transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 539 Mitglieder online 08.12.2016 17:42:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Befristete Stelle an einer Grundschule oder feste Stelle an einer Realschule?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Befristete Stelle an einer Grundschule oder feste Stelle an einer Realschule?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kaldi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2008 19:48:23

Ich leite im Moment eine erste Klasse und höchstwahrscheinlich werde ich diese Klasse auch im kommenden Schuljahr noch leiten dürfen. Mein jetziger Vertrag endet mit Ende des Schuljahres. An unserer Schule besteht aber auf jeden Fall weiterhin dringender Bedarf für "meine" Stelle. Außerdem müssten wir sogar zuätzlich noch eine Person haben, wenn es darum geht,dass im nächsten Schuljahr die Erstklässler Englisch bekommen. Unserer beiden Englischlehrer sind zugleich Religionslehrer und Klassenlehrer, da ich nur Teilzeitkraft bin, können wir ab dem nächsten Jahr den Englischunterricht nicht mehr komplett abdecken.
Nun ist es so, dass ich eigentlich nicht fürs Grundschullamt studiert habe. Ich bin über den Vertretungspool reingerutuscht. Ursprünglich habe ich Deutsch und Englisch in den Niederlanden studiert und mein niederländisches Lehrerdiplom wurde hier in NRW anerkannt. (Grund-, Haupt- und Realschulen Stufenschwerpunkt II).
Mir gefällt die Arbeit in der Grundschule gut. Eine lange Zeit habe ich sogar gesagt, dass ich sehr froh bin nicht mit älteren Schülern zu arbeiten. Allerdings habe ich da auch hauptsächlich mit 3.u.4.Klässlern zu tun gehabt. Trotzalledem habe ich mein erstes Schuljahr gut herumgekriegt und mir wären sicherlich auch keine Zweifel gekommen, wenn ich nicht einen Anruf eines SL einer Realschule bekommen hätte. Besagte Realschule hatte im vergangenen Jahr ausgeschrieben, die Stelle erschien sehr attraktiv, die Schule liegt ländlich, sie ist erst im Aufbau und man hat noch sehr viel Mitbestimmungsrecht. Ich hatte mich beworben und bekma prompt eine persönliche Einladung vom SL zum Vorabgespräch. Er war sehr interessiert und meinte, dass ich die Einzige Kandidatin mit dem Fach Englisch sei. (von 33) Auch sonst passe ich vom Anforderungsprofil besondern gut. Allerdings sollte ich eine ganze Stelle übernehmen, da es an allen Ecken und Kanten an Personal fehle. Da ich Mutter von drei Kindern bin ,kam das für mich gar nicht in Frage. Meine Unterlagen hat der gute Mann aber behalten.
Nun kam vorige Woche dieser Anruf, ich war nicht zu Hause. Spät abends um 21 Uhr rief der Sl noch einmal an, doch da ich vorher schon auf dem Sofa eingeschlafen war, ging ich nicht ran.

Jetzt zwei Wochen später, hat diese Realschule zwei Stellen ausgeschrieben. Vom Anforderungsprofil passend für mich! Sogar, dass mit dem anerkannten ausländischen Diplom steht mit in der Ausschreibung. Das sieht doch ganz da nach aus, als wollten die mich. Aber....

Mir gefällt es doch gut an der Grundschule, ich hab doch meine KLasse...

Aber ich würde doch auch so gerne Niederländisch unterrichten und "richtiges" Englisch.

Aber an der Realschule habe ich viel mehr Korrekturfächer....

Aber die Arbeit an der Grundschule ist doch viel abwechslungsreicher...

Aber diese Realschule liegt ländlich, meine jetzige Grundschule liegt in einem sozialen Brennpunkt.

Aber was ist besser liebe,süße manchmal nervige Grundschüler oder nette, pubertiernde Teenager ??

Wie ist meine Chance an einer Grundschule wirklich eine feste Stelle zu bekommen? Zweimal wurde ich bereits abgewiesen.

Was würdet ihr machen?

Bitte so schnell wie möglich viele Tipps und Einschätzungen, vielleicht helfen die ja eine Entscheidung zu treffen.


DANKE


Feste Stelle!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2008 23:07:16

Nimm die feste Stelle! Ohne wenn und Aber.
Versetzungsanträge können dann nach der Probezeit gestellt werden.
Das kann etwas dauern, aber eine Planungssicherheit ist schon wichtiger zu Anfang als die Wunschschule.

Denke außerdem daran, dass du ja mit einer festen Stelle auch eine vollständige Probezeit absolvieren kannst. Dann bist du ein für alle Mal drin in System.
Und wer weiß? Vielleicht gefällt es die auch in der SEK I?
Vor allem mit 3 Kindern ist doch eine finanzielle und Planungssicherheit wichtig.
Ich würde keine Sekunde zögern, die feste Stelle anzunehmen.


Stimmt!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schmiezi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2008 23:27:36

Ich stimme rhauda voll und ganz zu: eine feste Stelle ist immer die bessere!

Ich habe die letzten drei Jahre zusammen mit meiner SL immer darauf gewartet, dass meine Langzeit-Vertretungsstelle an einer reinen Grundschule in eine feste "umgewandelt" wird, und was ist? Nix!

Nun trete ich im Sommer eine feste Stelle an einer Hauptschule in NRW an.
Lange hab ich überlegt, ob ich es machen sollte, oder ob ich nicht doch noch ein Jahr als Vertreung aushalte...
Zum Glück habe ich mich dagegen entschieden, denn letzte Woche flatterte ein Brief von unserem Schulamt ins Haus, in dem sie alle Vertretungslehrer in SH darüber informierten, dass wohl im nächsten Jahr keine Vertragsverlängerungen zu erwarten sind, und auch niemand neu fest eingestellt wird.

Heißt im Klartext: wenn ich die feste Stelle nicht hätte, wäre ich nach den Sommerferien arbeitslos!

Also, wenn du die Möglichkeit einer festen Stelle hast: Greif zu!!!



Noch was:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2008 06:52:43 geändert: 14.05.2008 06:52:57

du schreibst, dass dein niederländische Abschluss anerkannt wird. Das heißt ja nicht, dass es bei den Stellen in den folgenden Jahren auch so sein wird.
Stell dir vor, die ändern das. Dann schaust du bis zum für immer in die Röhre!


unbedingtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2008 08:37:30

die feste Stelle. Du kannst dich nicht ewig mit Zeitverträgen herumplagen. Außerdem klingt die Stelle an der RS doch richtig gut, zumal nicht alle Schulleiter sich so um Kontakt zu ihren Lehrern bemühen. Greif zu!
Viel Erfolg und berichte von deiner Entscheidung,
Christeli


Die Entscheidungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doris1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2008 08:44:02

kann dir niemand abnehmen....! Nur noch eine kleine Anmerkung: Wir haben dieses KMS auch an unsrer RS bekommen. Das Anforderungsprofil lautet: Grundschullehrer, einzusetzen nur in Klasse 5 der RS und nur in Deutsch oder Englisch (mit Beifach). Du würdest also zunächst einmal in einer 5. Klasse unterrichten. Dies könnte sich im Laufe der Jahre zwar ändern, so dass du nach "oben rutschen" würdest und auch in eine 6. oder 7. Klasse gelangst. Bei uns hat der Klassenleiter seine Klasse immer mindestens zwei Jahre.
Mir gefällt es doch gut an der Grundschule, ich hab doch meine KLasse... : Auch an der RS könntest du als Klassenlehrerin eine Klasse erhalten. Bei dem knappen Personalstand ist dies mit Englisch als Hauptfach sogar wahrscheinlich.
Aber an der Realschule habe ich viel mehr Korrekturfächer.... : Das ist auch wahrscheinlich, denn die Klassenstärke liegt zur Zeit bei 33 und die Arbeiten sind sicherlich umfangreicher als an der Grundschule.
Deine anderen Gründe sind für mich ganz individueller Art und die Entscheidung musst du alleine fällen. Bedenke auch, dass die Zahlen der Grundschüler permanent abnehmen.
Ich unterrichte seit über 20 Jahren an der RS und die Altersstufe 12 - 18 hat auch ihre Reize, aber auch ihre ganz spezifische Problematik. Du musst das wollen!
Ein ganz gewichtiges Argument,falls du langfristig in diesem Jobb bleiben willst, ist natürlich der feste Vertrag.
Ich wünsche dir bei deiner Entscheidungsfindung alles Gute.


Ich hab mich entschieden!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kaldi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.07.2008 00:17:43

Vielen Dank noch mal.
Ich habe die Stelle an der Realschule angenommen.
Ab August unterrichte ich in der 5.Klasse als Klassenlehrerin.

Lange überlegt hab ich nicht, imgrunde war mir klar, dass ich es machen würde.
Aber meine letzten Zweifel verschwanden nachdem ich euere Ratschläge las. :)



Gratuliere dirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.07.2008 10:17:45

zu deiner Entscheidung und wünsche dir einen tollen Start in die 5.!


Drück die Daumen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: arenicolamarina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2008 18:51:13

Viel Glück und Erfolg für deinen Neustart!!! Du hast dich absolut richtig entschieden!!! Bei einer festen Stelle kannst du auf Antrag deine Stunden reduzieren - musst nur die Fristen beachten, siehe Nachrichtenblatt.


@kaldineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.07.2008 07:48:23

Herzlichen Glückwunsch,

wenn ich es richtig im Kopf habe, willst Du in NRW anfangen. Du musst also "nur" im Einstellungsgespräch darauf hinweisen, in welchem Stundenumfang Du arbeiten willst. Der SL muss Dich "eigentlich" von sich aus darauf ansprechen. Gleiches gilt wenn Du von der kommunalen Schulaufsicht (Kreis/kreisfrei Stadt) eingestellt wirst. Der Stundenumfang ist nämlich Vertragsbestandteil (zumindest bei Lehrern i.A.)

Guten Start missmarpel93


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs