transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 148 Mitglieder online 02.12.2016 19:23:43
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Einführung von Längeneinheiten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Einführung von Längeneinheitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: larena Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2008 14:03:33

Hallo,
habe demnächst einen UB in Mathe. Ich habe mir überlegt mit einem neuen Thema anzufangen und Längeneinheiten einzuführen.
Wollte mit Zentimetern anfangen - bietet sich das an, oder ist es besser mit Metern anzufangen?
Meine Klasse hat noch keinerlei Vorerfahrungen.

Und habt ihr vielleicht auch Ideen, wie ich das am besten umsetzen könnte?

Liebe Grüße


Was hältst du davon, zunächst dieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2008 14:21:25 geändert: 23.05.2008 14:25:02

Notwendigkeit einheitlicher Längeneinheiten herausfinden zu lassen?
Da kannst du entweder spannende Geschichten erzählen, beispielsweise die des Hofschneiders in ..., der feinstes Tuch aus Mailand kaufte - in Ellen gemessen, versteht sich.
Damals hatten alle Fürstentümer unterschiedliche Längenmaße......
Oder du machst das mit einer Schuhlänge und läßt jeden einmal die Länge/Breite des Klassenzimmers ausmessen. Die Kids kommen schnell darauf, daß man sich auf ein Maß einigen muß, weil es unterschiedlich große Schuhe gibt...
Vielleicht gibt es sogar Kunststofffliesen in der Klasse. Auf die Länge könnte man sich einigen.
Ein Gliedermaßstab (Zollstock)ist da auch hilfreich.
Bring mehrere mit...
Dann laß sie z. B. versuchen, kleine und große Dinge zu messen. Es wird sich zeigen, daß sie dazu unterschiedliche Einheiten benötigen


hineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: larena Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2008 15:16:07

Hi!
Danke, das hört sich schon sehr gut an.
Ich hatte mir sowas ähnliches auch schon überlegt, dass man die S. den Klassenraum mit ihren Füßen abmessen lässt....aber ich soll ja als 1. Unterrichtsstunde der Einheit mit Zentimetern starten und dann ist das ja eher schwierig.

Ich hatte mir überlegt, dass ich in der Arbeitsphase die S. Gegenstände schätzen und messen lasse.
Wobei ich nicht weiß, ob sie das mit dem Schätzen so hinbekommen....

Immer diese schrecklichen Unterrichtsbesuche

Liebe Grüße und schon mal vielen, vielen Dank!!!!


hineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: larena Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2008 15:18:47 geändert: 23.05.2008 15:25:44

Weißt du zufällig den Titel von dem Märchen?



Mit Körpermaßen anfangenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2008 16:31:56

siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_von_Ma%C3%9Fen_und_Gewichten
und
http://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Ma%C3%9Fe_und_Gewichte
4 Finger = 1 Handbreite
1 Handbreite = 2 Spannen
2 Spannen = 1 Elle
4 Ellen = 1 Klafter
1 Klafter = Körpergröße

12 Zoll (Daumenbreite) = 1 Fuß
3 Fuß = 1 Schritt usw.
Die Proportionen stimmen annähernd bei allen Menschen, allerdings sind die Maße eben unterschiedlich.
Allein mit dem Ausprobieren (Stimmt das bei mir auch?) und dem Messen verschiedener Gegenstände und Örtlichkeiten hast du schon eine Stunde zu tun. Gleichzeitig werden Multiplikation und Division geübt, z.B. 5 Ellen sind wie viele Finger...
rfalio
P.S. Auf der italienischen 1 Euro-Münze ist ein schöne Bild dazu.


Das ist kein Märchen, du kannstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2008 16:55:15

aber frei fabulieren, da es früher immer unterschiedliche Ellen etc. gab, je nachdem, wer gerade in welchem Fürstentum/Königreich Fürst war.
Spannende Geschichten hören Kinder immer gern.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: larena Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2008 17:18:42

Danke, dür eure Beiträge!!

Werde jetzt mal versuchen irgendwie eine Unterrichtsstunde auf die Beine zu stellen
Hoffe, dass es diesmal gelingt


bin etwas irritiertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: saddie24 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2008 17:19:07

dass du schreibst du sollt die erste stunde dieser einheit mit zentimeter anfangen. ich hab das sowohl im studium als auch im ref ganz anders gemacht. eben wie oben beschrieben erstmal direkter länger vergleich (2 stifte nebeneinander) dann über messen mit freiwählbaren repräsentanten ( zb. Handspanne) zu standadisierten Maßen, so haben wir es auch in den theoret. veranstaltungen an der ph und am seminar gelernt. wer schreibt dir denn diese reihen folge vor?


Najaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: larena Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2008 18:12:54

was heißt vorschreiben? Meine Mentorin meinte, dass ich es so machen soll. Das Problem ist, dass der UB schon in einer Woche ist und mich das alles total irritiert, weil ich jetzt nicht weiß wie ich es am besten machen soll...


Immer das machenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2008 00:25:22

was man selbst für am besten hält. Und wenn es falsch war. Aus eigenen Fehlern lernt man immer am meisten.

Übrigens gibt es genug schlechte LuL. Die könnten sich von ihren Referendarin eine Scheibe abschneiden. Also ob das richtig ist, was die Lehrerin sagt, ist immer die Frage. Um das Thema selbst habe ich mir bisher wenig Gedanken gemacht, aber die Motivation mit der Geschichte usw. finde ich auch gut. Vielleicht kannst Du ja auch Deine Kinder die Elle messen lassen, also die verschiedenen Zöllner spielen lassen. Jedenfalls besser als mit der Tür ins Haus zu fallen und gleich mit den Längeneinheiten zu beginnen.

Um die andere Frage noch zu beantworten. Ich würde immer mit den cm beginnen, weil m viel zu groß ist und die Kleinen sich das schwer vorstellen können.

Viel Erfolg


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs