf dem Zeugnis registriert wird, wird mit einem Schulterzucken abgetan.
bolly


Bei uns in Bayernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2008 19:44:24

kann Religion als Prüfungsfach alternativ zu Sport oder Kunst oder Musik gewählt werden; da viele das tun, ist die Problematik nicht so extrem.
Was ich nicht ganz begreife, ist warum die Schüler so uninteressiert sind. Liegt das am Lehrplan?
Ich hatte immer achte und neunte in Ethik. Da waren selbst schwierige Schüler immer gut bei der Sache.
elefant1


<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs