transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 245 Mitglieder online 10.12.2016 13:59:54
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Subkulturen => Probleme?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Subkulturen => Probleme?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: itwillcome Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2008 15:35:22

In einem Gespräch mit einer Bekannten kam neulich die Frage auf, wie es
sich mit Subkulturen und ihrem Klischeehaften verhalten in der Schule
steht.

Sprich: Stimmen die Klischees? Sind Hip-Hopper dumm? Pöbeln Heavy
Metal Fans mehr als andere und sind rebellischer? Oder sind sie
intelligenter, wie diese eine Studie es mal sagte? Haben Teenager, die
Techno hören mehr Drogenprobleme ? Und sind Gothics alle Depressiv
und müssen zur Schulpsychologin?

Habt ihr da bestimmte regelmäßigkeiten unter euren Schülern
festgestellt oder ertappt ihr euch selbst des öfteren dabei Klischees zu
horten, wenn ihr in eine neue Klasse kommt und da sitzt ein kleines
Punkmädchen?

Also ich ertappe mich schon dabei, dass ich bei einem ganz in schwarz
gekleidetem Mädchen mehr auf die Gemütslagen achte und bei einem
Jungen, dem die Hose in den Kniekehlen hängt eine schlechtere Antwort
erwarte als von anderen...muss ich mir darum Gedanken machen?

(Unterrichte Sek I und II an einer Gesamtschule in NRW)

LG


stimmenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pink01 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2008 17:14:26

die klischees? ne gute frage. also ich habe in meiner klasse alles rum sitzen. migranten aus allen herren länder, deutsche. Insgesamt mehr rapper udn hip-hoper, aber auch ein paar "techno-leute". ob die klischees stimmen, kann man glaube ich nicht so pauschal sagen. aber das wir alle vorurteile haben, dass schon. und wenn wir mit denen offener umgehen, könnte man klischees vielleicht abbauen, aber zumindest erkennen.
ich mache gerne stunden zu vorurteilen, die so beginnen, dass ich welche an die tafel schreibe ( "alle blondinen sind blöd", alle ausländischen jungs sind verbrecher", "alle punks sind asozial", "alle grufties essen lebende tiere"). die diskussionen sind immer sehr spannend und lebhaft udn vor allem für mich immer lehreich gewesen, denn das was man da über schüler lernt, hebt so manches klischee wieder auf.
lg aus berlin


Das...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: itwillcome Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2008 20:04:31

...kann ich auf jeden Fall bestätigen.
Diese Runden, in denen man über Klischees spricht, sind sehr interessant. Ich habe sie bisher erst einmal gehabt.

Ich pauschalisiere eben nur ungerne, aber es ist eben so eine Sache, dass ich doch gewisse Tendenzen erkenne und versuche mir diese zu erklären.

So findet sich z.B. unter den "Alternativen",- ich nenn sie mal so - die Jungens die Krautrock hören, nicht richtig böse aber auch nicht normal sind, meist eine ganze Ecke an Personen die Gras rauchen oder schonmal dabei erwischt werden, wie sie halluzinogene Pilze verkaufen.
Irgendwoher muss diese Gemeinsamkeit ja kommen.

Die Gothics und die langhaarigen Metaller-Bürschchen sind meistens die Intelligenteren (meiner erfahrung nach), die sich als "anders" profilieren wollen und viele, die ganz stark den Hip Hopper Klischees entsprechen können in Test und Klausuren richtig viel, bauen im Unterricht in der Gruppe aber nur Mist, dem man nur schwer Herr wird.

Die, die leidenschaftlich Skaten oder Fußball spielen wirken oft so Hobbyfixiert, dass sie die Schule absolut links liegen lassen.

Es sind meine Erfahrungen, die meine Klischees bilden und da fällt es mir natürlich um so schwerer, sie fallen zu lassen.

Diese "Allgemeinheitsklischees" a'la Rapper können kein Deutsch und Gruftis sind Satanisten habe ich eh nicht, weil ich in meiner Jugend ebenfalls "anders" war.
Aber was ist mit den Erfahrungen die man selbst gemacht hat?
Denkt ihr an den Beobachtungen die man selbst im Alltag macht ist was dran - und wenn ja, warum ist das dann so?`
Manchmal wünschte ich nur "Normalos" in der Klasse zu haben .- doofer Wunsch, ich weiß. Ein Hoch auf die Individualität. Aber es würde vieles einfacher machen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs