transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 643 Mitglieder online 07.12.2016 17:33:48
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Von Nds nach SH mit LAZKO?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Von Nds nach SH mit LAZKO?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2008 19:16:15

Hach, schön, diese Abkürzungen

Ihr Lieben,

wir tragen uns schon länger mit dem GEdanken, dass mein Mann sich nach seinem zweiten Examen in SH bewirbt. Wenn er dort genommen wird, will ich in absehbarer Zeit hinterhergehen. Ich bin in Nds auf einer Lebenszeit-Beamtenstelle in voller Stundenzahl und hab in den letzten neun Jahren fleißig meine verordneten Überstunden gesammelt.

Ist irgendwer unter ähnlichen Bedingungen nach SH gewechselt und kann mir sagen, wie das alles am besten funktioniert und worauf ich achten muss?


Auszahlen lassenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2008 19:34:22

Ich würde mich bei der Landesschulbehörde erkundigen und mich dann auszahlen lassen.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2008 10:31:53

Ich würde die Auszahlung für SOFORT beantragen mit einem Hinweis auf einen geplanten oder bestehenden Versetzungantrag aus bekannten Gründen.
Dann könntest du in einem Jahr alle 10? Stunden nehmen - und anschließend würdest du (irgendwann) versetzt.

Aber da es ja zur Zeit alles recht schwierig ist, würde ich die nächste Woche erst noch abwarten. - nach der Anhörung gibt es dann ja eine erste Rechtslage.

Die Auszahlungsmöglichkeit hat es in RLP auch gegeben, allerdings blieb da nicht viel Geld über.

Palim


Danke euchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2008 19:57:50

beiden erstmal!
Ich wäre ja nie auf die Idee gekommen, rhauda, mir die Stunden in Geld auszahlen zu lassen. Nicht mal darauf, dass die Möglichkeit besteht. Wenn ich das täte, würd ich aber wohl so hübsch besteuert werden, dass da nix mehr von übrig bleibt.

palim, einen Antrag hab ich gestellt. Ich will im kommenden Schuljahr alle Stunden komplett ermäßigt haben und somit abfeiern. Mal sehen, was die Schulbehörde so zu meinen Ideen meint....

Interessant für mich ist aber, was denn passiert, wenn ich die Stunden nicht abfeiern kann und sie mir nicht auszahlen lassen will. Drum also:

HEPP nach oben, und mal schauen, ob nicht irgendwer doch mit demselben Problem beim Bundeslandwechsel Bescheid weiß!


Eine Kolleginneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2008 20:07:22

hat von RP nach NW gewechselt. Meines Wissens werden ihr die Ansparstunden von RP in NW angerechnet.


Neuer Stand meiner Informationenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.05.2008 21:08:08

Vielleicht interessiert es auch andere, die über einen Bundeslandwechsel von Niedersachsen weg nachdenken. Folgende Informationen habe ich über den Schulhauptpersonalrat aus Hannover bekommen, den Rest hab ich zusammengegoogelt und ausgerechnet:

Wer sich im kommenden Schuljahr (08/09) noch in der Ansparphase befindet und brav seine 10 Jährchen voll macht und nach diesem Jahr in ein anderes Bundesland versetzt werden möchte, kann seine "Ausgleichsphase" der Überstunden nur als finanziellen Ausgleich in Anspruch nehmen. Konkret bedeutet das: Vergütung der 400 Überstunden (im GS-Bereich) nach Mehrarbeitsverordnung für Beamtinnen und Beamte. Klingt bisher nicht schlimm? Kommt noch! Jede Stunde wird mit 15,47 € vergütet. Nein, nicht mit einem AUFSCHLAG von 15,47 €, sondern nur mit diesem Satz. Ich habe während des Studiums nebenher in einem Büro gejobbt. Dort war die Bezahlung vergleichbar.....

Ich rechne mal weiter: Da kommen also für 400 Überstunden (und die sind ja nicht mal freiwillig gewesen!) 6188 € zusammen. Brutto. Jeder darf mal seinen Steuerberater anrufen und fragen, was denn wirklich übrig bleibt. Wenn es im Schnitt 4500 € sind, ist das viel.
Nur zum Vergleich: 400 Überstunden entsprechen bei einer Vollzeitstelle 14 Wochen Arbeit. Das sind also gut drei Monate. In drei Monaten verdiene ich als Vollzeitkraft deutlich mehr als 4500 €.

Schön, dass unsere Landesregierung noch einen Weg gefunden hat, die geleisteten Überstunden nicht gerecht zurückzahlen zu müssen. Ich bin begeistert!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs