transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 5 Mitglieder online 11.12.2016 03:20:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Elterngespräch wegen nachträglich korrigierter Arbeit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Elterngespräch wegen nachträglich korrigierter Arbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vierte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2008 22:12:36 geändert: 04.05.2008 22:15:54

Ich hatte eine Arbeit ausgeteilt, dabei bei einem Schüler einen Punkt übersehen und nachträglich dazu gewertet. Der Punkt hatte aber keine Auswirkung auf die Note, so dass er vermutlich enttäuscht war. Jetzt möchten seine Eltern zum Gespräch kommen. Ich vermute, dass Sie versuchen werden, mich anzugreifen, da Sie schon der Klassenlehrerin wegen der Grundschulempfehlung, bzw, wegen der für diese zugrunde liegenden Note Schwierigkeiten machten. Laut KL wollten die Eltern im Februar ernsthaft, dass Sie die Dezimalnote um 2 Zehntel nach oben korrigiert und haben das Gespräch abgebrochen, als die KL nicht mit sich "handeln" ließ.
In meinem Fall hab ich tatsächlich ausgerechnet bei dieser Familie einen Fehler bei der Korrektur gemacht, ihn verbessert und es hat keinen Vorteil für ihren Sohn gebracht. Es könnte sein, dass solche Angriffe wie : Sind die vorherigen Arbeiten richtig korrigiert, bzw. können wir die anderen Arbeiten noch einmal nachsehen?" kommen. Muss ich soll ich in diesem Fall darauf eingehen? Ich denke die Eltern sind so unter Druck, dass Sie mit allen Mitteln versuchen die Note ihres Kindes doch noch "umzubiegen".


Rede...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2008 22:50:08

kurz und knapp über die NOTE und dann über die LEISTUNGEN des Kindes!
Über Zahlen zu diskutieren bringt doch nicht viel.
Ich würde für das Gespräch auch dringend einen KLAREN ZEITLICHEN RAHMEN absprechen. Lass dich nicht "zuschwallen", sondern bring auf den Punkt, was DU zu sagen hast (wie gesagt: rede über Leistungen des Kindes, nicht über Zahlen).



...undneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2008 22:52:34

hol dir die Klassenlehrerin als Zeugin und (moralische) Unterstützung


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2008 00:15:05

Eine Kollegin macht es bei schwierigen Elterngesprächen so, dass sie sich Notizen ähnlich eines Protokolls macht. So ne Art aktives Zuhören... "Sie meinen also ...".

Wenn die Eltern auch sonst schon aufgefallen sind, würde ich mir auch einen Zeugen/ eine Zeugin hinzu holen. Nicht dass du hinterher zu hören bekommst, was du gesagt hättest.

Für dich kein Trost, aber für die Schulpolitiker zum Träumen (ist ja schon spät): Wann endlich wird in BY und BW die Vorgabe der Schullaufbahn durch einen Notenschnitt aufgehoben? Dann hätten die Lehrer manche Sorgen weniger!
Bei uns ist der Elternwille entscheidend über die Schullaufbahn. Trotzdem kann ich immerhin für unsere Elternschaft sagen, dass sie sich gut beraten lassen - die meisten zumindest.

Vorbereiten würde ich evtl. auch noch einmal die Transparenz der Note, Teilbereiche, Kriterien etc.

Palim


Danke für Eure Antwortenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vierte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2008 20:56:49

Danke für Eure Antworten!
Das Gespräch ist tatsächlich gut verlaufen. Die Eltern hatten nachgefragt, ich konnte es darlegen und es war damt erledigt. In meinem Fall hab ich mir da mehr den Kopf darüber zerbrochen als es nötig gewesen wäre. Ich wusste vorher nicht, wie sie an mich herantreten würden. Jedenfalls werde ich in Zukunft nochmal genauer korrigieren, es war schon sehr unangenehm.
Liebe Grüße und schöne Pfingstferien!


egal wie genau...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2008 21:58:42

es kann immer was "durchflutschen" - schließlich sind wir Menschen und keine Korrekturroboter. (Auch wenn ich mir im Zuge von VERA und so manchmal so vorkomme aber das ist ein anderes Forum ).

Wichtig finde ich die Transparenz und die Atmosphäre, dass du auch Fehler einsiehst und darüber sprichst. Meinen Schülereltern ist klar, dass sie die Arbeiten durchschauen können und bei Fragen entweder Postit auf die Arbeit oder in die Sprechstunde kommen. Das klappt in den allermeisten Fällen sehr gut.

lg joqui


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs